Hauptmenü öffnen

SRH Hochschule der populären Künste

private Fachhochschule in Berlin

Die SRH Hochschule der populären Künste (hdpk), früher: hdpk Hochschule der populären Künste, ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule im Berliner Ortsteil Schöneberg. Sie befindet sich im Verwaltungsgebäude Potsdamer Straße 188–192.

SRH Hochschule der populären Künste (hdpk)
Logo
Gründung 2009, Lehrbetrieb seit 2010
Trägerschaft privat
Ort Berlin
Bundesland Berlin
Land Deutschland
Rektorin Victoria Büsch
Studierende ca. 550 (Wintersemester 2018)
Mitarbeiter ca. 100
davon Professoren 24
Website www.hdpk.de

GeschichteBearbeiten

Die SRH Hochschule der populären Künste wurde im Jahr 2009 gegründet und nahm mit dem Wintersemester 2010[1] ihren universitären Betrieb auf. Die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat folgte im Jahr 2015.[2] Im April 2014 wurde die hdpk GmbH von einer neuen Trägerin übernommen: der SRH Holding. Aufsichtsbehörde der Hochschule ist die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

In den angebotenen, von der ZEvA akkreditierten Bachelor-Studiengängen Event- und Musikmanagement, Management in digitalen Medien, Journalismus- und PR-Management, Kommunikationsdesign, Interaction Design, Popularmusik, Creative Industries Management, Motion-Design, Musikproduktion und Audiodesign, sowie den zwei Master-Studiengängen Medienpsychologie und Erlebniskommunikation werden die Studierenden auf ihre zukünftige Arbeit in der Kultur- und Kreativbranche vorbereitet. Seit dem Wintersemester 2018 wird zudem der Bachelor-Studiengang Kreatives Schreiben und Texten angeboten.

Die Hochschule veranstaltet jährlich das Open Air hdpk Festival.[3]

StudiengängeBearbeiten

Alle Bachelor-Studiengänge umfassen ein siebensemestriges Studium mit 210 Credit Points (quantitativer Vergleichswert der Hochschulabschlüsse im europäischen Raum, 1 Credit Point entspricht 25 bis 30 Arbeitsstunden im Studienverlauf). Der Abschluss erfolgt als staatlich anerkannter Bachelor of Arts (B.A.) außer beim Studiengang Popularmusik, wo ein Bachelor of Musik (B.Mus.) erworben wird. Im Einzelnen werden folgende Studiengänge angeboten:

Die SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) bietet insgesamt vier Masterstudiengänge, mit Abschluss Master of Arts (M.A.)[5], an:

  • Medienpsychologie, M.A., konsekutiver Vollzeitstudiengang, 4 Semester, 120 Credit Points[6]
  • Erlebniskommunikation, M.A., (in Kooperation mit dem Berlin Career College der Universität der Künste Berlin): 4 Semester, 120 Credit Points[7]
  • Computing and the Arts, M.A., (in englischer Sprache), 4 Semester, 120 Credit Points[8]
  • Creative Industries Management, M.A., (in Kooperation mit der SRH Fernhochschule - The Mobile University), 4 Semester, 120 Credit Points[9]

KuratoriumBearbeiten

Das Kuratorium der Hochschule besteht aus Persönlichkeiten des politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens. Es berät die Hochschule und trägt gemeinsam mit deren Leitung zur Weiterentwicklung bei. Mitglieder sind:

  • Carlos Albrecht, Präsident des VDT Verband Deutscher Tonmeister
  • Michael Ernst-Pörksen, COX Steuerberatungs- und Treuhandgesellschaft
  • Dirk Erchinger, Musiker und Inhaber der Musikerschule Drumtrainer Berlin
  • Henning Rümenapp, Musiker

ForschungsprojekteBearbeiten

  • Erlebnis Freizeitpark[10]
  • Erlebnis Messe (Forschung läuft, Auswertung 2018)
  • Forschung im Bereich Musikermedizin in Kooperation mit dem BCMM der Charité[11]
  • Die POP-AMBULANZ an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk)[12]
  • IfP - Institut für Publikumsforschung[13]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Auf einen Blick hdpk in Zahlen & Fakten. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  2. Auf einen Blick hdpk in Zahlen & Fakten. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  3. Festivalprogramm 2018 Workshops, Ausstellungen und Konzerte satt. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  4. Kreatives Schreiben und Texten
  5. Masterstudiengänge an der hdpk in Berlin. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  6. M.A. Medienpsychologie. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  7. M.A. Erlebniskommunikation. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  8. Wer wir sind. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  9. M.A. Creative Industries Management. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  10. Auswertung der Umfrage „Erlebnis Freizeitpark“ (Juli, August 2016) 
  11. Erste Hilfe für Musiker_innen: hdpk gründet Pop-Ambulanz. Abgerufen am 13. Oktober 2017.
  12. Medizinisch-psychologische Sprechstunde für Musiker*Innen aus Berlin. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  13. IfP - Institut für Publikumsforschung. Abgerufen am 10. Januar 2019.

Koordinaten: 52° 29′ 28,6″ N, 13° 21′ 36,9″ O