Offenbach-Hafen

Stadtteil von Offenbach am Main

Hafen ist ein Stadtteil der südhessischen Großstadt Offenbach am Main. Er ist neben elf weiteren Stadtteilen Juli 2019 aus dem bis dahin stadtteilfreien Bereich gebildet worden.[2]

Hafen
Koordinaten: 50° 7′ N, 8° 45′ OKoordinaten: 50° 6′ 50″ N, 8° 45′ 2″ O
Höhe: 99 m ü. NHN
Einwohner: 1770 (30. Jun. 2020)[1]
Postleitzahl: 63067
Vorwahl: 069
Karte
Lage von Hafen in Offenbach am Main
Hafen (2017)
Hafen (2017)

In diesem Stadtteil lebten im Juni 2020 circa 1770 Menschen.[1]

Bevor hier Häuser mit insgesamt etwa 300 Wohneinheiten gebaut wurden, wurde der etwa 30 Hektar große ehemalige Offenbacher Hafen bis Anfang des 21. Jahrhunderts industriell genutzt. Das Gebiet ist Teil der Route der Industriekultur Rhein-Main.

Lage Bearbeiten

Hafen liegt im Nordwesten Offenbachs und ist unmittelbar am Offenbacher Mainbogen gelegen, der die natürliche Grenze zum gegenüberliegenden Frankfurter Stadtteil Fechenheim bildet, der über die Carl-Ulrich-Brücke erreichbar ist. Westlich liegt Kaiserlei, im Süden grenzt Nordend an. Zentrum ist der südöstliche Nachbar.[3]

Geschichte Bearbeiten

Bevor hier Häuser gebaut wurden, wurde bis in die 1970er Jahre Öl auf dem Gelände umgeschlagen.[4] Dieses wurde meist mit der Hafenbahn Offenbach weitertransportiert.

Infrastruktur Bearbeiten

Bildung Bearbeiten

In Hafen ist die Hafenschule die Grundschule des Stadtteils. Die vierzügige Grundschule bietet Platz für rund 420 Kinder mit zwei Sporthallen und einer Kindertagesstätte für rund 170 Kinder.[5] An der Schule unterrichten 18 Lehrer.[6] Die Hafenschule fand Aufnahme in die Shortlist des DAM-Preises für Architektur in Deutschland 2019[7] und gehört damit zu den 25 besten Gebäuden des Jahres.[8] Bereits 2018 erhielt das Bauwerk die Martin-Elsaesser-Plakette des Bundes Deutscher Architekten.[9]

Beabsichtigt ist, die Hochschule für Gestaltung von Zentrum nach Hafen zu verlegen. 2019 erwarb das Land Hessen die für den Neubau erforderlichen Grundstücke im Quartier.[10] Mit einem Umzug ist nicht vor 2024 zu rechnen.[11]

Verkehr Bearbeiten

Straße, ÖPNV und Schiene Bearbeiten

Hafen ist durch seine Lage auf der Hafeninsel und entlang des Mains nicht von Durchgangsverkehr betroffen. Die als Grenze zu Nordend dienende Hafenallee führt zur BAB 661, wodurch das Quartier an das Fernstraßennetz angebunden ist. Durch Hafen führt eine Stadtbuslinie der Offenbacher Verkehrs-Betriebe, außerdem ist der Stadtteil durch eine Nachtbuslinie des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit dem Umland verbunden. Durch das Viertel führte die Hafenbahn Offenbach. Letztmals 2002 genutzt, ist die Anlage fast vollständig abgebaut.

Radfernwege Bearbeiten

Durch Hafen verlaufen mehrere Radwanderwege:

Am zentralen Radweg durch Hafen befindet sich seit 2016 eine dauerhafte Fahrradzählstelle. Es handelte sich um die erste Zählstelle in Hessen. An Spitzentagen werden mehr als 5000 Radfahrer gezählt.[12] 2018 passierten mehr als 800.000 Radler die Messeinrichtung.[13]

Die Regionalschleife Stadt und Landkreis Offenbach der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute unter dem Motto Gastronomiebetriebe, Keltereien und Wochenmarkt führt ebenso durch Hafen.[14]

Weblinks Bearbeiten

Commons: Offenbach-Hafen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Einwohner der Stadt Offenbach am Main nach Stadtteilen am 30.06.2020. (PDF; 17 kB) Stadt Offenbach am Main, 30. Juni 2020, abgerufen am 17. August 2020.
  2. Satzung zur Festlegung und Benennung der Stadtteile im Gebiet der Stadt Offenbach am Main. In: offenbach.de. 15. Juli 2019, abgerufen am 20. August 2019.
  3. Magistrat der Stadt Offenbach am Main – Vermessungsamt: Anlage zur Stadtteilsatzung – Karte. In: offenbach.de. 11. Juni 2019, abgerufen am 25. August 2019.
  4. faz online abgerufen am 22. August 2019.
  5. Hafenschule. In: offenbach.de. 2019, abgerufen am 9. September 2019.
  6. Kollegium. In: hfs.schulen-offenbach.de. 2018, abgerufen am 9. September 2019.
  7. DAM-Preis – Nominierungen: Hafenschule Offenbach – Vierzügige Grundschule, Kindertagesstätte, Sporthalle, Deutschland. In: dam-preis.de. 2018, abgerufen am 9. September 2019.
  8. Axel Wölk: Hafenschule gehört zu den 25 besten Bauten Deutschlands. In: op-online.de. 11. Februar 2019, abgerufen am 9. September 2019.
  9. Ausgezeichnete Architektur in Hessen. In: dbz.de. 15. März 2018, abgerufen am 9. September 2019.
  10. Land Hessen erwirbt Grundstücke am Hafen Offenbach für die Hochschule für Gestaltung. In: wissenschaft.hessen.de. Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, 12. April 2019, abgerufen am 9. September 2019.
  11. Monika Müller: Schritt zum neuen Offenbacher Campus. In: fr.de. 14. April 2019, abgerufen am 9. September 2019.
  12. Rekord auf dem Mainradweg in Offenbach: Zählstelle im Hafen mit Spitzenwerten. In: op-online.de. 20. September 2018, abgerufen am 9. September 2019.
  13. Fahrradzählstelle im Hafen hat 800.000sten Radfahrer erfasst. In: offenbach.de. 11. Dezember 2018, abgerufen am 9. September 2019.
  14. Vermessungsamt Offenbach: Apfelweinroute Offenbach. Gastronomiebetriebe, Keltereien und Wochenmarkt. (PDF-Datei; 166 kB) In: offenbach.de. August 2015, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 23. September 2015; abgerufen am 31. August 2019.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.offenbach.de