Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Rockband Pearl Jam. Den Schallplattenauszeichnungen zufolge hat sie bisher mehr als 46,9 Millionen Tonträger verkauft. Ihre erfolgreichste Veröffentlichung ist das Debütalbum Ten mit über 15,5 Millionen verkauften Einheiten.

Pearl Jam – Diskografie
Pearl Jam live in Bologna (2006)
Pearl Jam (2006)
Veröffentlichungen
Studioalben 12
Gemeinschaftsalben 1
Livealben 10
Kompilationen 6
EPs 2
Singles 52
Videoalben 8
Musikvideos 19
Boxsets 2
Interviewalben 1

Alben Bearbeiten

Studioalben Bearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1991 Ten
Epic Records
DE15
 
Gold

(46 Wo.)DE
AT31
(4 Wo.)AT
CH67
 
Gold

(1 Wo.)CH
UK18
 
×2
Doppelplatin

(70 Wo.)UK
US2
 
 
×3
Diamant + Dreifachplatin

(264 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. August 1991
Verkäufe: + 15.557.500
1993 Vs.
Epic Records
DE8
(24 Wo.)DE
AT7
(18 Wo.)AT
CH9
(18 Wo.)CH
UK2
 
Gold

(24 Wo.)UK
US1
 
×7
Siebenfachplatin

(68 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 1993
Verkäufe: + 8.270.000
1994 Vitalogy
Epic Records
DE8
(20 Wo.)DE
AT7
(13 Wo.)AT
CH17
(12 Wo.)CH
UK4
 
Gold

(11 Wo.)UK
US1
 
×5
Fünffachplatin

(55 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. Dezember 1994
Verkäufe: + 5.930.000
1996 No Code
Epic Records
DE6
(13 Wo.)DE
AT3
(12 Wo.)AT
CH13
(10 Wo.)CH
UK3
 
Gold

(5 Wo.)UK
US1
 
Platin

(24 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. August 1996
Verkäufe: + 1.545.000
1998 Yield
Epic Records
DE4
(14 Wo.)DE
AT4
(13 Wo.)AT
CH6
(12 Wo.)CH
UK7
 
Gold

(7 Wo.)UK
US2
 
Platin

(37 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 3. Februar 1998
Verkäufe: + 1.875.000
2000 Binaural
Epic Records
DE4
(12 Wo.)DE
AT8
(12 Wo.)AT
CH8
(11 Wo.)CH
UK5
 
Silber

(4 Wo.)UK
US2
 
Gold

(17 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2000
Verkäufe: + 770.000
2002 Riot Act
Epic Records
DE13
(6 Wo.)DE
AT24
(4 Wo.)AT
CH13
(9 Wo.)CH
UK34
 
Silber

(2 Wo.)UK
US5
 
Gold

(14 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 12. November 2002
Verkäufe: + 745.000
2006 Pearl Jam
J Records
DE4
(8 Wo.)DE
AT3
(8 Wo.)AT
CH2
(9 Wo.)CH
UK5
 
Silber

(4 Wo.)UK
US2
 
Gold

(17 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 2. Mai 2006
Verkäufe: + 785.000
2009 Backspacer
Monkeywrench Records
DE3
(8 Wo.)DE
AT3
(7 Wo.)AT
CH5
(8 Wo.)CH
UK9
 
Silber

(3 Wo.)UK
US1
 
Gold

(32 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 18. September 2009
Verkäufe: + 787.500
2013 Lightning Bolt
Monkeywrench Records
DE4
(11 Wo.)DE
AT3
(10 Wo.)AT
CH2
(13 Wo.)CH
UK2
 
Silber

(4 Wo.)UK
US1
(16 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 2013
Verkäufe: + 315.000
2020 Gigaton
Monkeywrench Records
DE3
(10 Wo.)DE
AT1
(8 Wo.)AT
CH2
(12 Wo.)CH
UK6
(2 Wo.)UK
US5
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. März 2020
2024 Dark Matter
Monkeywrench Records
DE2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2024DE
AT2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2024AT
CH2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2024CH
UK2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2024UK
US5
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 19. April 2024

Gemeinschaftsalben Bearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1995 Mirror Ball
Reprise Records, Epic Records
DE8
(19 Wo.)DE
AT15
(15 Wo.)AT
CH24
(11 Wo.)CH
UK4
 
Silber

(9 Wo.)UK
US5
 
Gold

(13 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 7. August 1995
Verkäufe: + 560.000; Neil Young feat. Pearl Jam

Livealben Bearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1998 Live on Two Legs
Epic Records
DE49
(4 Wo.)DE
UK68
(1 Wo.)UK
US15
 
Platin

(16 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 24. November 1998
Verkäufe: + 1.185.000
2004 Live at Benaroya Hall
BMG
DE100
(1 Wo.)DE
AT31
(5 Wo.)AT
US18
(9 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. Juli 2004
Verkäufe: + 20.000
2006 Live at Easy Street
J Records
US190
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 20. Juni 2006
2011 Live on Ten Legs
Universal Music
DE23
(3 Wo.)DE
AT21
(3 Wo.)AT
CH31
(3 Wo.)CH
UK49
(1 Wo.)UK
US21
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. Januar 2011
2017 Let’s Play Two – Live at Wrigley Field
Republic Records
DE37
(2 Wo.)DE
AT55
(1 Wo.)AT
CH91
(1 Wo.)CH
US31
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 29. September 2017
2019 MTV Unplugged
Legacy Recordings
DE75
(1 Wo.)DE
AT55
(1 Wo.)AT
CH35
(1 Wo.)CH
US47
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 29. November 2019
2023 Give Way
Epic Records
UK78
(1 Wo.)UK
US26
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 22. April 2023

Weitere Livealben

  • 2006: Live in NYC 12/31/92
  • 2007: Live at Lollapalooza 2007
  • 2016: Live at Third Man Records

Kompilationen Bearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2003 Lost Dogs
Epic Records
DE64
(1 Wo.)DE
AT70
(1 Wo.)AT
CH61
(2 Wo.)CH
US15
 
Gold

(10 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 11. November 2003
Verkäufe: + 557.500
2004 Rearviewmirror (Greatest Hits 1991–2003)
Epic Records
DE11
(2 Wo.)DE
AT66
(2 Wo.)AT
CH28
(8 Wo.)CH
UK58
 
Gold

(1 Wo.)UK
US16
 
Platin

(22 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 16. November 2004
Verkäufe: + 1.475.000
2011 Pearl Jam Twenty
Columbia Records
DE37
(2 Wo.)DE
AT48
(2 Wo.)AT
CH35
(2 Wo.)CH
UK47
(1 Wo.)UK
US10
 
Platin

(4 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 16. September 2011
Verkäufe: + 10.000

Weitere Kompilationen

  • 1994: New Songs
  • 2007: Ten / Vs.
  • 2010: Under Review

EPs Bearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1995 Merkin Ball / I Got Shit
Epic Records
UK25
(3 Wo.)UK
US7
 
Gold

(58 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 5. Dezember 1995
Verkäufe: + 285.000

Weitere EPs

  • 1994: Alive live EP

Interviewalben Bearbeiten

  • 2009: The Lowdown

Singles Bearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1992 Alive
Ten
DE44
(5 Wo.)DE
UK16
 
Gold

(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 3. Februar 1992
Verkäufe: + 535.000
Even Flow
Ten
UK27
 
Gold

(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 6. April 1992
Verkäufe: + 430.000
Jeremy
Ten
DE93
(1 Wo.)DE
UK15
 
Silber

(4 Wo.)UK
US79
 
Gold

(58 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 24. August 1992
Verkäufe: + 795.000
1993 Go
Vs.
DE96
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 11. Oktober 1993
Daughter
Vs.
UK18
(5 Wo.)UK
US97
 
Platin

(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 3. November 1993
Verkäufe: + 1.225.000
1994 Dissident
Vs.
DE97
(1 Wo.)DE
UK14
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 16. Mai 1994
Spin the Black Circle / Tremor Christ
Vitalogy
DE92
(1 Wo.)DE
UK10
(3 Wo.)UK
US18
(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. November 1994
1995 Not for You
Vitalogy
UK34
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 21. März 1995
1996 Who You Are
No Code
UK18
(2 Wo.)UK
US31
(9 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. Juli 1996
1998 Given to Fly
Yield
DE67
(4 Wo.)DE
CH39
(4 Wo.)CH
UK12
(3 Wo.)UK
US21
(15 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. Januar 1998
Verkäufe: + 35.000
Wishlist
Yield
UK30
(2 Wo.)UK
US47
(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 5. Mai 1998
1999 Last Kiss
No Boundaries: A Benefit for the Kosovar Refugees (Sampler)
UK42
(1 Wo.)UK
US2
 
Gold

(21 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. Juni 1999
Verkäufe: + 530.000
2000 Nothing as It Seems
Binaural
DE98
(1 Wo.)DE
CH83
(1 Wo.)CH
UK22
(2 Wo.)UK
US49
(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 25. April 2000
Light Years
Binaural
UK52
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 18. Juli 2000
2002 I Am Mine
Riot Act
DE60
(2 Wo.)DE
CH59
(4 Wo.)CH
UK26
(2 Wo.)UK
US43
(8 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. Oktober 2002
Verkäufe: + 65.000
2006 World Wide Suicide
Pearl Jam
US41
(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 14. März 2006
2009 The Fixer
Backspacer
DE97
(1 Wo.)DE
US56
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 24. August 2009
Just Breathe / Got Some
Backspacer
US78
 
Platin

(14 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2009
Verkäufe: + 1.025.000
2013 Sirens
Lightning Bolt
DE86
(1 Wo.)DE
AT63
(1 Wo.)AT
CH49
(2 Wo.)CH
US76
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2013
Verkäufe: + 60.000

Weitere Singles

  • 1992: Oceans
  • 1993: Black (Verkäufe: + 295.000, UK:  Silber)
  • 1993: Crazy Mary
  • 1994: Animal (Verkäufe: + 40.000)
  • 1994: Elderly Woman Behind the Counter in a Small Town (US:  Gold, Verkäufe: + 580.000)
  • 1994: Glorified G
  • 1994: Yellow Ledbetter
  • 1995: Better Man
  • 1995: Corduroy
  • 1995: Immortality
  • 1996: Leaving Here
  • 1996: Red Mosquito
  • 1996: Hail, Hail
  • 1996: Off He Goes
  • 1998: In Hiding
  • 1998: Do the Evolution
  • 1998: Elderly Woman Behind the Counter in a Small Town (live)
  • 2003: Save You
  • 2003: Love Boat Captain
  • 2003: Man of the Hour
  • 2006: Life Wasted
  • 2006: Gone
  • 2007: Love, Reign o’er Me
  • 2009: Brother
  • 2009: Supersonic
  • 2010: Amongst the Waves
  • 2011: Chloe Dancer/Crown of Thorns
  • 2011: Olé
  • 2013: Mind Your Manners
  • 2014: Lightning Bolt
  • 2015: I Want You So Hard (Boy’s Bad News) (live) / I Love You All the Time
  • 2020: Dance of the Clairvoyants
  • 2020: Superblood Wolfmoon
  • 2024: Dark Matter

Videoalben und Musikvideos Bearbeiten

Videoalben Bearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2007 Immagine in Cornice
Rhino Records
DE94
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 25. September 2007
Verkäufe: + 57.500
2017 Let’s Play Two – Live at Wrigley Field
Republic Records
UK7
(8 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. November 2017

Weitere Videoalben

  • 1998: Single Video Theory (Verkäufe: + 110.000; US:  Platin)
  • 2001: Touring Band 2000 (Verkäufe: + 170.000; UK:  Gold, US:  Platin)
  • 2003: Live at the Garden (Verkäufe: + 413.000; UK:  Gold, US:  ×3Dreifachplatin )
  • 2003: Live at the Showbox
  • 2004: Live at Benaroya Hall
  • 2004: Combo
  • 2011: Pearl Jam Twenty (Verkäufe: + 119.000; US:  Platin)

Musikvideos Bearbeiten

Jahr Titel Regisseur
1991 Alive Josh Taft
Jeremy (Unveröffentlicht) Chris Cuffaro
1992 Even Flow Josh Taft
Even Flow (Unveröffentlicht) Rocky Schenck
Jeremy Mark Pellington
Oceans Josh Taft
1998 Do the Evolution Todd McFarlane, Kevin Altieri
2002 I Am Mine James Frost
Save You James Frost
Love Boat Captain James Frost
Thumbing My Way James Frost
1/2 Full James Frost
2006 World Wide Suicide Danny Clinch
Life Wasted Fernando Apodaca
2009 The Fixer (live) Cameron Crowe
Just Breathe (live) Gary Menotti
2010 Amongst the Waves (live) Ryan Thomas, Brendan Canty
2013 Mind Your Manners Danny Clinch
Sirens Danny Clinch

Sonderveröffentlichungen Bearbeiten

7" Fanclub Christmas Singles
  • 1991: Let Me Sleep (Christmas Time) / Ramblings ’91
  • 1992: Sonic Reducer / Ramblings Continued
  • 1993: Angel / Ramblings (Fuck Me in My Brain) (live)
  • 1995: History Never Repeats (live) / Sonic Reducer (live) / Swallow My Pride (live) / My Way (live)
  • 1996: Olympic Platinum / Smile (live)
  • 1997: Happy When I’m Crying / R.E.M.: Live for Today
  • 1998: Soldier of Love (live) / Last Kiss
  • 1999: Strangest Tribe / Drifting
  • 2000: Crown of Thorns (live) / Can’t Help Falling in Love (live)
  • 2001: Last Soldier (live) / Indifference (live) (mit Ben Harper) / Gimme Some Truth (live) / Jeff Ament: I Just Want to Have Something to Do
  • 2002: Don’t Believe in Christmas (live) / Sleepless Nights (live)
  • 2003: Reach Down (live) (mit Chris Cornell) / I Believe in Miracles (live)
  • 2004: Someday at Christmas / Better Man (Eddie mit Walmer High School Choir, Port Elizabeth, South Africa)
  • 2005: Little Sister (live) (mit Robert Plant) / Gone (Demo)
  • 2006: Love, Reign o’er Me / Rockin’ in the Free World (live) (mit Bono & The Edge)
  • 2007: Santa God / Jingle Bells
  • 2008: Santa Cruz / Golden State
  • 2009: Turning Mist / Hawaii78

Boxsets Bearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2007 Live at the Gorge 05/06 DE92
(1 Wo.)DE
US36
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2007

Weitere Boxsets

  • 1999: Unyielding Box

Statistik Bearbeiten

Chartauswertung Bearbeiten

  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Alben DEDE AT1AT CHCH UKUK US6US
Top-10-Alben DE11DE AT10AT CH8CH UK11UK US14US
Alben in den Charts DE21DE AT20AT CH19CH UK19UK US23US
  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Top-10-Singles DEDE ATAT CHCH UK1UK US1US
Singles in den Charts DE10DE AT1AT CH4CH UK14UK US13US
  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Videoalben DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Top-10-Videoalben DEDE ATAT CHCH UK1UK USUS
Videoalben in den Charts DE1DE ATAT CHCH UK1UK USUS

Auszeichnungen für Musikverkäufe Bearbeiten

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Silber   Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
  Argentinien (CAPIF) 0! S   2× Gold2 0! P 0! D 50.000 capif.org.ar
  Australien (ARIA) 0! S   10× Gold10   39× Platin39 0! D 2.332.500 aria.com.au
  Belgien (BRMA) 0! S 0! G   Platin1 0! D 50.000 ultratop.be
  Brasilien (PMB) 0! S   12× Gold12   2× Platin2 0! D 670.000 pro-musicabr.org.br
  Dänemark (IFPI) 0! S   Gold1   3× Platin3 0! D 105.000 ifpi.dk
  Deutschland (BVMI) 0! S   Gold1 0! P 0! D 250.000 musikindustrie.de
  Europa (IFPI) 0! S   Gold1 0! P 0! D (500.000) Einzelnachweise
  Italien (FIMI) 0! S   3× Gold3   3× Platin3 0! D 255.000 fimi.it
  Kanada (MC) 0! S   5× Gold5   32× Platin32 0! D 2.870.000 musiccanada.com
  Mexiko (AMPROFON) 0! S   5× Gold5 0! P 0! D 355.000 Einzelnachweise
  Neuseeland (RMNZ) 0! S   2× Gold2   27× Platin27 0! D 395.000 nztop40.co.nz
  Niederlande (NVPI) 0! S   3× Gold3   Platin1 0! D 250.000 nvpi.nl
  Norwegen (IFPI) 0! S   2× Gold2 0! P 0! D 50.000 ifpi.no
  Polen (ZPAV) 0! S   6× Gold6 0! P 0! D 180.000 olis.pl
  Portugal (AFP)   Silber1   5× Gold5   4× Platin4 0! D 109.500 Einzelnachweise
  Schweden (IFPI) 0! S   Gold1 0! P 0! D 50.000 sverigetopplistan.se
  Schweiz (IFPI) 0! S   Gold1 0! P 0! D 25.000 hitparade.ch
  Spanien (Promusicae) 0! S   2× Gold2   Platin1 0! D 200.000 elportaldemusica.es ES2
  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S   11× Gold11   27× Platin27   Diamant1 36.000.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   8× Silber8   9× Gold9   2× Platin2 0! D 2.750.000 bpi.co.uk
Insgesamt   9× Silber9   82× Gold82   142× Platin142   Diamant1

Weblinks Bearbeiten