Hauptmenü öffnen
Diesen Orden gibt es zu gewinnen

Diese Seite entstand 2008 aus der Zusammenarbeit zur Wiederherstellung und Qualitätssicherung für gelöschte Ortsartikel in Ohio. Seitdem ist daraus eine kontinuierliche Zusammenarbeit enstanden. Aktueller Bundesstaat für die Fokussierte Qualitätssicherung(a): Illinois. (Dieser Bundesstaat wurde durch Linksfuss festgesetzt, der den vorigen Wettbewerb zu Michigan gewonnen hat.)

Inhaltsverzeichnis

Fokussierte Qualitätssicherung: SpielregelnBearbeiten

(a) Die auf jeweils einen Bundesstaat fokussierte Qualitätssicherung wird im folgenden erläutert:

Ich habe mal eine QS-Seite für Orte in den USA angelegt. Auch einen QS-Baustein: Vorlage:QS-USA. Beides ist nach Bundesstaaten gruppiert, bei Einzelorten als Abschnittsüberschriften wird das ganze zu unübersichtlich. Mein Vorschlag wäre folgender:

  • Einer sucht einen Bundesstaat aus. (Ich habe mal mit Michigan den Anfang gemacht.)
  • Fehlende Ortsartikel einer gewissen Relevanz (willkürliche Untergrenze: 20.000 Einwohnern und Status als City) aus der en:WP-Liste in den entsprechenden Abschnitt Fehlende Ortsartikel als Rotlinks alphabetisch sortiert eintragen.
  • Bestehende Artikel aus der entsprechenden Ortskategorie (hier: Ort in Michigan) durchsehen, und Artikel mit schweren Qualitätsmängeln (zwei Sätze und Infobox, quellenarm, d.h. nur Links aus der Infobox auf GNIS und FIPS, Behauptungen die offensichtlich schlecht übersetzt und nicht verifiziert sind, keine Persönlichkeiten bei eintsprechenden Abschnitte in en:WP) mit der QS-Vorlage versehen (hier: {{QS-USA|MI}} mit MI für den Bundesstaat) und im entsprechenden Abschnitt QS für Ortsartikel alphabetisch sortiert mit kurzer Begründung eintragen.
  • Dann arbeiten alle, die Lust haben, an Ortsartikeln aus dem Bundesstaat: Verbesserung der bestehenden Artikel und Bläuen der Rotlinks zu relevanten Städten.
  • Eine Zeitvorgabe gibt es nicht. Das ist eher eine nette, entspannende Tätigkeit für nebenbei. Bei Michigan sind es jetzt ca. 50 Artikel. Wenn man die Qualitätsanforderungen hochschraubt und die Einwohnerzahl für relevante Rotlinks senkt, könte man auf 100 kommen. Das sollte mit ein paar Leuten innerhalb einer Monats machbar sein. Es muss ein absehbarer Zeitraum und eine beherrschbare Zahl sein - sonst leidet die Motivation.
  • Wenn wir mit einem Bundesstaat durch sind, wird ausgewertet (so ähnlich wie bei Ohio): Ein verbesserter Artikel gibt einen Punkt, ein neu geschriebener zu einer Stadt > 20.000 Einwohnern mit angemessener Länge 2 Punkte. Wenn mehrere Autoren am Ausbau beteilgt waren, werden die Punkte aufgeteilt. Orden gibt es natürlich auch ab 3 Punkten pro Bundesstaat. Die großen Siegel: "Collect them all." ;-)
  • Dann kommt der nächste Bundesstaat dran: aussuchen darf derjenige Autor, der beim gerade abgeschlossenen Bundesstaat am meisten Artikelpunkte gesammelt hat.

--Minderbinder 15:46, 13. Apr. 2009 (CEST)

Sollte man nicht irgendwie obendrüber schreiben, welcher Bundesstaat gerade dran ist? --Matthiasb 13:15, 18. Apr. 2009 (CEST)
Fällt mir grad ein, nachdem ich mal wieder einen erledigt hatte: Sollte man hier nicht (wie damals in Ohio) nach dem Erledigen eines Eintrags unterschreiben, statt wie in QS-Listen sonst üblich, löschen? Von wegen der Auswertung und der Siegel... *lechz* -- PaterMcFly Diskussion Beiträge 06:42, 6. Jun. 2009 (CEST)
@Matthias: Done. @PaterMcFly: So hatte ich es mir vorgestellt: Einrücken, aus der Zählung rausnehmen, kurzer Kommentar evtl., und unterschreiben. Genau wie bei der Ohio-Aktion. Und am Ende gibts Orden, wejens der Motivation. ;-) --Minderbinder 08:38, 6. Jun. 2009 (CEST)

Fokussierte QS: MichiganBearbeiten

Ressourcen für MichiganBearbeiten

Kopiervorlagen für Literaturangaben:

  • <ref>[[Federal Writers’ Project]]: ''Michigan: A Guide to the Wolverine State''. Oxford University Press, New York 1941, S. XXX–XXX. (Reprint erschienen bei Somerset Publishers, St. Clair Shores MI 1973, ISBN 0403021723.)</ref>  Bei Google Books
  • <ref>Walter Romig: ''Michigan Place Names''. Wayne State University Press, Detroit 1986, ISBN 081431838X, S. XXX–XXX.</ref>  Bei Google Books
  • <ref>Willis F. Dunbar und George S. May: ''Michigan: a History of the Wolverine State''. W.B. Eerdmans Publishing, Grand Rapids MI 1995, ISBN 0802870554, S. XXX–XXX.</ref>  Bei Google Books
  • <ref>Laura R. Ashlee: ''Traveling through time: a Guide to Michigan's Historical Markers''. University of Michigan Press, Ann Arbor 2005, ISBN 0472030663, S. XXX–XXX.</ref>  Bei Google Books

Und für Webressourcen:

  • In ORT wurde das historische Stadtzentrum/XXX-Gebäude in das [[National Register of Historic Places]] (NRHP) aufgenommen, und damit unter [[Kulturdenkmal|Denkmalschutz]] gestellt.<ref>[http://www.nationalregisterofhistoricplaces.com/MI/XXX.html MICHIGAN - XXX County] im National Register of Historic Places: GEBÄUDE-XXX (NRHP-Aufnahme XXX, #XXX) (Abgerufen am XX. April 2009.)</ref>  Michigan im NRHP
  • Website mit verschiedenen Online-Texten zur County-Geschichte in Michigan

Hall of Fame: MichiganBearbeiten

Endgültige Auswertung mit Stand vom 24. Juni 2011:

Wer Neu angelegt Details Überarbeitet Details Punkte
Linksfuss 11 Städte angelegt Adrian (Michigan), Allen Park, Burton (Michigan), East Lansing, Eastpointe, Ferndale (Michigan), Hamtramck, Inkster (Michigan), Madison Heights (Michigan), Midland (Michigan), Mount Pleasant (Michigan) 7 Städte ausgebaut Battle Creek (Michigan), Dearborn Heights, Farmington (Michigan), Hell (Michigan), Nashville (Michigan), Lincoln Park (Michigan), Mount Pleasant (Michigan) 29
Matthiasb 16 Städte ausgebaut Au Gres (Michigan), Bessemer (Michigan), Berkley (Michigan), Beverly Hills (Michigan), Denmark Township (Michigan), Olivet (Michigan), Shields (Michigan), St. Clair Shores, Sterling Heights (Michigan), Taylor (Michigan), Wayne (Michigan), Roseville (Michigan), Royal Oak (Michigan) , Novi (Michigan), Muskegon, Lake Angelus 16
Jo Weber 7 Städte angelegt Norton Shores, Portage (Michigan), Romulus (Michigan), Southgate (Michigan), Walker (Michigan), Wyandotte (Michigan), Wyoming (Michigan) 14
Minderbinder 1 Stadt angelegt Marquette (Michigan) 4 Städte ausgebaut Alpena (Michigan), Howell (Michigan), Marysville (Michigan), Westland (Michigan) 6
Firefox13 1 Stadt angelegt Jackson (Michigan) 2 Städte ausgebaut Grand Haven, Rochester Hills 4
Angelika Lindner 1 Stadt angelegt Garden City (Michigan) 1,5 Städte ausgebaut Sault Ste. Marie (Michigan), Clarkston (Michigan) (mit PaterMcFly) 3,5
Discostu 1 Stadt angelegt Kentwood (Michigan) 2
Weneg 1 Stadt angelegt Oak Park (Michigan) 2
Markus Schulenburg 1 Stadt ausgebaut Hubbard Lake (Alcona County) 1
PaterMcFly 0,5 Städte ausgebaut Clarkston (Michigan) (mit Angelika Lindner) 0,5
 
„Si Quaeris Peninsulam Amoenam Circumspice“
Diesen Orden gab es zu gewinnen.

Zusamenfassung: Insgesamt wurden 23 Städte-Artikel angelegt, damit sind die Artikel zu Städten mit mehr als 20.000 Einwohnern in diesem Bundesstaat komplett. 32 Städteartikel wurden komplett überarbeitet. Damit ist die Fokussierte QS für Michigan abgeschlossen. Vielen Dank an alle Beteiligten. Der Gewinner Linksfuss hat den nächsten Bundesstaat gewählt. --Minderbinder 08:34, 24. Jun. 2011 (CEST)

Schiebung! Da hat Angelika jetzt schon gewonnen! :D --Matthiasb   (CallMyCenter) 08:49, 24. Jun. 2011 (CEST)

Fokussierte QS: IllinoisBearbeiten

Mit Abschluss der fokussierten QS für Michigan am 24. Juni 2011 konnte der Gewinner Linksfuss den nächsten Bundesstaat wählen. Er hat sich für Illinois entschieden. Ich habe die fehlenden County Seats, soweit sie unter 20.000 Einwohner haben, aus dem QS-Fokus genommen. Die Liste der Rotlinks ist ja noch als County-Liste da. Es gibt schon so 49 fehlende Orte mit mehr als 20.000 Einwohnern. Wenn wir für Illinois ähnlich lange brauchen wie für Michigan (zwei Jahre), dann sind wir in hundert Jahren noch nicht fertig. Daher sollten wir Prioritäten setzen. Es ist nunmal so, dass County Seats im Gegensatz zu Kreisstädten in Deutschland nicht unbedingt die größten Orte mit der längsten Geschichte sind. Bevor wir also über Nester mit 1.900 Einwohnern schreiben, sollten wir uns um größere Lücken kümmern. Dazu gibt es dann auch Quellen. Damit will ich keineswegs Angelas Arbeit an den County Seats kleinreden. Doch für den Wettbewerb sollten wir es bei den Regeln von Michigan belassen. --Minderbinder 12:07, 24. Jun. 2011 (CEST)

Da bin ich ähnlicher Meinung. Ich gebe nur zu bedenken, dass es sich bei den aufgeführten Orten, für die noch jeweils ein Artikel geschrieben werden sollte, im Wesentlichen nur um Vororte von Chicago handelt. Es geht hier also nicht um wirkliche Städte, sondern um Stadtteile, die zwar formell, nicht aber wirklich selbstständig sind und den Speckgürtel um die Metropole bilden. Illinois besteht aber nicht nur aus der Metropolregion Chicago. Viele Grüße von Angelika Lindner 16:22, 24. Jun. 2011 (CEST)
Na da bin ich ja froh, dass ich durch diese Eingrenzung nicht eines der produktivsten Mitglieder der QS-US vertrieben habe. Mit deiner Anmerkung zu den Vororten von Chicago hast du natürlich recht, das sind ganz überwiegend umgrenzte Gebiete mit Village-Status im Cook County, die nahtlos ineinander übergehen. Meinetwegen kann Chicago die auch eingemeinden. ;-) Aber so funktioniert das eben nicht in den USA, und selbst wenn: dann wären es eben Ortsteil-Artikel. Und irgendeine Form von frühem (19. Jahrhundert) Siedlungskern gibt es ja meist doch, man kann was zum Namen schreiben und so weiter. Berlin-Kaulsdorf hat auch nur knapp 19.000 Einwohner, das wäre schon unter der Schwelle. OK, der Vergleich hinkt etwas, aber dennoch: Wenn wir Prioritäten setzen, was anhand der Anzahl der Bundesstaaten und der Menge an Arbeit nötig scheint, dann lieber mit den Orten mit 20.000+ Einwohnern anfangen. --Minderbinder 18:06, 25. Jun. 2011 (CEST)
Just for info: Wir hatten ähnliches in Michigan, wo unter zahlreichen vor allem der erweiterten Artikel Suburbs von Detroit waren. (Lage der Orte mit Artikel in DE:WP: in Michigan / in Illinois. Grüße. --Matthiasb   (CallMyCenter) 20:19, 25. Jun. 2011 (CEST)
Das ist ja eine coole Ansicht. Kann man das auch für fehlende Artikel machen? --Minderbinder 10:06, 26. Jun. 2011 (CEST)
Du musst nur für alle fehlenden Artikeldie Koordinaten suchen und z.b. auf dieser Seite einbinden. liesel Schreibsklave 11:19, 26. Jun. 2011 (CEST)
Ist das noch aktiv oder schläft das Projekt?--Sebbe xy (Diskussion) 20:11, 18. Mär. 2013 (CET)
Wikipedia schläft nie, wie man auch umseitig sehen kann. --Matthiasb – Vandale am Werk™   (CallMyCenter) 20:36, 18. Mär. 2013 (CET)

Ressourcen für IllinoisBearbeiten

Kopiervorlagen für Literaturangaben:

  • <ref name="federal">[[Federal Writers’ Project]]: ''Illinois : A Descriptive and Historical Guide''. A. C. McClurg, Chicago 1939, S. {{Google Buch | BuchID = soYJZ1cXqr8C | Seite = XXX | Linktext = XXX–YYY | KeinText = Ja}}.</ref>  Bei Google Books
  • <ref name="hoffmann">John Hoffmann (Hrsg.): ''A Guide to the history of Illinois''. Greenwood Press, Westport CT 1991, ISBN 0-313-24110-0, S. {{Google Buch | BuchID = reJQgdtWwuYC | Seite = XXX | Linktext = XXX–YYY | KeinText = Ja}}.</ref>  Bei Google Books
  • <ref name="callary">Edward Callary: ''Place names of Illinois''. University of Illinois Press, Chicago 2009, ISBN 978-0-252-03356-8, S. {{Google Buch | BuchID = ZvHgwa-XImcC | Seite = XXX | Linktext = XXX–YYY | KeinText = Ja}}.</ref>  Bei Google Books
  • <ref name="keating">Ann Durkin Keating: ''Chicago neighborhoods and suburbs : a historical guide''. University of Chicago Press, Chicago 2008, ISBN 978-0-226-42883-3, S. {{Google Buch | BuchID = zGdeqmlow_kC | Seite = XXX | Linktext = XXX–YYY | KeinText = Ja}}.</ref>  Bei Google Books

Webressourcen:

  • In ORT wurde das historische Stadtzentrum/XXX-Gebäude in das [[National Register of Historic Places]] (NRHP) aufgenommen, und damit unter [[Kulturdenkmal|Denkmalschutz]] gestellt.<ref>[http://www.nationalregisterofhistoricplaces.com/IL/XXX.html ILLINOIS - XXX County] im National Register of Historic Places: GEBÄUDE-XXX (NRHP-Aufnahme XXX, #XXX) (Abgerufen am XX. XX 2011.)</ref>  Illinois im NRHP

Zusammengestellt von --Minderbinder 12:07, 24. Jun. 2011 (CEST)

Vorlage für die OrtsartikelBearbeiten

Da sich ja viele Angaben in leicht abgewandelter Form immer wiederholen, würde ich die Erstellung einer Kopiervorlage anregen, wie sie zum Beispiel hier existiert.--Jo 16:44, 13. Apr. 2009 (CEST)

Und gleich noch ein Bot, der bei Neuanlage eines Artikels aus der IB der en:WP die Daten rüberkopiert. Natürlich zur Nachbearbeitung und Anreicherung etc., aber ich sehe es als Fron an, die deutsche Infobox per copy & paste händisch aus der en:WP Infobox zu füllen. Das muss eleganter gehen. --Minderbinder 16:46, 13. Apr. 2009 (CEST)
Da bin ebenfalls für (gerade bei Wyoming (Michingan) händisch erledigt). Formatvorlage gibt es übrigens schon. --Jo 17:24, 13. Apr. 2009 (CEST)
Man könnte ja Stepri entsperren Duch und wech. --Matthiasb 13:16, 18. Apr. 2009 (CEST)

VerlinkungBearbeiten

Diese Seite ist weder im Portal noch im Wikiprojekt verlinkt, das sollte nachgeholt werden. -- Discostu (Disk) 20:30, 14. Apr. 2009 (CEST)

Ja, das stimmt, das wollte ich den Kundigen überlassen. Matthiasb z.B. --Minderbinder 17:53, 17. Apr. 2009 (CEST)
Ich habe das mal provisorisch gemacht, weil ich keine bessere Stelle gefunden habe. Muß das aber nicht irgendwo bei QS angemeldet werden? --Matthiasb 18:38, 17. Apr. 2009 (CEST)
Bei WP:FQS eingetragen.--Jo 19:07, 17. Apr. 2009 (CEST)
Ich habe versucht, die Wartungskategorie spezifisch zu machen. ( [1] [2] [3]) Hat aber wohl nicht geklappt, oder ist das mein Cache oder irgendwelche Tricks mit den versteckten Kats?. Kann das bitte jemand fixen oder revertieren? Thx. --Minderbinder 20:13, 17. Apr. 2009 (CEST)
Cache-Problem. Ich habe mal den letzten Ort der MI-Liste bearbeitet, und schon waren alle MI-Orte drin.--Jo 21:04, 17. Apr. 2009 (CEST)

AuffüllungBearbeiten

Matthias, das ist ja ganz gut, aber magst du noch die USA-QS-Bapperln in die Artikel setzen? Und bei den Ohio-Artikeln sind einige schon erledigt (u.a. Newcomerstown, Point Pleasant (Ohio) und Langsville), was mich etwas an deiner Erhebungsmethode zweifeln lässt. --Minderbinder 17:53, 17. Apr. 2009 (CEST)

Ich hatte die Artikel mit Catscan ermittelt, bei einer Länge von unter 1300 Zeichen, also ist da ein Replication Lag möglich, ich hatte das am Wochenende abgerufen. Bei der Methode besteht allerdings die Möglichkeit einiger falscher positiver, etwa wenn Fließtext vorhanden ist und die Infobox fehlt (ein Beispiel wäre Barlow (Ohio)). Allgemein hat aber ein Zweisatzstub mit IB so um die 1250 Byte. --Matthiasb 18:37, 17. Apr. 2009 (CEST)
zieht man den ganzen Demographiedatenmüll ab, bleiben da in den meisten Fällen auch keine 1.300 Zeichen. Man klicke sich nur mal hier durch, zum heulen. --Edith Wahr 08:49, 18. Apr. 2009 (CEST)
@Minderbinder: Bin jetzt dabei, die entsprechenden Bapperl einzusetzen, dabei gleiche ich nochmals ab, ob wirklich ein Stub vorliegt. --Matthiasb 13:00, 18. Apr. 2009 (CEST)

Allgemeines VorgehenBearbeiten

@ Minderbinder: Wie stellst du dir das Vorgehen auf dieser Projektseite vor. Typischen WP-Anarchismus je nach Lust und Laune oder wie bei der Ohio-Geschichte Baustein entfernen und auf der Projektseite "erledigt" + Signatur oder sollte man auf der Projektseite vermerken, was man gemacht hat und was ggf. noch zu tun wäre, etwa wie auf der normalen QS-Seite? --Matthiasb 12:37, 18. Apr. 2009 (CEST)

Die Mischung machts... ;-) Im Ernst: Problemkandidaten eintragen kann man, wo man lustig ist, das soll ja auch vor vorschnellem Löschen schützen. Dabei bitte das QS-Bapperl setzen. Wenn ein QS-Artikel verbessert und angemessen ausgebaut ist, QS-Bapperl aus dem Artikel raus und hier auf der Liste den Artikel mit Doppelpunkt aus der Zählung einrücken und mit Signatur versehen: für die Wertung am Ende. Abarbeitung am liebsten zusammen in einem Bundesstaat, wegen der Motivation und des absehbaren Endes. (Pro Bundesstaat.) Und Kraft meiner Wassersuppe habe ich den Anfangsfokus auf Michigan gelenkt. Wenn Michigan fertig ist, entscheidet der „Punktsieger“, welcher Staat als nächster drankommt. --Minderbinder 15:48, 18. Apr. 2009 (CEST)

StilblütenBearbeiten

Original Stilblüte
According to the United States Census Bureau, the village has a total area of ... Nach dem amerikanischen Vermessungsbüro hat die Stadt eine Gesamtfläche ...

Immer wieder stolpert man über Stilbüten bei den Übersetzungen. Sind euch auch solche Dinge aufgefallen? Ich will diese mal hier sammeln. --Matthiasb 20:42, 26. Apr. 2009 (CEST)

Vorallem "Dorf", "Stadt" und "Ort" gehen häufig durcheinander. Das Problem ist da, dass die deutschen Begriffe nicht ganz äquivalent zu den englischen sind. -- PaterMcFly Diskussion Beiträge 22:29, 17. Mai 2009 (CEST)

AnregungBearbeiten

Howdy, die Sache scheint ja wieder eingeschlagfen zu sein, aber für den All, dass nicht, mal eine Anregung meinerseits, weil ich den Artikel ja auch vor Urzeiten mal angelegt habe:

Es war einmal eine Weltwirtschaftkrise. Abertausende der hellsten Köpfe der U.S. of A. mussten hungern und frieren, weil niemand ihre Geistesfrüchte kaufen wollte. Da erbarmte sich Vadder Staat und gab den darbenden Schriftstellern, Historikern, Kartografen, Hydrogeodäsikern usf. eine Handvoll Taler, auf dass sie mit ihrer geballten Kompetenz die Geografie, Geschichte, Sehenswürdigkeiten usw. usf. jedes einzelnen der 48 Staaten und seiner Städte, Käffer und Viehtränken beschreiben. Dabei sind dann 48 Bücher, dazu noch ein paar extra für Hawaii und Hosuton usw., herausgekommen, die da gar alle, da für eine Behörde der Bundesregierung erstellt, gemeinfrei sind, also 70 Jahre später geradezu danach schreien, in die Wikipedia eingebaut zu werden (auch wenn seither natürlich so einiges passiert ist). Also z. B. Connecticut. --Janneman 17:12, 28. Mai 2009 (CEST)

Ich würde nicht sagen, dass die Geschichte eingeschlafen ist ;) Der Großteil der Arbeit liegt eigentlich noch vor uns :( da beim besten Willen noch nicht alle Orte in den USA erfasst sind. Selbst die englischsprachige Wikipedia ist noch weit davon entfernt (ansonsten würden die auch keine Stub-Förderung betreiben^^). Zudem würde ich sagen, dass wir auch erst einmal mit den deutschsprachigen Ländern vorankommen müssen ;( und da existieren noch riesengroße Lücken...
Die QS-Arbeit hier mache ich einfach mal zwischendurch (artet zwar manchmal in richtige Arbeit aus - aber naja), da ich mich eigentlich um die Geschicht von meinem Heimatort kümmere (und da liegen noch richtige Brocken auf dem Weg zur Vollständigkeit - irgendwann möchte ich mal wenigstens ein Lesenswert für den Artikel bekommen :D Darum bin ich gerade an der Vervollständigung der Verwaltungseinheiten im Königreich Westphalen und davon gibt es einige hundert. Hinzu kommen noch die ganzen Orte (die alten Schreibweisen weichen teilweise erheblich von den heutigen ab), was wiederum dazu führt, dass einige BKL's gefüttert werden wollen (bei einem Gebiet sind es knapp 600 Ortschaften, die eingepflegt werden wollen).
Und daher denke ich mir, dass es eigentlich den anderen Mithelfern nicht anders geht ;) --MfG Markus S. 23:16, 28. Mai 2009 (CEST)

Hier schläft doch keiner?! Was ich allerdings extrem störend finde, ist daß die FWP-Veröffentlichungen zwar auf Google Books liegen, aber nicht als PDF herunter geladen werden können. --Matthiasb 21:20, 14. Jun. 2009 (CEST)

Liste typischer Probleme in US-OrtsstubsBearbeiten

Ich habe mal eine Übersicht der typischen Probleme erstellt und wie man diese angehen kann. Grüße. --Matthiasb 14:02, 15. Jul. 2009 (CEST)

Problem Maßnahme
Wenn im EN-Original etwa National Historic Landmark steht, wird das bei der Bearbeitung oft als Sehenswürdigkeit beschrieben der Originalname sollte so stehenbleiben. Desweiteren sollten solche Objekte verlinkt werden und zwar so, wie sie in der Liste der Landmarken des jeweiligen Bundesstaates geführt werden. Dazu ggf. die jeweilige Liste in EN konsultieren, siehe en:Category:Lists of National Historic Landmarks
City und Town werden als Stadt übersetzt, kleine Citys oder Towns oft als Dorf bezeichnet; dasselbe gilt für CDPs und Townships sinnvoll verbessern, ggf. einen Satz hinzufügen in der Art XY ist ein(e) <City/Town/Township/Village/CDP>, es gibt deswegen die Lemmata

Es gibt keinen Konsens darüber, was die korrekte Übersetzung für unincorporated community ist. Der Ausdruck nicht gemeindeangehörige Siedlung ist zumindest nicht falsch, gemeindefreies Gebiet ist meist falsch (in manchen Bundesstaaten sind Countys in Townships aufgeteilt, die elementare Funktionen einer Gemeinde wahrnehmen). Achtung auch in Neuengland: Eine Town in DE, RI, VT, NH, MA ist eine Art Untereinheit des Countys, eigentlich das, was in anderen Bundesstaaten eine Township ist. In New York ist es besonders kompliziert: jede Stelle in NY ist Bestandteil einer Town, einer City oder eines Indianerreservates, aber das Gebiet eines Villages kann auf mehrere Towns entfallen, auch über Countygrenzen hinweg. Ein inkorporiertes Village ist also mitnichten ein Dorf im Sinne des Wortes in D-A-CH.

Town/City/Village/CDP/Township sind miteinander verwurstet. Artikel aufteilen. (Bei Sub-Stubs problemlos, bei weiter ausgearbeiteten Artikeln besteht einerseits das Problem der lizenzgerechten Auslagerung, andererseits muß geprüft werden, auf welche Einheit sich die jeweilige Information bezieht.
Übersetzung für incorporated: gegründet? Jein. Es geht um eine Gründungsakte, mit der eine meist schon bestehende Siedlung in ein Village, eine Town oder City umgewandelt wird. Inkorporation (Recht) ist so in etwa das, was den Sachverhalt einigermaßen darstellt. Ob das eine korrekte Übersetzung ist, ist strittig.
Koordinaten in EN und DE weichen voneinander ab Die Koordinaten angeben, wie sie sie im Geographic Names Information System (GNIS) geführt werden, das sind die offiziellen Angaben. Hinweis: Google-Earth/Maps-Koordinaten weichen ab, da diese GPS-Daten verwenden, der USGS aber das topographische Datum.
GNIS-ID und/oder FIPS-Nummer fehlt GNIS-ID kann über GNIS abgerufen werden; die FIPS-Nummer ist auf einer Website der Uni of Colorado ersichtlich, siehe hier Die GNIS-ID verlinkt in der Infobox auf die GNIS-Seite, die FIPS-Nummer verlinkt – außer bei Towns – auf das Datenblatt des Census Bureaus. (Bei Towns geht das aufgrund einer uneinheitlichen Datenstruktur nicht.) Falls das Setzen eines Links zum GNIS notwendig ist, kann dies durch Vorlage:Gnis erfolgen; zur Zitierung in Fußnoten dient die Vorlage:Cite gnis mit ähnlicher Syntax.
Der Artikel ist wenig verlinkt. Kucken, ob eine (blaue) Straße durchführt oder der Ort an einem (blauen) Gewässer liegt. Wenn ja, ggf. dort irgendwie einbauen.
Es fehlt an Substanz Klar doch, sonst wäre er ja hier nicht gelistet. Geographie kann man immer ausbauen: XY liegt am Pipapo River. Der Highway 123 führt als Hauptstraße hindurch. Geschichte ist entweder über die Website des Ortes zu finden oder, wie schon oben genannt, über das Federal Writer's Project. -> Google Books
Die Seite scheint ja eingeschlafen zu sein, aber falls hier hin und wieder doch nochmal jemand vorbeikommt: Matthiasb hat es schon angedeutet, Übersetzungsprobleme in US-amerikanischen US-Ortsartikeln sind öfters ein Gesprächsthema zwischen uns. Meiner Ansicht nach übersetzt Matthiasb manchmal etwas sorglos. Auf die Schnelle fallen mir zwei Sachen ein: a) (National Historic) Landmarks sind nur selten auch Landmarken und b) incorporated ist schwer zu übersetzen, jedenfalls nicht als "inkorporiert". -- X-Weinzar 16:29, 20. Aug. 2009 (CEST) PS.: @Matthiasb: Darf ich in der Spalte "Problem" Artikel haben einen Abschnitt namens "Demographie" hinzufügen? ;-)
Wieso beginnt hier eigentlich jeder mit "scheint ja eingeschlafen zu sein" nur weil nicht jeden Tag ein Artikel aus der Liste verschwindet? Es ist eine Menge Arbeit all diese Artikel auszubauen, ausserdem hat wohl jeder von uns noch andere Interessen in WP und arbeitet nicht auschliesslich an dieser Sache hier. -- Firefox13 16:37, 20. Aug. 2009 (CEST)
@X-Weinzar: Alles deine Privattheorie ;-) --Matthiasb 18:41, 20. Aug. 2009 (CEST)

Anlegen von Ortstubs mit anschließender QSBearbeiten

Es ist ein Witz, was der Benutzer Gary Dee da macht: Anlegen von einsätzigen Ortsstubs mit anschließendem Eintrag in die QS. Ob Gary Dee eigentlich glaubt, dass andere Benutzer Lust haben, seine Ortsstubs zu richtigen Artikeln auszubauen? Ich denke, dass eine solche Tätigkeit, wie Gary Dee sie hier ausübt, höchst überflüssig ist. --Weltenbummlerin 12:11, 30. Jan. 2011 (CET)

Fangen wir mal ganz von vorne an:
  • Punkt [4] zeigt klar und deutlich wie du dich in Richtung PA bewegst,
  • Der Punkt [5] zeigt dass du es selbst gemerkt hast, dass du nicht unter Persönlichkeitswahrnehmungsstörungen leidest
  • Punkt [6] & [7] wollen das ganze rumeditieren zur perfekten Abrundung kommen lassen, in deiner Attacke (aber das bist du nicht (perfekt))
Wenn man jetzt alle Punkte zusammenrechnet, zuzüglich der Zeit zwischen dem ersten Edit (11:11, 30. Jan. 2011) und dem letzten (14:07, 30. Jan. 2011) Edit, ergibt es Summa summarum: Provokations-, Diffamierungs-, Störaccount deinerseits, nicht mehr, nicht weniger (Das hat dir vor einiger Zeit jemand anders ebenfalls bescheinigt(Na, klingelts?))

Zu guter letzt, möchte ich dir, bei deiner kurzen Zeit die dir noch bleibt, mit auf den Weg geben, dass solche Beiträge komplett unerwünscht sind beim anlegen eines neuen Artikels. Bitte beherzige das in Zukunft. Danke & Halleluja -- Gary Dee 19:28, 30. Jan. 2011 (CET)

Ach ja (PS): Nebenbei, von was (oder welchem Artikel) redest du überhaupt ? Kannst du das begründen, statt nur Anschuldigungen zu betreiben ? Das wäre für mich unheimlich interessant. Bin mal gespannt ob du darauf eine Antwort hast, ausser mich als Depp zu bezeichnen (sowie hier)...? --Gary Dee 23:29, 30. Jan. 2011 (CET)

Kommt da eigentlich noch etwas zur Sache? Angelika Lindner 00:52, 31. Jan. 2011 (CET)

z.B. den Artikel Morgantown (West Virginia), Kurzstub angelegt, ein Satz und dann QS. Was soll der Quatsch? Was soll überhaupt dieser ganze Schmarren mit den QS-Bapperl bei den US-Ortsartikeln?--Weltenbummlerin 20:05, 31. Jan. 2011 (CET)
Dir fehlt auch völlig die Sensibilität für Autoren, die mit Recht verärgert und ungehalten reagieren, wenn ihre Artikel mit dem Bapperl versehen werden. Ordentliche kleine Artikel können im Rahmen der normalen Arbeit verbessert werden, da braucht es keine QS-Bapperln, das ruft nur Widerwillen bei den Autoren hervor. Das haben Dir aber auch schon andere Benutzer geschrieben. Es gibt viel Unmut über Dich in der Wikipedia.--Weltenbummlerin 20:14, 31. Jan. 2011 (CET)
Schlaf mal eine Nacht drüber ! Und dann schaust mal wieder vorbei !! Gute Nacht !!! (Und höre auf andere Benutzer mit haltlosen Gerüchten zu diffamieren, du wirst in der Community sowieso nicht ernst genommen) Gary Dee 20:29, 31. Jan. 2011 (CET)
Hallo Weltenbummlerin, hallo Gary! Man kann zwar kritisieren, dass jemand einen Artikel schon als Stub anlegt und mit QS-Eintrag versieht. Aber gerade die Tatsache, dass sofort andere Nutzer, denen Grammatik und Orthografie weniger Schwierigkeiten bereiten, den Artikel ausgebaut hatten, ist doch eigentlich der Sinn von Wikipedia. Jeder hat unterschiedliche Schwächen und Stärken; diese sollten nicht unbedingt in sinnlosen Streitereien abgearbeitet werden. Der Artikel ist dann mit jeder weiteren Editierung immer größer geworden, sodass der QS-Eintrag überflüssig wurde. Dass man an dem Beitrag danach nicht trotzdem noch arbeiten könnte, beweisen die weiteren Änderungen, die aus meiner Sicht alle gerechtfertigt waren. Ich denke, dieses Brainstorming ist doch gerade der Hauptgedanke der Wikipedia. Oder möchte jemand das Recht am letzten Wort eingeführt wissen wollen? Noch ein kleiner Tipp: Wenn man sich (zu Recht oder zu Unrecht) mit jemandem nicht verstehst, versucht dem betreffenden Nutzer aus dem Wege zu gehen oder zumindest diesem nicht hinterherzueditieren. Ich weiß, mir kribbelt es auch manchmal in den Fingern und ich habe mich auch schon mal hinreißen lassen, aber wenn man sich um eine der zahlreichen anderen Baustellen kümmert, erspart das eine ganze Menge Stress. Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend. Angelika Lindner 20:49, 31. Jan. 2011 (CET)
Danke. Endlich mal klare Wörter (die ich nicht bringen tu). Gary Dee 21:00, 31. Jan. 2011 (CET)

@Weltenbummlerin: Ein QS-Baustein ist keine Schande. Wenn jemand da verärgert ist, ist das bedauerlich. Wie dir vielleicht bekannt ist, wurde die QS ins Leben gerufen, nachdem der damalige Admin Achima Raschka vor zwei Jahren mal mir nix dir nix so zweihundert Artikel gelöscht hatte, die ihm zu kurz waren. Nachdem die alle wiederhergestellt waren und verbessert, sind wir daran gegangen, den Altbestand aufzumöbeln. Artikel mit nur zwei oder drei Sätzen sind jedenfalls QS-Kandidaten. --Matthiasb   (CallMeCenter) 22:26, 31. Jan. 2011 (CET)

Ich hab mal ein Redirect nach Obdachlosigkeit getätigt (Bummler in der Allgemeinhei(z)t hei(z)sst Obdachlos. Damit wäre alles erklärt. Gary Dee 20:02, 3. Feb. 2011 (CET)

Hallo Leute, wie mir Scooter und Firefox13 auf meiner Diskussionsseite zu verstehen gegeben haben, habe ich wohl einen ähnlichen Fehler begangen wie Gary Dee.
Zur Erörterung: meine Überlegung folgte der Überzeugung, dass es auch Nutzer mit anderen Neigungen als meinen eigenen (etwa das Anlegen von Ortsboxen) gibt (vgl. obige Argumentation von Angelika Lindner). Texte können ja jederzeit aufgefüllt werden...
Klar einen Zweizeiler will auch ich nicht lesen, mir war jedoch nicht klar, dass Ihr hier eine Art Wettbewerb aufzieht.
Hat jemand eine Faustregel, wie viele Worte oder Abschnitte Text als QS-ausreichend gelten? Schöne Grüße Gelli1742 19:46, 28. Dez. 2011 (CET)

Also, der Wettbewerb ist nicht der primäre Grund für den Qualitätsanspruch. Der Minimalanspruch kann ich wohl schlecht in Anzahl Sätze legen, das ist auch ein wenig von der Ortsgrösse abhängig, und wie viel es über den Ort zu sagen gibt. Während ein guter Stub wohl etwa so wie Grand Haven aussieht, sollte die minimale Form wohl zumindest ein bis zwei Abschnitte ausführen wie etwa Mountain View (Santa Clara County, Kalifornien) oder diese zwei knappen Stubs von mir: McKinney (Texas), Jim Thorpe (Pennsylvania) -- Firefox13 00:30, 29. Dez. 2011 (CET)
Das sind ja recht ordentliche Beispiele. Mal sehen, ob ich dem in Zukunft genügen kann. Bedankt! Gelli1742 07:53, 29. Dez. 2011 (CET)
Hab jetzt mal Emeryville auch ein wenig ausgebaut. -- Firefox13 11:25, 29. Dez. 2011 (CET)

Qualitätskriterien bitte transparenter machenBearbeiten

Als Qualitätskriterium wird eigentlich nur genannt "viel zu kurz", woanders heißt es "zu kurz". Was soll das heißen? Der Artikel Larchmont besteht z.B. aus 6 Sätzen, hat ein Bild, eine Infobox und ist relativ informativ, weil er die frühe Geschichte des Ortes beschreibt. Sogar einen Einzelnachweis gibt es. Und was ist jetzt der gravierende Qualitätsmangel, der das Bapperl rechtfertigt? Keine Sorge, ich habe nicht vor, in den schönen US-Orts-Stubs herumzupfuschen (außer vielleicht z.B. mal ein paar bekannte Persönlichkeiten bei manchen Orten einzuarbeiten, nach entsprechender Recherche, versteht sich), aber ich bin einfach mal neugierig. Vor allem die Abgrenzung zwischen zulässigem und unzulässigen Stubs würde mich interessieren. Was fehlt bei einem solchen Artikel über ein Kaff mit ca. 6000 Seelen? --Dlugacz 19:38, 22. Mär. 2011 (CET)

Ihr braucht nicht zu antworten. Bei euch herrschen anscheinend raue Sitten. Nachdem ich viel Zeit und Mühen aufgewendet hatte, Daten über bekannte frühere und jetzige Bewohner von Larchmont zusammen- und im Artikel einzutragen, wenn auch leider unter der unzutreffenden Zwischenüberschrift "Söhne und Töchter der Stadt", kommt jemand daher und löscht das alles mit dem Vermerk "nicht dort geboren", womit er vielleicht formal im Recht ist. So was moniert man auf der Diskussionsseite und löscht nicht einfach. Offenbar wird ein solch rüpelhaftes Benehmen hier toleriert. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich Menschen mit gutem Willen von Wikipedia wieder abwenden, zumindest von solchen Portalen und Artikel-Bereichen, wo solche Mitmenschen die Herrschaft auszuüben scheinen. --Dlugacz 22:36, 22. Mär. 2011 (CET)
MOIN. BITTE INFORMIERE DICH IN ZUKUNFT MASSGEBLICH ÜBER DIE WP UND IHRE RICHTLINIEN, BEVOR DU SOLCHE ÄNDERUNGEN ODER ERGÄNZUNGEN DURCHFÜHRST, ANSONSTEN WIRD DIR (MIT DEINEM TON) MÄCHTIGER WIND UND ABLEHNUNG WIDERFAHREN. HERRLICHE GRÜSSE AUS DER LÖWENHOSE Gary Dee 23:29, 22. Mär. 2011 (CET)
Das Wort Bapperl hört sich alles nach Weltenbummler an... Ist ein Sprachs(ch)atz desgleichen... :D Gary Dee 23:37, 22. Mär. 2011 (CET)
Wenn du mir was sagen willst, dann sprich mich bitte auf meiner DS an. Danke. --Minderbinder 16:08, 25. Apr. 2011 (CEST)
Hallo Dlugacz! Über die Söhne und Töchter  oder die Persönlichkeiten (die ich wegen der blumigen Formulierung beide für nicht neutral halte) ist schon mehrfach ausgiebig diskutiert worden. Zu einem Ergebnis ist man dabei nicht gekommen, obwohl mancher behauptet, ein Konsens sei gefunden. Das ist nicht der Fall, obwohl selbsternannte Experten ihre eigene Meinung zum Gesetz zu erheben versuchen. Ich schreibe in von mir angelegten Artikeln immer Bekannte Bewohner und mache bei jeder der aufgeführten Personen einen Vermerk über den Bezug zum Ort, also z. B. geboren in..., wuchs in...auf, besuchte in...die Schule o. ä. Wenn dann wieder so ein Sprachgenie alles revertiert, kann man es ja mal mit der Einholung einer dritten Meinung versuchen. Als letztes Mittel bliebe noch die VM. Einen edit war anzuzetteln ist wenig sinnvoll, da dann neben dem Sinnloseditierer auch Du gesperrt würdest. Angelika Lindner
Moin moin. Wie wäre es mal damit:
Söhne und Töchter sind die dort Geborenen. Eingetragen wird nur, wer auch auch einen Artikel in der de:WP hat (bisherige Handhabung).
Persönlichkeiten die vor Ort gewirkt haben erklärt sich von selbst mit Betonung auf gewirkt, damit ist auch nicht Tanken oder Übernachten gemeint, auch nicht der dreijährige Aufenthalt eines Neunjärigen, dessen Eltern dort hingezogen sind.
Jetzt müsstest du nur noch die rausschmeißen, die da zufälling mal als Kind gelebt hatten oder sonstwie nicht beachtenswerte Zeiten verbracht haben, die sind in einem Ort nämlich nicht erwähnenswert, ebenso die Rotlinks und schon passt es. Aber das willst du ja nicht - denn dann wären die Artikel wieder so, bevor du da verschlimmbessert hast. Alles Andere ist nur Artikelaufblähung ohne wirkliche Substanz. Gehört vielleicht in die Yellow-press aber bestimmt nicht in eine Enzyklopädie. Gruß --Peter200 22:58, 25. Apr. 2011 (CEST)
Was habe ich gesagt? Die Besitzer der gesetzgebenden eigenen Meinung melden sich zu Wort. Das mit den Blähungen sollte man nicht so Ernst nehmen, die meisten kommen ja gerade von dort, wie man zum Beispiel an der Unzahl von Artikeln über irgendwelche Baracken erkennt, die dann auch noch mehrheitlich Rotlinks enthalten. Angelika Lindner
Nun denn, den Versuch des PAs übersehe ich mal wieder geflissentlich, es sind die Baracken, wie du sie beliebst zu nennen, die im NRHP gelistet sind und die du so gerne in Artikel einfügst. Wenn das deine Meinung über WP sowie dein Verständnis einer Enzyklopädie ist, weiß ich auch nicht mehr weiter. --Peter200 08:41, 26. Apr. 2011 (CEST)
Das mit dem Nichtweiterwissen möchte ich mal nicht weiter kommentieren. Auch Deine bombastische Rotlink-Orgie halte ich nicht per se für falsch, sondern nur für etwas voreilig. Es wäre da wohl eher noch an bestehenden Artikeln das eine oder andere zu tun und bestehende Rotlinks zu bläuen. Du hast also nichts generell gegen Rotlinks, bist aber mit Vehemenz gegen diese bei den bekannten Bewohnern von Städten (und Gemeinden). Warum? Das klärt sich doch von selbst, wenn jemand einen Artikel über eine ehemals rot verlinkte Person schreibt, die die Relevanzkriterien nicht erfüllen sollte. Und noch etwas: Bezeichne nicht alles, was Dir nicht passt, als persönlichen Angriff, das nervt! Angelika Lindner
Weil es u.a. für eine Enzyklopädie sinnfrei ist, ob da mal jemand als Kind drei Jahre gewohnt hat oder sonstwie mal kurzfristig, ohne Einfluss oder Prägung auf die Stadt, mal durchgefahren ist oder gegessen hat. Sowas macht sich gut in der Werbe-Bildergallerie eines Restaurants (wenn es denn das notwendig hat). Mache das doch mal mit einer normalen Stadt, von einer Großstadt will ich gar nicht erst sprechen, und du füllst sinnfreie Bände ohne Ende. Oder warum nicht gleich in einem Flughafen, dann bitte geordnet nach Promi, wann geflogen, Zielort, Wartezeit, Häufigkeit, usw. Alles sinnfreie Informationen. Du lieferst oft gute Arbeit, aber an so ein paar Spielregeln solltest du dich schon halten, ansonsten wirst du immer wieder genervt sein, wie du es so schön sagst. --Peter200 09:33, 26. Apr. 2011 (CEST)

Fehlende OrtsartikelBearbeiten

Die fehlenden Ortsartikel werden langsam zu einem Tätigkeitsfeld von Sinnloseditierern. Da wird ausnahmslos jedes Kaff genannt, nur um wieder einmal einen Edit hinbekommen zu haben. Getoppt wird das dann noch dadurch, dass dann auch noch die eigene Urheberschaft für das "Erkennen" eines angeblich fehlenden Ortsartikels jeweils reklamiert wird. Eine substanzielle Bearbeitung oder gar eine Neuanlegung von fehlenden Ortsartikeln (eine tatsächliche wohlgemerkt, keine BKL) erfolgte durch diese Experten aber noch nie. Angelika Lindner 12:43, 9. Jun. 2011 (CEST)

Die Sortierung der Namensgleichheiten mit der Festlegung der Lemmata mag dir nicht als wichtiger Beitrag erscheinen, aber sie hat eine Funktion im Vorfeld des Artikel-Schreibens. Dadurch erkennt man, ob ein Ortsname einmalig ist und wenn nicht, wie das Lemma nach unseren Namenskonventionen lauten sollte. Daher sehe ich in diesen Beiträgen einen Sinn für das Projekt. Nicht jeder hier kann oder will verstreute Informationen über kleine Siedlungen zusammensuchen und daraus einen gelungenen Artikel schreiben. Dann ist es doch alle mal besser, wenn er strukturelle Arbeit hinter den Kulissen erledigt und damit ein Gerüst aufbaut, als dass er gar nichts in der Wikipedia macht. Viele Grüße --h-stt !? 10:15, 10. Jun. 2011 (CEST)
Natürlich hast Du Recht, an dem Gerüst gibt es ja nichts auszusetzen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Du es für sinnvoll hältst, wenn bei den fehlenden Ortsartikel für einen Bundesstaat ein einziger Eintrag steht, in dem ein Ort erwähnt wird, der noch nicht einmal eine vierstellige Einwohnerzahl hat und auch kein County Seat ist. An einer Struktur arbeiten sieht jedenfalls anders aus. Ich habe mir beispielsweise mehrmals (insgesamt elfmal) die Mühe gemacht, die County-Seats und die Städte mit einer größeren Einwohnerzahl (mindestens fünfstellig!) aufzulisten, nachdem ich jeweils die Liste für die Countys in dem betreffenden Bundesstaat ausführlicher gestaltet hatte. Das ist viel Arbeit, aber man kann sich damit nur wenig Erwähnung in diversen Heldenlisten verdienen. Für Tonnenideologen ist das natürlich nichts. Viele Grüße von Angelika Lindner 11:17, 10. Jun. 2011 (CEST)

Stört...Bearbeiten

...sich jemand dran, wenn ich nur was zum Schienenverkehr schreibe? lieselvogelfreier Schreibsklave 10:15, 24. Jun. 2011 (CEST)

Nö. Immer her mit. Jeder das, was er am liebsten macht. --Matthiasb   (CallMyCenter) 22:04, 24. Jun. 2011 (CEST)

Statistiken und DatenbankenBearbeiten

Hi, wer von euch kennt sich denn mit den Census.gov-Listen und Datenbanken so gut aus, dass er oder sie für mich ein paar Listen zusammenstellen kann? Ich habe jetzt seit geraumer Zeit immer wieder einzelne Orte oder Regionen in Utah bearbeitet, habe aber keinen Überblick, welche Artikel eigentlich am wichtigsten wären. Ähnliches gilt für andere "meiner" Staaten.

Deshalb hätte ich gerne eine Liste aller Ortschaften in Utah mit mehr als 20.000 Einwohnern und alle County Seats. Das Gleiche gilt für Arizona und Nevada (dort aber aufgrund der anderen Verhältnisse schon ab 5.000 Einwohnern). Daraus könnte man vielleicht Hinweise für Prioritäten erkennen. Mehr Zeit für solche Artikel habe ich dadurch nicht, aber vielleicht wäre eine Konzentration auf die stärker wahrgenommenen Artikel hilfreicher als wenn ich mich weiterhin mit Dörfern verzettele. Also: Gibt es jemand, der mir damit helfen könnte? Grüße --h-stt !? 15:08, 7. Nov. 2011 (CET) PS: Ich habe eben den letzten QS-Eintrag von Utah abgearbeitet. Natürlich gibt es noch unendlich viel zu verbessern, aber die gelisteten Artikel sind jetzt alle auf einem gewissen Mindesniveau und aus ein parr davon konnte ich sogar was brauchbares machen.

Ortschaften mit mehr als 20.000 Einwohnern in Utah in absteigender Reihenfolge: Salt Lake City, West Valley City, Provo, West Jordan, Orem, Sandy (Utah), Ogden (Utah), St. George (Utah), Layton (Utah), Taylorsville (Utah), South Jordan, Logan (Utah), Lehi (Utah), Murray (Utah), Bountiful (Utah), Draper (Utah), Riverton (Utah), Roy (Utah), Spanish Fork, Pleasant Grove (Utah), Cottonwood Heights, Tooele, Clearfield (Utah), Springville (Utah), Cedar City (Utah), Midvale (Utah), Kaysville, Holladay (Utah), American Fork (Utah), Syracuse (Utah), South Salt Lake, Herriman, Eagle Mountain (Utah), Clinton (Utah). Die Liste stammt dort her, einfach die Tabelle nach Einwohnerzahl sortieren und dann kopieren. --Minderbinder 18:37, 7. Nov. 2011 (CET)
Das gleiche für Arizona, nur bis runter auf 5.000 Einwohner: Phoenix (Arizona), Tucson, Mesa (Arizona), Chandler (Arizona), Glendale (Arizona), Scottsdale, Gilbert (Arizona), Tempe (Arizona), Peoria (Arizona), Surprise (Arizona), Yuma (Arizona), Avondale (Arizona), Flagstaff, Goodyear (Arizona), Lake Havasu City, Buckeye (Arizona), Casa Grande (Arizona), Sierra Vista, Maricopa (Arizona), Oro Valley, Prescott (Arizona), Bullhead City, Prescott Valley, Apache Junction, Marana, El Mirage, Kingman (Arizona), Queen Creek (Arizona), Florence (Arizona), San Luis (Arizona), Sahuarita, Fountain Hills, Nogales (Arizona), Douglas (Arizona), Eloy (Arizona), Payson (Arizona), Somerton (Arizona), Paradise Valley (Arizona), Coolidge (Arizona), Cottonwood (Arizona), Camp Verde (Arizona), Chino Valley, Show Low, Sedona, Winslow (Arizona), Safford, Globe (Arizona), Page (Arizona), Tolleson (Arizona), Wickenburg (Arizona), Youngtown, South Tucson, Snowflake, Bisbee (Arizona), Guadalupe (Arizona), Litchfield Park, Benson (Arizona), Holbrook (Arizona), Cave Creek von dort. Erstaunlich viele Blaulinks, aber meist wenig mehr als zwei Sätze und eine Infobox. --Minderbinder 18:44, 7. Nov. 2011 (CET)
Danke dir. Wie wäre es denn mal mit einer Kooperation zu Utah oder Arizona? Die Zahl der Artikel ist doch überschaubar und zu den weitaus meisten gibt es Anfänge. Wollen wir Utah bis Jahresende zum Schwerpunkt erklären? Das hätte den Vorteil, dass es mit der Utah Historical Encyclopedia zu den meisten größeren Orten und zumindest für alle Counties eine etwas veraltete, aber durchaus brauchbare Online-Quelle zur Geschichte gibt. Den aktuellen Charakter des Ortes muss man sich dann aus der städtischen Webseite und den Daten des US Census Bureau erschließen. Meint ihr, dass wir bis zum 31. Dezember alle obigen Orte in Utah, plus die County Seats und vielleicht sogar noch die County-Artikel und ein paar weitere passende Artikel zu zB Flüssen und Gebirgen bearbeiten können? Grüße --h-stt !? 09:49, 9. Nov. 2011 (CET)
Beim Durchschauen habe ich den Eindruck, dass von den blau-verlinkten Orten in Utah nur rund sieben als wirklich fertig angesehen werden können - und das sind alles Beiträge von mir aus der jüngsten Phase. Da gibt es also trotz der relativ geringen Zahl an Artikeln doch noch einiges zu tun. Also, wer macht mit? Grüße --h-stt !? 11:07, 9. Nov. 2011 (CET)

QS-BegründungBearbeiten

Martina schrieb hier, dass die USQS-Bapperl eine konkrete Begründung mit bemängelten Punkten bräuchten. Seht Ihr das auch so? Die QSUS entstand aus der Ohio-Aktion. Damals war eine konkrete Begründung redundant: alle damals erst gelöschten und dann wiederhergestellten Artikel bestanden nur aus einer Infobox und ein-zwei Sätzen. Heute mag das anders sein. Was denkt Ihr? PS: Ich könnte die Vorlage entsprechend umbauen, ohne dass die bereits gesetzten Bapperl nachbearbeitet werden müssten. --Minderbinder 22:09, 19. Jan. 2012 (CET)

Ich kam dazu, weil ich von einem relativen (Wikipedia-/Artikel-)Neuling gefragt wurde, was denn das Problem an seinem Artikelausbau sei. Auch ich als "alte Häsin" hatte nach dem Klick auf beteilige dich an der Diskussion! wenigstens stichwortartige Verbesserungshinweise erwartet, wie sie sonst üblich sind. Die Vorlage umzubauen fände ich super. Könnte man den Baustein bezüglich inhaltiche Mängel entschärfen und/oder kurz den Projektansatz erklären? --Martina Disk. 22:23, 19. Jan. 2012 (CET)
Ja es wäre sinnvoll, wenn man direkt in den Baustein auch gleich die Kritikpunkte reinschreiben kann, analog dem Lückenhaft-Baustein. liesel Schreibsklave® 22:28, 19. Jan. 2012 (CET)
Der relative Neuling bedankt sich an dieser Stelle, dass ihm so schnell geholfen wurde. Ich frage mich, was geschehen soll, wenn man einen Artikel verbessert hat. Es handelt sich dabei um den Artikel zu Lake Success. Angenommen den Kriterien wurde genüge getan, soll dann der Verbesserer auf der QS Liste abhaken? Soll man eine wesentliche Veränderung an einem speziellen Ort auf dem Portal mitteilen? Ich bin ratlos. Regards, Peter Weis 00:59, 20. Jan. 2012 (CET)
Ich schreib mal was zum Vorgehen auf die Vorderseite und werde die Vorlage anpassen. @Peter Kurzfassung: wenn du fertig bist, QSUS-Bapperl raus, Ort auf der List mit Bearbeitervermerk ausrücken. So wie ich das jetzt bei Lake Success gemacht habe. Erst wenn ein Bundesstaat "abgeschlossen" ist, werden alle verbesserten und neuangelegten Orte entfernt und auf der DS archiviert, zusammen mit lobender Erwähnung der Bearbeiter. Als Motivation während und zum Abschluss, siehe Spielregeln oben. --Minderbinder 07:14, 20. Jan. 2012 (CET)

Orts-Lemmata grundsätzlich mit Bundesstaat?Bearbeiten

Hallo,
ich habe eine Frage: Wäre es nicht möglich - ähnlich wie es in der englischen WP ist- die ganzen Städte, wie es in Amerika üblich ist, mit Bundesstaat zu benennen, z.B. Chicago (Illinois) oder Chicago, Illinois, statt das man bei manchen Städten/Dörfern, usw. den Bundesstaat mit reinnimt, während er bei anderen wegbleibt. Ich weiß, dass es teilweise nötig ist, da es mehrere gibt und bei manchen eben nicht nötig ist, da es nur eines gibt. Ich würde es aber einfach der Übersichtlichkeit und Koheränz wegen tun. Wenn es dazu schon eine Diskussion gab würde ich mich über einen Verweis freuen. --Sebbe xy 22:43, 28. Jan. 2012 (CET)

Hallo, ich würde eine solche Regelung unterstützen. Allerdings nicht für Chicago; das machen selbst unsere englischsprachigen Kollegen nicht. Die nehmen per AP Stylebook Atlanta, Baltimore, Boston, Chicago, Cincinnati, Cleveland, Dallas, Denver, Detroit, Honolulu, Houston, Indianapolis, Las Vegas, Los Angeles, Miami, Milwaukee, Minneapolis, New Orleans, New York City, Oklahoma City, Philadelphia, Phoenix, Pittsburgh, St. Louis, Salt Lake City, San Antonio, San Diego, San Francisco, Seattle und Washington von Kommalemmata aus. Meinethalben könnten wir das übersetzen und statt Kommata die hier üblichen Klammern nehmen. Das ist ein Thema, dass wir hier vorbereiten können, das aber letzlich nach WP:NK gehört, um normativ zu werden. Dort gab es 2009 eine längere Diskussion, die aber eher um das Thema Klammer vs. Komma kreiste. 2006 auch schon. Das Thema Komma vs. Klammer würde ich daher auf keinen Fall neu anschneiden. NK-Diskussionen werden schnell dogmatisch, dann wird es ermüdend. Darauf habe ich eher wenig Lust, es gibt dringenderes. Schon heute können alle Klammerlemmata als Redirects angelegt werden. Was meinen die anderen? --Minderbinder 09:23, 29. Jan. 2012 (CET)
Das war nur als Beispiel, um nicht irgendeine x-beliebige Stadt aufzugreifen. Die o.g. Städte können, wie auch in der englischen WP ohne laufen, aber ich finde es einfach schrecklich, dass mein Artikel Crest Hill ohne Illinois im Lemma steht, während Libertyville (Illinois) mit Ortsbezeichnung steht. Ob jetzt ein Komma - was mir selbst besser gefallen würde - oder eine Klammer steht, ist mE nebensächlich. Vermutlich macht es mehr Sinn eine Klammer zu setzen, um die Kohärenz der dt. Artikel zu wahren. --Sebbe xy 12:25, 29. Jan. 2012 (CET)
Halte ich grundsätzlich für okay. Hierbei sollte aber dringend darauf geachtet werden, dass es in den einzelnen Bundesstaaten öfters Orte mit dem gleichen Namen gibt. Somit sollte vor der Anlage darauf geschaut werden. Vielleicht wäre es sinnvoller die Counties heranzuziehen? --Markus S. 13:33, 29. Jan. 2012 (CET)
Counties würde ich als Ergänzung bei mehreren Orten machen; sollten in einem County mehrere Orte gleichen Namens vorhanden sein, lässt sich entweder mittels geografischer Lage oder über den Status eine Unterscheidung erreichen.
Ich würde es auch auf die Countys und Navi-Leisten erweitern. Ich hab mir nämlich gerade mit dieser Vorlage unnötige Arbeit gemacht, da die bestehende Navi-Leiste ohne Illinois-Vermerk angelegt wurde und die Stadt im Will County Crest Hill ohne Navi-Leiste war. Daher sollte die Änderung dann auf alle Inhalte übertragen werden. --Sebbe xy 14:22, 29. Jan. 2012 (CET)
Dafür sehe ich keinen Grund. Klammerlemmata sollten nur bei Bedarf verwendet werden. Der deutsche Sprachgebrauch ist nun einmal anders als der amerikanische, niemand hier sagt Paris, Frankreich, also warum Crest Hill, Illinois, wenn es im Kontext nicht zum Verständnis erforderlich ist? Wir schreiben hier für deutschsprachige Leser, also sollten wir auch unsere Konventionen an diesen orientieren. Grüße --h-stt !? 13:58, 30. Jan. 2012 (CET)
Es stimmt, dass wir es im deutschen Sprachgebrauch wenig haben, wobei es nicht stimmt, dass wir es nicht haben. Im Hinblick auf US Städte von geringerer Größe ist es durchaus üblich den Bundesstaat mitzunennen. Zudem sorgt es einfach für Kohärenz. Auch der Vergleich mit Paris hinkt gewaltig, ohne dich persönlich angreifen zu wollen. Paris liegt zum einen in Frankreich - richtig im amerikanischen Sprachgebrauch, um die Regel zu übernehmen - wäre Paris, Ile-de-France, in Anlehnung an Washington, D.C. (was im Deutschen Sprachgebrauch fast immer das Anhängsel District of Columbia hat, also letztendlich den Namen des Bundesstaates), also Paris, I.d.F. Im französischen Sprachgebrauch - ich muss hier auf die wenigen Dinge, die ich weiß zurückgreifen und vermute daher, dass es so sein kann - gibt es dieses aber auch nicht.
Weiter verbessert eine Nennung des Bundesstaates die sofortige Erkennung (bevor man den Artikel liest) - man weiß sofort ob es sich um welche Stadt es sich handelt und wo diese Stadt liegt. Dies ist auch für deutschsprachige Leser von Vorteil. Es ist sinnvoll die Städte rauszunehmen, die nach AP Stylebook draußen sind, aber sonst... --Sebbe xy 14:26, 31. Jan. 2012 (CET)
Ich halte eine generelle Nennung der Bundesstaaten für wenig sinnvoll, weil a) wie h-stt aufführte, dies im deutschen Sprachgebrauch eher unüblich ist und b) ich es sprachlich für besser halte, wenn die Stadt einmal einleitend als Eugene im US-Bundesstaat Oregon bezeichnet wird, als generell von Eugene (Oregon) zu sprechen. --TeleD 11:09, 2. Feb. 2012 (CET)
Schau dir mal deutsche Texte an. Eugene (Oregon) wirst du da ganz selten finden, diese Klammerung von geographischen Zusätzen ist eine grausame aus dem Behördendeutsch entstammende Form, die in den amtlichen Rechtschreibregeln nur nachrangig erwähnt wird, mit dem Unterton gibt's auch, ist nicht falsch, aber ist igitt zwischen den Zeilen, auch der Duden präferiert bei geographischen Namenszusätzen eindeutig das Komma. Auch in deutschen Texten schreibt man Er fuhr nach Eugene, Oregon. --Matthiasb – Vandale am Werk™   (CallMyCenter) 19:04, 2. Sep. 2012 (CEST)
Matthiasb, in der deutschsprachigen Wikipedia wird geklammert ;) wenn es mehrere Objekte des gleichen Namens gibt. Das Komma kommt erst, wenn in dem entsprechenden Bundesstaat/County mehrere Objekte des gleichen Namens gibt Eugene (Willis Conty, Oregon) (fiktiv). --Markus S. (Diskussion) 20:32, 2. Sep. 2012 (CEST)
Markus, die von mir selbst mitverfaßte Regel brauchst du mir nicht zu erklären ;-) Ergibt allerdings (wiederum fiktiv) Main Street (Columbus, Ohio) wg. Columbus -> Columbus (Ohio). --Matthiasb – Vandale am Werk™   (CallMyCenter) 20:55, 2. Sep. 2012 (CEST)
Matthias, ich bezog mich auf Dein Posting:

Eugene (Oregon) wirst du da ganz selten finden, diese Klammerung von geographischen Zusätzen ist eine grausame aus dem Behördendeutsch entstammende Form, die in den amtlichen Rechtschreibregeln nur nachrangig erwähnt wird, mit dem Unterton gibt's auch, ist nicht falsch, aber ist igitt zwischen den Zeilen, auch der Duden präferiert bei geographischen Namenszusätzen eindeutig das Komma. Auch in deutschen Texten schreibt man Er fuhr nach Eugene, Oregon.

. Und klar weis ich, dass Du da mitwirkst. Irgendwie treffen wir uns immer wieder ;) Übrigens bei meinem letzten Posting ist ein kleiner Fehler vorhanden. Wer ihn findet darf einen Artikel über Warner Robins schreiben :D --Markus S. (Diskussion) 21:32, 2. Sep. 2012 (CEST)

WenatcheeBearbeiten

Ich bin gerade über den QS-Tag bei Wenatchee gestolpert. Was heisst denn der QS-Grund {{{2}}}? Einen dauergesperrten Nutzer kann man nicht mehr fragen. Also im Zweifelsfall weil begründungslos QS-Balken entfernen? --Gereon K. 12:33, 27. Feb. 2012 (CET)

Die Infobox und damit diverse statistische Daten fehlen. Geographie und Geschichte könnten auch wesentlich ausführlicher sein. Aber bitte entferne den Baustein nur wenn zumindest die Infobox drin und ausgefüllt ist. Grüße --h-stt !? 16:14, 27. Feb. 2012 (CET)
Das Problem ist, daß der zweite Parameter in der Vorlage erst später hinzugefügt wurde. Hätte man eventuell optional machen sollen, aber derjenige, der die Vorlage geändert hat, hat sich da wohl keine Gedanken drüber gemacht. --Matthiasb – Vandale am Werk™   (CallMyCenter) 14:34, 19. Mär. 2013 (CET)

For whom to may concern: Citys und Towns vulgo Städte in New YorkBearbeiten

Hallo miteinander, gerade bin ich über Amenia (New York) gestolpert, was in der IB als Typ=City definiert war, aber dann Koordinaten, FIPS und GNIS des sich dort befindlichen Weilers und CDPs beinhaltete. Ärgerlich ist das deswegen, weil Towns in eine andere Kategorie sortiert werden. Erkennen kann man das nur durch Zufall, meist daran, daß, wenn sich der deutsche Artikel ziemlich nahe ans Original hält, der dritte oder vierte Satz ähnlich ist zu Die Stadt liegt am südlichen Rand des County – das resultiert aus einer Formulierung The Town of Pipapo is situated at the southern border of the County, die es in der Form innerhalb New Yorker Ortsartikel nur in Towns gibt. Also bitte um Mithilfe und Augen offenhalten. --Matthiasb – Vandale am Werk™   (CallMyCenter) 18:49, 2. Sep. 2012 (CEST)

Entschlacken der QSBearbeiten

Ich habe einiges, das bearbeitet wurde, gelöscht. Das bedeute: je weniger es hier wird, desto mehr Artikel sind vorhanden. Ich hoffe diese Löschaktion ging in Ordnung. MfG --[-_-]-- (Diskussion) 05:06, 10. Apr. 2013 (CEST)

Gepöbel entfernt. Benutzer Aktuarius hätte sich Ärger ersparen können, indem er oder sie vorher mal hier anfragt, warum auf der Vorderseite noch Artikel mit Bearbeitungsvermerk stehen. Alternativ hätte er oder sie die Einleitung der Vorderseite lesen können: Dort steht: Nach Überarbeitung des Artikels wird die Vorlage wieder daraus entfernt, und hier kann der Artikel eingerückt und mit einem Abarbeitungsvermerk versehen werden. Dies geschieht als Motivationshilfe, um den Fortschritt zu tracken, und um nach Abschluss der fokussierten QS eines Bundesstaates ein wenig Lob und Anerkennung verteilen zu können. Es ist ja nicht so, als ob wir in der WP an einem Übermaß an positiven Feedback leiden. Das hat bei Ohio gut funktioniert, so gut jedenfalls, dass daraus diese QS entstand, und auch Michigan abgeschlossen wurde. Bei Illinois fehlt nicht mehr viel. Das kann man albern finden, aber niemand ist gezwungen, hier mitzumachen. Vielen Dank an Angela für das Erklären und Rücksetzen. --Minderbinder 07:35, 11. Apr. 2013 (CEST)

VolkszählungsdatenBearbeiten

Mir ist aufgefallen, dass sehr oft veraltete Volkszählungsdaten (von 2000) genutzt werden. Die letzte Volkszählung fand 2010 statt und deren Daten sind hier abzurufen. Vielleicht könnte man sich auch einmal dazu durchringen, die Daten in den Artikeln entsprechend zu aktualisieren. Wenn nun wahrscheinlich auch keine fieberhafte Aktualisierungswelle einsetzt, sollten doch zumindest bei der Neuanlage bzw. der Überarbeitung der Ortsartikel die aktuellen Daten verwendet werden.--Angelika Lindner (Diskussion) 13:15, 8. Mai 2013 (CEST)

Das liegt daran, dass die Detaildaten von 2010 noch nicht vollständig publiziert sind. Wenn man in Artikeln mehr als nur die reine Einwohnerzahl nutzen will (zB Bildungsgrad oder Einkommen), dann muss man in vielen westlichen Bundesstaaten halt noch warten. Und ich habe keine große Lust, die Artikel mehrmals anzufassen und jetzt erstmal nur die Einwohnerzahlen nachzutragen, bevor der Rest publiziert ist. Grüße --h-stt !? 15:16, 8. Mai 2013 (CEST)
Welche Bundesstaaten sollen das sein? Bei Arizona habe ich stichprobenweise auch für kleine Ortschaften die gleichen Daten gefunden, die bei den Ortschaften z. B. im Mississippigebiet angegeben sind.--Angelika Lindner (Diskussion) 17:48, 8. Mai 2013 (CEST)
zB Utah. Grüße --h-stt !? 18:28, 8. Mai 2013 (CEST)
Ich habe mal ein paar Ortschaften von Utah eingegeben und dabei stets die Angaben erhalten. Sogar für Mexican Hat, ein CDP mit derzeit (2010) 31 Einwohnern, habe ich die Daten bekommen. Viele Grüße von --Angelika Lindner (Diskussion) 20:06, 8. Mai 2013 (CEST)

Es bleibt dabei: die Volkszählungsdaten können endlich mal eingepflegt werden. Ich weiß, das schraubt den eigenen edit-counter nicht in der möglicherweise gewünschten Geschwindigkeit nach oben. Aber den Artikeln würde es helfen, wenn der eine oder die andere sich zumindest ab und zu mal darum kümmern würde. --Angelika Lindner (Diskussion) 21:14, 9. Mai 2013 (CEST)

Hallo Angelika. Ich kümmere mich ja um Florida, wie du schon weißt. Inzwischen hat im Süden Floridas jede Kommune und beinahe jeder CDP einen eigenen Artikel, alle jeweils (sofern zuvor noch nichts vorhanden) standardmäßig ausgebaut mit Geographie, Demographie (mit Daten von 2010) und Verkehrsanbindungen. Nun habe ich damit begonnen, alle restlichen Artikel der Kategorie:Ort in Florida entsprechend auszubauen und zu entrümpeln. Hilfe ist natürlich immer willkommen. LG Stefan 18:06, 12. Mai 2013 (CEST)
Hallo Stefan, in Florida möchte ich nicht dazwischenfunken, da war ich noch nicht. Du warst auch nicht der Adressat meiner Bitte. Ich wünsche noch einen schönen Sonntag. Viele Grüße von --Angelika Lindner (Diskussion) 18:23, 12. Mai 2013 (CEST)

Ehemalige CDPsBearbeiten

Hallo zusammen, vor einigen Jahren wurden einige Artikel über CDPs angelegt, die mittlerweile in größere CDPs oder Kommunen (City/Town/Village) aufgegangen sind. Von denen gibt es folglich keine Angaben in den Statistiken von 2010, weil sie nicht mehr existieren. Ein Beispiel: Die ehemaligen CDPs Miami Gardens (Broward County), Carver Ranches, Lake Forest (Florida) und Utopia (Florida) bilden heute die City West Park (Florida). Alle vier Ex-CDP-Artikel haben einen QS-Eintrag oder deren Angaben sind veraltet. Die Frage ist, was sollen wir damit machen? Man könnte natürlich nach Quellen für die alte VZ 2000 suchen und diese eintragen, aber davon bin ich nicht überzeugt. Es handelt sich schließlich nicht um ehemalige Kommunen, sondern einfach nur um zu Statistikzwecken definierte Gebiete, deren Definition sich mittlerweile geändert hat. Das Problem ist auch, dass sie nur noch schwer lokalisierbar sind – nicht mal bei Googls Maps findet man was (außer Straßennamen). Wäre es nicht einfacher, diese Ex-CDPs mit einem Redirect auf das heutige gültige Gebiet zu versehen? Sonst blieben diese Artikel wohl noch ewig ein QS-Fall. LG Stefan 18:26, 12. Mai 2013 (CEST)

Hallo Stefan, der Wortlaut des Artikels über Miami Gardens klingt für mich logisch, die anderen Texte sind eher Schrott. Das Problem liegt an der normalerweise für die Wikipedia gut zu handhabende Aktualisierungsmöglichkeit. Da diese aber doch nicht in befriedegendem Maße genutzt zu werden scheint, ist entweder eine konzertierte Strategie notwendig oder (Sarkasmus ein:)die Freude darüber, dass das Projekt Wikipedia nicht vor dem Jahr 2000 begonnen wurde. Sonst würden wir uns statt mit den veralteten Daten von 2000 mit den Daten von 1990 herumschlagen müssen.(Sarkasmus aus) Die fraglichen Artikel sollten wohl eher bestehenbleiben und ausreichend zu den entsprechenden heutigen Ortsartikeln verlinkt werden. Viele Grüße von --Angelika Lindner (Diskussion) 20:45, 12. Mai 2013 (CEST)
Hallo Angelika. Wie gesagt, davon halte ich nicht viel. Dann würde ich eher befürworten, dass man die paar Daten in den heutigen Ortsartikel eingliedert und einen Redirect erstellt. So stehen bleiben können die Artikel jedenfalls nicht. LG Stefan 11:38, 13. Mai 2013 (CEST)
Als seltener Gast der hiesigen QS schlage ich vor, die nicht mehr existenten CDPs als Weiterleitung auf die heutigen Verwaltungseinheiten umzuwandeln. Natürlich sollte vor einer Umwandlung in dem entsprechenden Zielartikel die entsprechenden Hinweise auf das CDP aufgenommen werden. Aus meiner Sicht besteht hier das Problem (bei der Durchsicht der oben genannten Artikel), dass die Informationsbasis für einen eigenständigen Artikel zu dürftig ist. In anderen Bereichen der deutschsprachigen Wikipedia werden Artikel zu ehemaligen Verwaltungseinheiten (z.B. Kantone im Königreich Westphalen) angelegt, aber dort ist die Informationslage eindeutig besser. --Markus S. (Diskussion) 11:49, 13. Mai 2013 (CEST)
Ok, wenn es keine allzu große Entrüstung gibt, sollte man das so machen. Ich werde jedenfalls keinen Gegenwind entfachen. Ich gebe nur zu bedenken, dass es auch Artikel zu Stadtteilen von US-Großstädte gibt. Aber die RK geben da wohl nicht unbedingt einen Zwang zur Anlage oder dem Bestehenbleiben solcher Artikel vor. Hauptsache ist, dass der Inhalt nicht verloren geht. Viele Grüße von --Angelika Lindner (Diskussion) 12:22, 13. Mai 2013 (CEST)
Deshalb eine Weiterleitung und nicht die Löschung der Artikel :) Wenn jemand weitergehende Informationen hat, kann er/sie die Artikel entsprechend ausbauen. Aber in dem derzeitigen Zustand schrammen sie knapp an einer LK vorbei :( --Markus S. (Diskussion) 12:27, 13. Mai 2013 (CEST)
So ist es. Es lässt sich über CDPs allgemein nur schwerlich Infomaterial finden. Wenn selbst die Artikel der EN-WP neben dem Einleitungssatz nur aus der Statistik von 2000 bestehen, sagt das schon alles. Bei ehemaligen Städten mag die Lage natürlich wieder anders aussehen. In obigem Fall habe ich nun die Einwohnerzahlen der VZ 2000 in den Stadtartikel der Gegenwart eingegliedert. LG Stefan 20:31, 13. Mai 2013 (CEST)
Zu fast allen CDPs kann man etwas Individuelles aus der Geschichte finden, wenn man etwas sucht. Dass die Kollegen auf enWP nur die Datenbankauszüge als Basis genutzt haben, besagt nur etwas über deren Faulheit. Grüße --h-stt !? 16:57, 22. Mai 2013 (CEST)

Vorlage Diskussion:QS-USABearbeiten

Mag da jemand meine Frage beantworten? --Leyo 23:23, 14. Mai 2013 (CEST)

Vielleicht sprichst du mal Minderbinder auf seiner Disk-Seite an. Er hat die Kat erstellt. LG Stefan 03:02, 17. Mai 2013 (CEST)

Suche nach dem System hinter der QS...Bearbeiten

Hallo in die Runde,
ich bin gerade auf die QS-Liste USA gestoßen und werde zum Teil nicht recht schlau daraus, da in vielen Fällen keinerlei Erläuterung zu finden ist, was denn an dem Artikel fehlt und gewünscht wird (im QS-Baustein heißt es direkt "Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.").
O.k., bei Artikeln, die aus anderthalb Zeilen bestehen, mag das noch offensichtlich sein. Aber was ist z.B. mit sowas hier? Ist da nur vergessen worden, den Baustein zu entfernen, der da seit fünf Jahren drinsitzt? Wäre schön, wenn ansonsten auf der gähnend leeren Artikeldisk. kurz vermerkt würde, was denn da vermisst wird.
Und was ist mit sowas hier - in der Liste aufgeführt (zu Recht wohl, angesichts des Artikelumfangs), aber ohne Baustein im Artikel? Ist das lediglich ein Versehen, oder steckt dahinter irgendein System, das ich noch nicht durchschaut habe? Gruß, --Josy (Diskussion) 16:22, 15. Jun. 2015 (CEST)

Was Escondido angeht, ist das zwar ganz toll bunt, aber alles wichtige fehlt ja trotzdem. Es gibt kein einziges Wort zur Geschichte des Ortes selbst, nur dazu, was in der Region vorher los war. Es gibt nichts zur Einwohnerstruktur, zur Wirtschaft, zur Infrastruktur und zu den Beziehungen des Ortes zur Region. Grüße --h-stt !? 18:28, 15. Jun. 2015 (CEST)

Also ich sehe das schon ähnlich wie Josy, man müsste entweder auf der Artikelseite schon irgendwoe klarer (und überzeugend) begründen, was ein schwerwiegender Mangel sein soll. Lediglich Ausbaufähigkeit bzgl. bestimmter Einzelaspekte kann es meiner Meinung nach nicht sein, insbesondere wenn solche Bausteine unter Umständen jahrelang im Artikel stehen, das droht sonst zu einem sinnlosen Bausteingeschubse zu werden. Wenn die aktive Redaktion groß genug ist um z.B. Einzelaspekte (z.B. Koordinaten, Klima oder Bevölkerungsdaten) systematisch abzuarbeiten, dann soll sie das natürlich tun, aber im Zweifelsfall reichen da interne Listen bzw. unsichtbare Vorlagen. WEnn eine sichtbare Vorlage jedoch dazu dienen zu soll den Schwarm zu aktivieren, dann müssen die schwerwiegenden Mängel klar benannt sein (und am besten auch Hilfe zur Behebung) bzw. ein sinnvoller Mindeststandard definiert sein. Persönlich halte ich jedenfalls nichts davon wegen fehlender Klimadaten oder ähnlichen einem Artikel einen Artikel mit einer Vorlage zu schwerwiegenden Mängeln (die zudem noch nicht einmal spezifiziert sind) zu behaften. Das irritiert Leser, denen nicht klar ist, welche Mängel nun vorliegen und lässt auch den helfenden Scharm eher ratlos.--Kmhkmh (Diskussion) 19:54, 2. Jan. 2016 (CET)

P.S. Zudem fällt mir am Beispiel der Ortsartikel für Texas, dass einige Einträge in der Liste die Vorlage enthalten und andere nicht und zwar offenbar auch unabhängig von Artikelzustand und Umfang.--Kmhkmh (Diskussion) 20:00, 2. Jan. 2016 (CET)
Zurück zur Seite „Vereinigte Staaten/Qualitätssicherung“.