Panamerikanische Spiele 1983

IX. Panamerikanischen Spiele
Stadt Venezuela 1954 Caracas, Venezuela
Stadion Estadio Olímpico de la Universidad Central de Venezuela
Teilnehmende Länder 36
Teilnehmende Athleten 3.426
Wettbewerbe 269 in 23 Sportarten
Eröffnung 14. August 1983
Schlusstag 29. August 1983
Eröffnet durch Luís Herrera Campíns
Chronik
San Juan 1979 Indianapolis 1987

Die IX. Panamerikanischen Spiele wurden vom 14. bis 29. August 1983 in der venezolanischen Hauptstadt Caracas ausgetragen.

Erfolgreichste Nation wurden die Vereinigten Staaten mit insgesamt 285 Medaillen.

Bei den Spielen wurden von Manfred Donike zum ersten Mal in der Sportgeschichte verlässliche Tests auf die Einnahme von Testosteron durchgeführt. Insgesamt wurden 19 Athleten, überwiegend Gewichtheber, des Dopings überführt. Viele Sportler, darunter 13 US-Amerikaner, zogen daraufhin ihre Meldung zurück.[1][2]

MedaillenspiegelBearbeiten

Erfolgreichste Nation wurden die Vereinigten Staaten.

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 137 92 56 285
2 Kuba  Kuba 79 53 43 175
3 Kanada  Kanada 18 44 47 109
4 Brasilien 1968  Brasilien 14 20 23 57
5 Venezuela 1954  Venezuela 12 26 35 73
6 Mexiko  Mexiko 7 11 24 42
7 Argentinien  Argentinien 2 11 22 35
8 Puerto Rico  Puerto Rico 2 7 6 15
9 Kolumbien  Kolumbien 1 7 13 21
10 Chile  Chile 1 3 9 13
11 Peru  Peru 1 1 4 6
12 Uruguay  Uruguay 1 0 2 3
13 Ecuador  Ecuador 1 0 0 1
14 Dominikanische Republik  Dominikanische Republik 0 7 7 14
15 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 0 1 2 3
16 Bahamas  Bahamas 0 1 0 1
Guatemala  Guatemala 0 1 0 1
Nicaragua  Nicaragua 0 1 0 1
19 Jamaika  Jamaika 0 0 6 6
20 Belize  Belize 0 0 1 1
Panama  Panama 0 0 1 1

ErgebnisseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Teurer Glaube. In: Der Spiegel. Nr. 51, 1983, S. 126–128 (online).
  2. Rudhard Klaus Müller: Doping. Methoden, Wirkungen, Kontrolle. Beck, München 2004, ISBN 3-406-50845-6, S. 17