Walter Boos

deutscher Regisseur, Filmeditor und Drehbuchautor

Michael Walter Boos (* 22. November 1928 in München; † 22. November 1996 in Grünwald) war ein deutscher Filmeditor, Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben und WirkenBearbeiten

Boos begann als Volonteur bei den Münchner Kammerspielen und brachte es bis zum Regieassistenten. 1946 ging er zur Bavaria Film, wo er zunächst als Schnittassistent arbeitete und 1948 erstmals als Schnittmeister fungierte. Er führte bei zahlreichen Produktionen den Filmschnitt aus, darunter mehrere mit dem Hauptdarsteller Heinz Rühmann.

Seit 1956 wurde er zeitweise als Regieassistent eingesetzt, doch wegen mangelnder Einsatzmöglichkeiten beschäftigte er sich in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre vor allem beim Fernsehen wieder als Schnittmeister. Erst im Zuge der Sexwelle konnte er sich als Regisseur durchsetzen. Vor allem zahlreiche Report-Filme, darunter viele Teile der überaus erfolgreichen Filmreihe Schulmädchen-Report gehen auf sein Konto. In den letzten Jahren seiner Karriere war Boos wieder als Editor für das Fernsehen tätig.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 1: A – C. Erik Aaes – Jack Carson. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3.

WeblinksBearbeiten