Der Nedbank Cup ist ein südafrikanischer Fußball-Pokalwettbewerb, welcher im K.-o.-System ausgetragen wird. Der Wettbewerb wurde erstmals 1971 unter dem Namen Life Challenge Cup ausgetragen und trug seitdem verschiedene Titel. Seit 2008 funktioniert die Nedbank als Sponsor und Namensträger für den Wettbewerb.

Nedbank Cup
Erstaustragung 1971
Mannschaften 32 Teams
(Hauptrunde)
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Orlando Pirates (2024) (10×)
Rekordsieger Kaizer Chiefs (13×)

Modus Bearbeiten

Nach dem derzeitigen Format nehmen die 16 Vereine der Premier Division, acht Mannschaften der National First Division (NFD) sowie acht Mannschaften aus dem Amateurbereich an der Hauptauslosung der letzten 32 Mannschaften teil. Die Premier Division-Teams nehmen automatisch an der Hauptauslosung teil, während die NFD-Vereine ein einziges Qualifikationsspiel gegen andere NFD-Vereine bestreiten müssen. Die Amateurmannschaften durchlaufen eine Reihe von Qualifikationsturnieren, um sich für das Hauptfeld zu qualifizieren.

Ab der Runde der letzten 32 sind die Mannschaften nicht mehr gesetzt, und die zuerst ausgelosten Mannschaften haben Heimvorteil. Im Turnier gibt es keine Wiederholungen mehr, und alle Spiele, die nach 90 Minuten unentschieden enden, werden mit einer 30-minütigen Verlängerung und gegebenenfalls einem Elfmeterschießen entschieden.

Der Sieger des Nedbank Cup qualifiziert sich für den CAF Confederation Cup und erhält ein Preisgeld von sieben Millionen Rand (2020).

Sieger Bearbeiten

Endspiele Bearbeiten

Jahr Sieger[1] Ergebnis Finalist Turniername
1971 Kaizer Chiefs 2:2, 2:1 Orlando Pirates Life Challenge Cup
1972 Kaizer Chiefs 4:1 Zulu Royals
1973 Orlando Pirates 5:2 Zulu Royals
1974 Orlando Pirates 1:0 AmaZulu FC
1975 Orlando Pirates 2:1 Kaizer Chiefs
1976 Kaizer Chiefs 1:0 Orlando Pirates Benson and Hedges Trophy
1977 Kaizer Chiefs 1:0 Orlando Pirates
1978 Wits University 3:2 Kaizer Chiefs Mainstay Cup
1979 Kaizer Chiefs 3:3, 2:0 Highlands Park FC
1980 Orlando Pirates 3:2 Moroka Swallows
1981 Kaizer Chiefs 1:1, 3:1 Orlando Pirates
1982 Kaizer Chiefs 2:1 African Wanderers
1983 Moroka Swallows 1:0 Witbank Black Aces
1984 Kaizer Chiefs 1:0 Orlando Pirates
1985 Bloemfontein Celtic 2:1 African Wanderers
1986 Mamelodi Sundowns 1:0 Jomo Cosmos
1987 Kaizer Chiefs 1:0 AmaZulu FC
1988 Orlando Pirates 0:0, 2:1 Kaizer Chiefs Bob Save Superbowl
1989 Moroka Swallows 1:1, 5:1 Mamelodi Sundowns
1990 Jomo Cosmos 1:0 AmaZulu FC
1991 Moroka Swallows 2:1 Jomo Cosmos
1992 Kaizer Chiefs 2:1 Jomo Cosmos
1993 Witbank Black Aces 1:0 Kaizer Chiefs
1994 Vaal Professionals 1:0 Qwa Qwa Stars
1995 Cape Town Spurs 3:0 Pretoria City
1996 Orlando Pirates 1:0 Jomo Cosmos
1997 Nicht ausgetragen
1998 Mamelodi Sundowns 1:1, 1:1 n. V.; 6:5 i. E. Orlando Pirates Bob Save Superbowl
1999 Supersport United 2:1 Kaizer Chiefs
2000 Kaizer Chiefs 1:0 Mamelodi Sundowns
2001 Santos Cape Town 1:0 Mamelodi Sundowns
2002 Nicht ausgetragen
2003 Santos Cape Town 2:0 Ajax Cape Town ABSA Cup
2004 Moroka Swallows 3:1 Manning Rangers
2005 Supersport United 1:0 Wits University
2006 Kaizer Chiefs 0:0 n. V.; 5:3 i. E. Orlando Pirates
2007 Ajax Cape Town 2:0 Mamelodi Sundowns
2008 Mamelodi Sundowns 1:0 Mpumalanga Black Aces Nedbank Cup
2009 Moroka Swallows 1:0 Pretoria University FC
2010 Wits University 3:0 AmaZulu FC
2011 Orlando Pirates 3:1 Black Leopards
2012 Supersport United 2:0 Mamelodi Sundowns
2013 Kaizer Chiefs 1:0 n. V. Supersport United
2014 Orlando Pirates 3:1 Wits University
2015 Mamelodi Sundowns 0:0 n. V.; 4:3 i. E. Ajax Cape Town
2016 Supersport United 3:2 Orlando Pirates
2017 Supersport United 4:1 Orlando Pirates
2018 Free State Stars 1:0 Maritzburg United FC
2019 TS Galaxy 1:0 Kaizer Chiefs
2020 Mamelodi Sundowns 1:0 Bloemfontein Celtic
2021 Tshakhuma Tsha Madzivhandila 1:0 Chippa United
2022 Mamelodi Sundowns 2:1 n. V. Marumo Gallants
2023 Orlando Pirates 2:1 Sekhukhune United
2024 Orlando Pirates 2:1 Mamelodi Sundowns

Titel nach Mannschaft Bearbeiten

Klub Siege Jahr(e)
Kaizer Chiefs 13 1971, 1972, 1976, 1977, 1979, 1981, 1982, 1984, 1987, 1992, 2000, 2006, 2013
Orlando Pirates 10 1973, 1974, 1975, 1980, 1988, 1996, 2011, 2014, 2023, 2024
Mamelodi Sundowns 6 1986, 1998, 2008, 2015, 2020, 2022
Moroka Swallows 5 1983, 1989, 1991, 2004, 2009
Supersport United 5 1999, 2005, 2012, 2016, 2017
Bidvest Wits (Wits University) 2 1978, 2010
Santos Cape Town 2 2001, 2003
Jomo Cosmos 1 1990
Mpumalanga Black Aces 1 1993
Ajax Cape Town 1 2007
Free State Stars (Qwa Qwa Stars) 1 2018
TS Galaxy 1 2019
Bloemfontein Celtic 1 1985
Vaal Professionals 1 1994
Cape Town Spurs 1 1995
Tshakhuma Tsha Madzivhandila 1 2021

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. South Africa Cup Winners. Abgerufen am 2. Juni 2022.