Süddeutsche Fußballmeisterschaft 1898/99

Die süddeutsche Fußballmeisterschaft 1898/99 war der erste, vom Verband Süddeutscher Fußball-Vereine (VSFV) am 2. Oktober 1898 im Mannheimer Hotel Viktoria beschlossene,[1] offiziell ausgetragene Wettbewerb. Meister wurde der Freiburger FC.

Die Endrunde wurde im Pokalmodus ausgespielt. Teilnehmende Vereine gab es offenbar acht, die Austragungsorte der Spiele sind nur teilweise bekannt.

In Karlsruhe wurde am 23. Juli 1899 ein Spiel um die Stadtmeisterschaft zwischen dem Karlsruher FC Phönix und dem Karlsruher FV ausgetragen, das der KFV mit 9:0 gewann.[2] Phönix war zu dem Zeitpunkt jedoch kein Mitgliedsverein des VSFV.

In Mannheim waren im Lauf des Jahres 1898 die Vereine Mannheimer FC Viktoria 1897, Mannheimer FG Union 1897 und Mannheimer FG Germania 1897 dem VSFV beigetreten. Der älteste Verein der Stadt und Gründungsmitglied des süddeutschen Verbandes, Mannheimer FG 1896, sowie die Mannheimer FG Union nahmen an der Meisterschaftsrunde 1898/99 teil und trugen am 16. Oktober 1898 auf dem Exerzierplatz des FG 1896 das erste Verbandsspiel gegeneinander aus.

Endrunde 1898/99Bearbeiten

16. Oktober 1898
Mannheimer FG 1896 13:00  Mannheimer FG Union 1897 Exerzierplatz Mannheim
1. FC Pforzheim 5:0[3]  Heilbronner FK
30. Oktober 1898[4]
Germania 94 Frankfurt 3:2  1. Hanauer FC 93
6. November 1898
Freiburger FC 4:3  Karlsruher FV in Straßburg[5]
4. Dezember 1898
Mannheimer FG 1896 7:1  Germania 94 Frankfurt
18. Dezember 1898
1. FC Pforzheim 2:1  Mannheimer FG 1896 Exerzierplatz Karlsruhe

FinaleBearbeiten

Endspiel um die süddeutsche Meisterschaft, 8. Januar 1899 in Karlsruhe
Freiburger FC 6:1 (4:0)  1. FC Pforzheim

Der Freiburger FC spielte mit Hermann Geis – Wagner, F. Schilling – Ernst Schottelius, H. Specht, Philipp Burkart – Th. Schilling, O. Hoog, Felix Hunn, Rudolf Wetzler, B. Schottelius.

Der 1. FC Pforzheim spielte mit Dillmann – Dietz, Wilhelm Hiller – W. Bühler, Sieder, Arthur Hiller – K. Bühler, Grieshaber, H. Steudle, Schweigert (vermutlich Ernst Schweickert), Felss.

Schiedsrichter der Begegnung war Fritz Gutsch, Karlsruhe.[6]

Privatspiele als Vorlauf 1897/98Bearbeiten

 
Spieler des Freiburger FC in einer Aufnahme aus dem Jahr 1898.
Einige von ihnen wurden ein Jahr später Süddeutscher Meister.

Entgegen anders lautenden Überlieferungen[7] hat es eine süddeutsche Fußballmeisterschaft 1897/98 nicht gegeben. Die Vereine des im Oktober 1897 gegründeten VSFV trugen lediglich Privatspiele aus, in denen bis Ende Mai der Karlsruher FV mit acht Siegen in neun Spielen am erfolgreichsten war.

Der Freiburger FC hatte zwar am 13. Februar 1898 dem KFV mit 7:2 dessen einzige Niederlage zugefügt, aber auch das war ein Freundschaftsspiel und ihren ersten Meistertitel gewannen die Breisgauer erst im Januar des folgenden Jahres.[8]

Unklare Formulierungen in der 1957er Chronik des Süddeutschen Fußball-Verbandes[9] haben möglicherweise zu dem Irrtum beigetragen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vgl. Zeilinger, Seite 16 f., plausibler als andere Darstellungen; siehe auch Vorsaison (keine Meisterschaft).
  2. 90 Jahre Karlsruher FV 1891–1981. Ein Kapitel Karlsruher und Deutscher Fußballgeschichte. Zusammengestellt und bearbeitet von Josef Frey. Chronik, 1981.
  3. nach Luy 6. November 1898.
  4. Spieldetails nach Sport im Bild vom 4. November 1898.
  5. Daten und Ergebnisse durchweg nach J.R.Prüß: Straßburg und die Süddeutsche, in: Zeitspiel / Magazin für Fußball-Zeitgeschichte #11 vom März 2018, Seiten 92 ff. (Langfassung: [1]).
  6. Endspieldetails nach Sport im Bild vom 12. Januar 1899. Siehe z. B. auch Zeilinger, S. 17 oder Adam/Riedel, S. 14.
  7. Grüne, Seite 14; Libero Nr. 5 / 1990, Seite 24; auch in früheren Auflagen des Kicker-Almanach; anders hingegen Zeilinger, Seite 16 f. und 1. Deutsches Fußball-Jahrbuch, S. 187. Auch bei Luy findet sich hier keine Meisterschaft.
  8. Ergebnis und Saisonverläufe nach Sport im Bild, Jg. 1898 und 1899, diverse Ausgaben.
  9. Auf den Seiten 135f. sind offenbar die Jahreszahlen und Spielzeiten verwechselt worden. Auf Seite 17 heisst es „trotz aller Erschwerungen schon 1898 die ersten Meisterschaftsspiele zur Durchführung kamen“, damit sind die Vorrunden gemeint.

LiteraturBearbeiten

  • Hardy Grüne: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 1: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. 1890 bis 1963. Deutsche Meisterschaft, Gauliga, Oberliga. Zahlen, Bilder, Geschichten. Agon-Sportverlag, Kassel 1996, ISBN 3-928562-85-1, S. 14.
  • Gerhard Zeilinger: Die Pionierzeit des Fußballspiels in Mannheim. Die ersten 25 Jahre von 1894 bis 1919. Fußball-Archiv, Mannheim 1992, ISBN 3-89426-044-0, S. 16 f.
  • Deutscher Fußball-Bund (Hrsg.): Deutsches Fußball-Jahrbuch, I. Jahrgang, Berlin 1905.
  • Paul Flierl: Sechzig Jahre Süddeutscher Fußball-Verband, Stuttgart 1957.
  • Udo Luy: Fußball In Süddeutschland 1889-1908, Selbstverlag 2016.
  • J.R.Prüß: Straßburg und die Süddeutsche. In: Zeitspiel / Magazin für Fußball-Zeitgeschichte #11 vom März 2018. (Langversion auf zeitspiel-magazin.de)