Hauptmenü öffnen

Raymond (Maine)

Gemeinde im US-Bundesstaat Maine

Raymond[1] ist eine Town im Cumberland County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 4436 Einwohner in 2852 Haushalten auf einer Fläche von 115,9 km².[2]

Raymond
Union Chapel in East Raymond
Union Chapel in East Raymond
Lage in Maine
Raymond (Maine)
Raymond
Raymond
Basisdaten
Gründung: 21. Juni 1803
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Cumberland County
Koordinaten: 43° 55′ N, 70° 28′ WKoordinaten: 43° 55′ N, 70° 28′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 4.436 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 51,6 Einwohner je km2
Fläche: 115,9 km2 (ca. 45 mi2)
davon 85,9 km2 (ca. 33 mi2) Land
FIPS: 23-61945
GNIS-ID: 00582692
Website: www.raymondmaine.org

GeografieBearbeiten

Nach dem United States Census Bureau hat der Ort eine Gesamtfläche von 115,9 km2, von denen 85,9 km2 Land sind und 30,0 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische LageBearbeiten

Raymond liegt am nordöstlichen Ufer des Sebago Lake. Es hat ein Langes Kap, welches in den See ragt. Am Ende dieses Kaps befindet sich Frye Island. Die Fläche, die von diesem Kap umfangen wird, heißt Jordan Bay. Die Oberfläche der Town ist hügelig und der 299 m hohe Rattlesnake Mountain[3] ist die höchste Erhebung. Es gibt mehrere große Seen die sich zum Teil, bzw. vollständig auf dem Gebiet der town befinden. Der größte ist der Panther Pond er befindet sich vollständig auf dem Gebiet der Town, im Südwesten grenzt der Thomas Pond und im Nordwesten der Crescent Lake an. Der Raymond Pond befindet sich im Norden und im Nordosten grenzt der Notched Pond an.[4]

NachbargemeindenBearbeiten

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[5]

StadtgliederungBearbeiten

In Raymond gibt es mehrere Siedlungen: East Raymond, Greenville, Mountain (ehemaliges Postamt), North Raymond, Raymond (Raymond Village), Raymond Cape und Wilson Springs.[6]

KlimaBearbeiten

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Raymond liegt zwischen −7,8 °C (18° Fahrenheit) im Januar und 20,0 °C (68° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[7]

GeschichteBearbeiten

 
The Meadow Road, Raymond, 1909

Das Land wurde von der Massachusetts Bay Colony als Grant an Capitain William Raymond und seinen Männern im Jahr 1767, als Dank für ihre Dienste bei der Schlacht von Québec unter Sir William Phips gegeben. Bis zur Gründung der town Casco im Jahr 1841 gehörte auch diese zur town Raymond. Capitain Joseph Dingley begann mit der Besiedlung von Raymond im Jahr 1771, doch nur wenige Familien siedelten hier bis nach der Revolution. Die town wurde am 21. Juni 1803 gegründet und nahm den Namen Captain Raymonds an.[4]

Am Panther River entstanden Wassermühlen für die Bearbeitung und Erzeugung von Holz und Dauben, Getreidemühlen und eine Gipsfabrik sowie eine Fabrik für die Produktion von Kinderschlitten. Raymond befindet sich nördlich von Portland mit Anschluss an die Maine Central Railroad. In Raymond wohnte auch Nathaniel Hawthorne, der Romancier.[4]

In Raymond steht der WGME-Sendemast. Mit 493,5 m höhe war er zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung das höchste Bauwerk der Welt. Seit der Fertigstellung des WMTW-Sendemastes in Baldwin ist er nun das zweithöchste Bauwerk in Maine.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Volkszählungsergebnisse[8] - Town of Raymond, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 438 826 1388 1756 2032 1142 1229 1120 1132 927
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 823 677 500 446 506 620 732 1328 2251 3311
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 4299 4436

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

 
Nathaniel Hawthorne Boyhood Home

Zwei Gebäude stehen unter Denkmalschutz und wurden ins National Register of Historic Places aufgenommen.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Der U.S. Highway 302 führt durch den Südwesten der Town. Er verbindet Raymond mit Portland im Süden und Bridgton im Norden. In Nordsüdrichtung verläuft weiter im Osten die Maine State Route 121 und die Maine State Route 85.

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

In Raymond gibt es keine medizinischen Einrichtungen. Die nächstgelegenen Krankenhäuser für die Bewohner von Raymond befinden sich in Auburn und Bridgton.[7]

BildungBearbeiten

Raymond gehört mit Windham zum RSU 14.[9]

Im Schulbezirk werden folgende Schulen angeboten:

  • Windham High School in Windham, (Klassen 9 bis 12)
  • Katahdin Program in Raymond (Alternative Schule) (Klassen 9 bis 12)
  • Windham Middle School in Windham, (Klassen 6 bis 8)
  • Jordan-Small Middle School in Raymond (Klassen 5 bis 8)
  • Manchester School in Windham (Klassen 3 bis 5)
  • Raymond Elementary School in Raymond (Klassen Kindergarten bis 4)
  • Windham Primary School in Windham (Klassen Kindergarten bis 3)

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Raymond im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 18. März 2018
  2. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, p. 34/35
  3. Rattlesnake Mountain. In: peakery.com. Abgerufen am 18. März 2018 (englisch).
  4. a b c History of Raymond, Maine Aus A Gazetteer of the State of Maine von Geo. J. Varney herausgegeben von B. B. Russell, 57 Cornhill, Boston 1886
  5. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  6. Raymond, Cumberland County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 18. März 2018 (englisch).
  7. a b Raymond, Maine (ME 04071) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 18. März 2018 (englisch).
  8. Einwohnerzahl 1800–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  9. RSU14, abgerufen am 18. März 2018