Hauptmenü öffnen

Orschanka (Orschanski)

Siedlung städtischen Typs in der Republik Mari El (Russland)

Orschanka (russisch Орша́нка; Mari Ӧрша oder Ӧршасола) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Republik Mari El in Russland mit 6589 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Siedlung städtischen Typs
Orschanka
Оршанка (russisch)
Ӧрша, Ӧршасола (Mari)
Föderationskreis Wolga
Republik Mari El
Rajon Orschanski
Oberhaupt Tatjana Tarassowa
Gegründet 1820
Siedlung städtischen Typs seit 1975
Bevölkerung 6589 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 110 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 83641
Postleitzahl 425250
Kfz-Kennzeichen 12
OKATO 88 240 551
Geographische Lage
Koordinaten 56° 55′ N, 47° 54′ OKoordinaten: 56° 55′ 0″ N, 47° 53′ 45″ O
Orschanka (Orschanski) (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Orschanka (Orschanski) (Republik Mari El)
Red pog.svg
Lage in Mari El

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt etwa 30 km Luftlinie nördlich der Republikhauptstadt Joschkar-Ola. Er befindet sich an der Oschla, einem rechten Nebenfluss der Kleinen Kokschaga (Malaja Kokschaga), und ihrem rechten Zufluss Orscha.

Orschanka ist Verwaltungszentrum des Rajons Orschanski sowie Sitz und einzige Ortschaft der Stadtgemeinde (gorodskoje posselenije) Orschanka.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde 1820 gegründet. Am 28. August 1924 wurde er Verwaltungssitz eines Kantons der damaligen Autonomen Oblast der Mari (später ASSR der Mari), der am 20. Juni 1932 in einen Rajon umgewandelt wurde. 1975 erhielt Orschanka den Status einer Siedlung städtischen Typs.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1939 1419
1959 2244
1970 3349
1979 4321
1989 6951
2002 6834
2010 6589

Anmerkung: Volkszählungsdaten

VerkehrBearbeiten

Westlich wird die Siedlung von der föderalen Fernstraße R176 Wjatka umgangen, die Tscheboksary über Joschkar-Ola mit Kirow und Syktywkar verbindet. In östlicher Richtung führt die 88K-015 ins benachbarte Rajonzentrum Nowy Torjal.

Die nächstgelegene Bahnstation mit Personenverkehr befindet sich in der Republikhauptstadt Joschkar-Ola an der Strecke von Selenodolsk. Etwa 15 km westlich von Orschanka verläuft die 1976 fertiggestellte Weiterführung der Strecke nach Jaransk, die aber heute (Stand 2015) nur dem Güterverkehr dient.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)