Sebago (Maine)

Sebago[1] ist eine Town im Cumberland County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Sebago liegt an der Nordwestküste des Sebago Lake. Im Jahr 2010 lebten dort 1719 Einwohner in 1464 Haushalten auf einer Fläche von 126,7 km².[2]

Sebago
Community Church
Community Church
Lage in Maine
Sebago (Maine)
Sebago
Sebago
Basisdaten
Gründung: 10. Februar 1826
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Cumberland County
Koordinaten: 43° 53′ N, 70° 39′ WKoordinaten: 43° 53′ N, 70° 39′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1.719 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 20,3 Einwohner je km2
Fläche: 126,7 km2 (ca. 49 mi2)
davon 84,8 km2 (ca. 33 mi2) Land
Höhe: 131 m
Postleitzahl: 04029
FIPS: 23-66775
GNIS-ID: 00582717
Website: www.townofsebago.org

GeografieBearbeiten

Nach dem United States Census Bureau hat der Ort eine Gesamtfläche von 126,7 km2, von denen 84,8 km2 Land sind und 41,9 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische LageBearbeiten

Sebago liegt an der Nordwestküste des Sebago Lake, im westlichen Teil des Cumberland Countys. Die Oberfläche der Town ist hügelig und die höchste Erhebung ist der zentral gelegene 416 m hohe Douglas Mountain.[3] Neben dem Sebago Lake im Süden grenzen weitere größere Seen an das Gebiet der Town. Im Norden der Hancock Pond und der Peabody Pond. Im Westen der Barker Pond und der Southeast Pond. Zentral auf dem Gebiet der Town liegen der Browns Pond und der Mariner Pond.

NachbargemeindenBearbeiten

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[4]

StadtgliederungBearbeiten

In Sebago gibt es mehrere Siedlungen: Convene, Douglas Hill, East Sebago, Hillside, Long Beach, North Sebago, Sebago, Webrowe und West Sebago.[5]

KlimaBearbeiten

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Sebago liegt zwischen −7,8 °C (18° Fahrenheit) im Januar und 20,0 °C (68° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[6]

GeschichteBearbeiten

Die frühe Geschichte Sebagos ist mit der von Baldwin welches ursprünglich Flintstone hieß, verbunden. Das Gebiet wurde im Jahr 1774 von der Massachusetts General Cour als Grant an die Überlebenden der Kompanie von Captain John Flint aus Concord, Massachusetts gegeben. Baldwin wurde im Jahr 1802 zur Town und nach einem frühen Siedler Loammi Baldwin, benannt. Das Gebiet wurde im Jahr 1826 geteilt, der nördliche Teil wurde zur Town Sebago, hinzu kamen etwa 404,7 Hektar (1000 acre) von Denmark im Jahr 1830 und 161,8 ha (400 acre) kamen von Baldwin hinzu. Im Jahr 1834 gab Sebago 1902 ha (4700 acre) an Naples ab.[7]

Holzfäller und Waldarbeiter waren die ersten Bewohner der Region, die das Gebiet jedoch verließen, als die meisten Kiefern gefällt waren. Das Gemeindegebiet ist sehr uneben und felsig. Äcker in diesem Gebiet anzulegen war eine schwierige Aufgabe, jedoch ist der Boden gut und brachte gute Ernten. Auch der Bau und Unterhalt von Straßen in dem hügeligen Gelände und von Brücken über teilweise sehr schnell fließende Flüsse war eine schwierige Aufgabe, für die die Bürger hohe Steuern zahlen mussten.[7]

Mit Wasserkraft betriebene Mühlen sorgten für die Produktion von Bauholz, Stiefeln und Schuhen. Der Cumberland and Oxford Canal wurde im Jahr 1832 gebaut, er erleichterte den Handel mit Portland. Im Jahr 1870 wurde die Portland and Ogdensburg Railway gebaut, welche zusätzlich Ausflügler an den Sebago Lake und nach Sebago brachte. Sebago ist heute ein Ausflugsgebiet.[8]

ReligionenBearbeiten

In der Town gibt es Kongregationalistische- und Baptistische-Kirchen und Gemeinden.[7]

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Volkszählungsergebnisse[9] - Town of Sebago, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 586 707 850 958 803 808 681
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 576 536 541 470 518 577 546 708 974 1259
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 1433 1719

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

 
Fitchs General Store

Zwei Gebäude stehen unter Denkmalschutz und wurden ins National Register of Historic Places aufgenommen.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Entlang der Küste des Lake Sebago führt die Maine State Route 11 nordsüdlicher Richtung. Zentral durch das Gebiet der Town ebenfalls in nordsüdlicher Richtung führt die Maine State Route 107.

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

In Sebago gibt es keine medizinischen Einrichtungen. Die nächstgelegenen Krankenhäuser für die Bewohner von Sebago befinden sich in Bridgton.[6]

BildungBearbeiten

Sebago gehört mit Bridgton, Casco und Naples zum Maine School Administrative District 61.[10]

Im Schulbezirk stehen folgende Schulen zur Verfügung:

  • Sebago Elementary School in Sebago
  • Songo Locks School in Naples
  • Stevens Brook School in Bridgton
  • Lake Region Middle School in Naples
  • Lake Region High School in Naples
  • Lake Region Vocational Center in Naples
  • Lake Region - Fryeburg Area Adult Education in Casco

WeblinksBearbeiten

Commons: Sebago, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sebago im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 18. März 2018
  2. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, p. 34/35
  3. Douglas Mountain. In: peakery.com. Abgerufen am 19. März 2018 (englisch).
  4. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  5. Sebago, Cumberland County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 19. März 2018 (englisch).
  6. a b Sebago, Maine (ME 04029) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 19. März 2018 (englisch).
  7. a b c History of Sebago, Maine Aus A Gazetteer of the State of Maine von Geo. J. Varney herausgegeben von B. B. Russell, 57 Cornhill, Boston 1886
  8. History der town Sebago auf der Seite der town
  9. Einwohnerzahl 1830–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  10. Local: Maine.gov. In: maine.gov. Abgerufen am 5. März 2018 (amerikanisches Englisch).