Pierre Watkin

US-amerikanischer Schauspieler

Pierre Frank Watkin (* 29. Dezember 1887 in Afton Township, Cherokee County, Iowa; † 3. Februar 1960 in Hollywood, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und KarriereBearbeiten

Pierre Watkin begann in den späten 1900er-Jahren als Theaterschauspieler zu arbeiten und er leitete zeitweise seine eigene Theatergruppe Pierre Watkin Players, mit der er vor allem den Mittleren Westen bereiste. Er kam auch zu Auftritten am New Yorker Broadway. Ab Mitte der 1930er-Jahre arbeitete Pierre Watkin regelmäßig an Hollywood-Filmen. Er hatte eine hochgewachsene Statur, zurückgekämmtes ergrautes Haar und einen weißen Schnauzbart. Mit diesem Aussehen erfolgte ein Typecasting auf eine lange Reihe von wichtigen oder autoritären Persönlichkeiten.[1][2] So verkörperte er in seinen insgesamt über 300 Kinofilmen vor allem eine lange Riege an Anwälten, Ärzten, Politikern, Bankiers, Geschäftsleuten, Schuldirektoren, Polizeichefs und hochrangigen Offizieren. Oft fielen seine Nebenrollen eher klein aus, doch insbesondere in B-Filmen erhielt er auch größere Aufgaben.

Mehrfach war Watkin in den Filmen von Frank Capra zu sehen, darunter als Minderheitsführer in dessen Klassiker Mr. Smith geht nach Washington (1939). Er mimte als Bankdirektor Skinner den seriös-überkorrekten Vorgesetzten von W. C. Fields in Der Bankdetektiv (1940) und verkörperte den Schwiegervater von Gary Coopers Lou Gehrig in der Filmbiografie Der große Wurf (1942). In Metro-Goldwyn-Mayers Arzt-Filmreihe Dr. Kildare mit Lew Ayres in der Titelrolle war Watkin in drei der Filme als Millionär Robert Chanler zu sehen. Durch seine Auftritte in den Filmserials Superman (1948) und Atom Man vs. Superman (1950) wurde Watkin zum ersten Filmdarsteller des energischen Chefredakteurs Perry White aus den Superman-Comics.[3] In den 1950er-Jahren verlegte sich Watkin zusehends auf die Fernseharbeit und übernahm Gastrollen in Serien wie Die Texas Rangers, Perry Mason, Adventures of Superman und 77 Sunset Strip. Seine letzte Rolle spielte er in seinem Todesjahr in der Serie Die Kopfgeldjäger.

Laut Internet Movie Database trat Watkin in insgesamt über 420 verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen auf, eine bemerkenswert hohe Zahl für einen Nebendarsteller. Watkin war von 1909 bis zu deren Tod mit der Musikerin Christie McLennan verheiratet. 1932 heiratete er Mary Hart, sie blieben bis zu Watkins Tod zusammen. Er starb im Februar 1960 im Alter von 72 Jahren an einer Lungenentzündung sowie Komplikationen seiner Diabetes-Erkrankung.[4]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pierre Watkin | Biography, Movie Highlights and Photos. Abgerufen am 21. Dezember 2020 (englisch).
  2. Pierre Watkin. Abgerufen am 21. Dezember 2020.
  3. Pierre Watkin | Biography, Movie Highlights and Photos. Abgerufen am 21. Dezember 2020 (englisch).
  4. Pierre Watkin. Abgerufen am 22. Dezember 2020.