Hauptmenü öffnen

Richard Balandras

Französischer Autorennfahrer

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Richard Balandras begann seine Karriere in der Formel Ford, wo er zwischen 1988 und 1992 in der französischen Meisterschaft aktiv war. Seine beste Saison hatte er 1992, als er am Ende des Jahres Gesamtfünfter in diesem Championat wurde[1].

1993 wechselte er in den GT- und Sportwagensport und gab sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Dreimal war er beim Langstreckenrennen in Westfrankreich am Start. Mit dem 20. Rang beim ersten Einsatz erreichte er 1993 die beste Platzierung im Schlussklassement.

In den 2000er-Jahren war er regelmäßig in der französischen GT-Meisterschaft engagiert. 2005 wurde er im dortigen GT-Cup Gesamtdritter[2]. Seine letzte aktive Saison hatte er 2013, als er ein Rennen zur V de V Michelin Endurance Series bestritt.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1993 Frankreich  Graff Racing Spice SE89C Frankreich  Jean-Bernard Bouvet Frankreich  Bruno Miot Rang 20
1995 Frankreich  Welter Racing WR LM94 Frankreich  Jean-Bernard Bouvet Frankreich  William David Ausfall Benzinpumpe
2000 Frankreich  Rachel Welter WR LMP Frankreich  Sylvain Boulay Japan  Yōjirō Terada Rang 26

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Französische Formel-Ford-Meisterschaft 1992
  2. Französische GT-Meisterschaft 2005