Nowy Torjal

Siedlung städtischen Typs in der Republik Mari El (Russland)

Nowy Torjal (russisch Но́вый Торъя́л; Mari У Торъял) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Republik Mari El in Russland mit 6635 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Siedlung städtischen Typs
Nowy Torjal
Новый Торъял (russisch)
У Торъял (Mari)
Föderationskreis Wolga
Republik Mari El
Rajon Nowotorjalski
Gegründet 1815
Siedlung städtischen Typs seit 1972
Bevölkerung 6635 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 125 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 83636
Postleitzahl 425430
Kfz-Kennzeichen 12
OKATO 88 236 551
Geographische Lage
Koordinaten 57° 0′ N, 48° 44′ OKoordinaten: 57° 0′ 15″ N, 48° 44′ 15″ O
Nowy Torjal (Europäisches Russland)
(57° 0′ 15″ N, 48° 44′ 15″O)
Lage im Westteil Russlands
Nowy Torjal (Republik Mari El)
(57° 0′ 15″ N, 48° 44′ 15″O)
Lage in Mari El

GeographieBearbeiten

 
Teich am Flüsschen Schukschan in Nowy Torjal

Der Ort liegt knapp 70 km Luftlinie nordöstlich der Republikhauptstadt Joschkar-Ola. Er befindet sich am rechten Pischma-Nebenfluss Nemda, bei der Einmündung des linken Zuflusses Schukschan.

Nowy Torjal ist Verwaltungszentrum des Rajons Nowotorjalski sowie Sitz der Stadtgemeinde (gorodskoje posselenije) Nowy Torjal, zu der außerdem das Dorf Petritschata gehört.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde 1815 gegründet. 1920 wurde er Verwaltungssitz des Kantons Torjalski der neugegründeten Autonomen Oblast der Mari, der späteren (ab 1936) ASSR der Mari. Am 20. Juni 1932 wurde der Kanton in einen Rajon umgewandelt, ab 1935 unter der heutigen Namensform Nowotorjalski.

1972 erhielt der Ort den Status einer Siedlung städtischen Typs.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1939 1347
1959 2984
1970 5419
1979 6621
1989 8057
2002 7266
2010 6635

Anmerkung: Volkszählungsdaten

VerkehrBearbeiten

Nach Nowy Torjal führt die Regionalstraße 88K-014, die etwa 20 km südlich beim Dorf Nursola von der 88K-001 Joschkar-Ola – Sernur – Urschum (ehemals R172) abzweigt. Von Nowy Torjal in östlicher Richtung nach Sernur verläuft die 88K-019, ins westlich benachbarte Rajonzentrum Orschanka die 88K-015 und nach Norden die Nemda abwärts bis zur nahen Grenze zur Oblast Kirow (dort weiter in Richtung Sowetsk) die 88K-023.

Die nächstgelegene Bahnstation befindet sich in der Republikhauptstadt Joschkar-Ola.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)