Panamerikanische Spiele 1975

VII. Panamerikanischen Spiele
Stadt Mexiko Mexiko-Stadt, Mexiko
Stadion Aztekenstadion
Teilnehmende Länder 32
Teilnehmende Athleten 3.146
Wettbewerbe 216 in 19 Sportarten
Eröffnung 12. Oktober 1975
Schlusstag 26. Oktober 1975
Eröffnet durch Luis Echeverría Álvarez
Chronik
Cali 1971 San Juan 1979

Die VII. Panamerikanischen Spiele wurden vom 12. bis 26. Oktober 1975 in der mexikanischen Hauptstadt Mexiko-Stadt ausgetragen. Die Stadt war damit nach 1955 zum zweiten Mal Gastgeber der Spiele.

Ursprünglich war die chilenische Hauptstadt Santiago mit der Ausrichtung betraut worden. Schwierigkeiten in der Finanzierung und politische Unruhen zwangen die Veranstalter jedoch zum Verzicht. Daraufhin wurde São Paulo als Gastgeber benannt. Finanzielle Probleme und der Ausbruch einer Meningitisepidemie führten am 17. Oktober 1974 zu einer Rückgabe der Spiele. Am 19. Oktober 1974 benannte die PSO schließlich Mexiko-Stadt als Gastgeber.

Zentrale Wettkampfstätte war das Aztekenstadion. Erfolgreichste Nation wurden die Vereinigten Staaten mit insgesamt 247 Medaillen.

MedaillenspiegelBearbeiten

Erfolgreichste Nation wurden die Vereinigten Staaten.

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 117 82 48 247
2 Kuba  Kuba 56 45 33 134
3 Kanada  Kanada 19 35 40 94
4 Mexiko  Mexiko 9 13 38 60
5 Brasilien 1968  Brasilien 8 13 23 44
6 Argentinien  Argentinien 3 5 7 15
7 Kolumbien  Kolumbien 2 4 4 10
8 Ecuador  Ecuador 1 1 1 3
9 Peru  Peru 1 1 0 2
Guyana  Guyana 1 1 0 2
11 Puerto Rico  Puerto Rico 0 3 7 10
12 Panama  Panama 0 2 2 4
13 Venezuela 1954  Venezuela 0 1 11 12
14 Dominikanische Republik  Dominikanische Republik 0 1 7 8
15 Jamaika  Jamaika 0 1 3 4
16 Niederlandische Antillen 1959  Niederländische Antillen 0 1 0 1
Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 0 1 0 1
18 Chile  Chile 0 0 2 2
Uruguay  Uruguay 0 0 2 2
20 Barbados  Barbados 0 0 1 1
Guatemala  Guatemala 0 0 1 1
El Salvador  El Salvador 0 0 1 1

ErgebnisseBearbeiten

WeblinksBearbeiten