Olympische Winterspiele 2010/Eisschnelllauf – 3000 m (Frauen)

Die 3000 m im Eisschnelllauf der Frauen bei den Olympischen Winterspielen 2010 wurden am 14. Februar 2010 in der Richmond Olympic Oval ausgetragen.

Olympische Ringe
Sportart Eisschnelllauf
Disziplin 3000 m
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 28 Athletinnen aus 13 Ländern
Wettkampfort Richmond Olympic Oval
Wettkampfphase 14. Februar 2010
Siegerzeit 4:02,53 min
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille TschechienTschechien Martina Sáblíková (CZE)
Silbermedaille DeutschlandDeutschland Stephanie Beckert (GER)
Bronzemedaille KanadaKanada Kristina Groves (CAN)
2006 2014
Eisschnelllauf Eisschnelllaufwettbewerbe bei
den Olympischen Winterspielen 2010
500 m Frauen Männer
1000 m Frauen Männer
1500 m Frauen Männer
3000 m Frauen
5000 m Frauen Männer
10.000 m Männer
Teamverfolgung Frauen Männer

Olympiasiegerin wurde Martina Sáblíková aus Tschechien. Silber sicherte sich Stephanie Beckert aus Deutschland und Bronze ging an die Kanadierin Kristina Groves.

Bestehende RekordeBearbeiten

Weltrekord Cindy Klassen (Kanada  Kanada) 3:53,34 min Calgary 18. März 2006
Olympischer Rekord Claudia Pechstein (Deutschland  Deutschland) 3:57,70 min Salt Lake City 10. Februar 2002

ErgebnisseBearbeiten

Rang Paar Bahn Athletin Nation Zeit (min) Defizit (s)
1 11 A Martina Sáblíková Tschechien  Tschechien 4:02,53
2 13 A Stephanie Beckert Deutschland  Deutschland 4:04,62 +2,09
3 13 I Kristina Groves Kanada  Kanada 4:04,84 +2,31
4 14 A Daniela Anschütz-Thoms Deutschland  Deutschland 4:04,87 +2,34
5 12 A Clara Hughes Kanada  Kanada 4:06,01 +3,48
6 11 I Masako Hozumi Japan  Japan 4:07,36 +4,83
7 14 I Ireen Wüst Niederlande  Niederlande 4:08,09 +5,56
8 12 I Maren Haugli Norwegen  Norwegen 4:10,01 +7,48
9 8 A Nancy Swider-Peltz, Jr. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4:11,16 +8,63
10 8 I Renate Groenewold Niederlande  Niederlande 4:11,25 +8,72
11 4 I Diane Valkenburg Niederlande  Niederlande 4:11,71 +9,18
12 9 I Jilleanne Rookard Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4:13,05 +10,52
13 9 A Katrin Mattscherodt Deutschland  Deutschland 4:13,72 +11,19
14 10 A Cindy Klassen Kanada  Kanada 4:15,53 +13,00
15 7 I Shiho Ishizawa Japan  Japan 4:15,62 +13,09
16 3 A Anna Rokita Osterreich  Österreich 4:16,42 +13,89
17 10 I Catherine Raney-Norman Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4:16,59 +14,06
18 3 I Swetlana Wyssokowa Russland  Russland 4:16,91 +14,38
19 2 A Noh Seon-yeong Korea Sud  Südkorea 4:17,36 +14,83
20 2 I Galina Lichatschowa Russland  Russland 4:17,63 +15,10
21 4 A Eri Natori Japan  Japan 4:18,18 +15,65
22 7 A Wang Fei China Volksrepublik  China 4:18,42 +15,89
23 5 I Lee Ju-yeon Korea Sud  Südkorea 4:18,87 +16,34
24 5 A Luiza Złotkowska Polen  Polen 4:19,13 +16,60
25 6 A Fu Chunyan China Volksrepublik  China 4:20,62 +18,09
26 1 I Park Do-yeong Korea Sud  Südkorea 4:20,92 +18,39
27 6 I Cathrine Grage Danemark  Dänemark 4:20,93 +18,40
28 1 I Katarzyna Wózniak Polen  Polen 4:22,35 +19,82

WeblinksBearbeiten