Piotr Balcerzak

polnischer Leichtathlet

Piotr Balcerzak (* 25. Juni 1975 in Warschau) ist ein ehemaliger polnischer Sprinter.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1997 in Athen erreichte er über 100 m das Viertelfinale.

1998 schied er bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Budapest über 200 m im Vorlauf aus und gewann mit der polnischen Mannschaft in der 4-mal-100-Meter-Staffel die Bronzemedaille. Bei den WM 1999 in Sevilla und den Olympischen Spielen 2000 in Sydney gelangte er über 100 m ins Viertelfinale und belegte mit der polnischen 4-mal-100-Meter-Stafette den fünften bzw. den achten Platz.

2001 schied er bei den WM in Edmonton über 100 m im Viertelfinale aus und kam in der Staffel auf den sechsten Platz. Bei den EM 2002 in München scheiterte er über 100 m in der ersten Runde. In der Staffel wurde er im Vorlauf eingesetzt und trug so zum Gewinn der Silbermedaille für das polnische Team bei. 2003 wurde er bei den WM in Paris/Saint-Denis mit der polnischen 4-mal-100-Meter-Stafette Fünfter.

1999 wurde er nationaler Meister über 100 m.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 60 m (Halle): 6,62 s, 12. Februar 2000, Spała
  • 100 m: 10,15 s, 2. Juli 1999, Krakau
  • 200 m: 20,72 s, 1. August 1999, Patras

WeblinksBearbeiten