Hauptmenü öffnen

Murat Başesgioğlu

türkischer Politiker und Staatsminister
Murat Başesgioğlu, 2014

Murat Başesgioğlu (* 1. März 1955 in Kastamonu) ist türkischer Politiker und Staatsminister.[1]

LebenBearbeiten

Başesgioğlu absolvierte die Rechtsfakultät an der Universität Istanbul. [1] Danach arbeitete er als freier Anwalt.[1]

Während der 18, 19, 20 und 21 Legislaturperiode war Murat Başesgioğlu Abgeordneter der Anavatan Partisi (ANAP) für die Provinz Kastamonu in der Großen Nationalversammlung der Türkei.[1] In der 22. Legislaturperiode war er Abgeordneter der Adalet ve Kalkınma Partisi (AKP) für die Provinz İstanbul.[1] In der 55. Regierung der Republik Türkei war Başesgioğlu Innenminister.[1] In der 58. (Kabinett Gül) und 59. (I. Erdoğan-Kabinett) Regierung war er Minister für Arbeit und Soziale Sicherheit. [1] Murat Başesgioğlu ist seit dem 29. August 2007 Mitglied des II. Erdoğan-Kabinetts, in dem er Staatsminister ist. [2]

Murat Başesgioğlu war als Staatsminister der 60. Regierung für die Koordination der Tarifverhandlungen zuständig.

Murat Başesgioğlu verwaltet:

  • das Präsidium für Staatsbeamte (DPB)[2]
  • die Generaldirektion für Jugend und Sport (GSGM)[2]

Başesgioğlu ist Zuständig für die Beziehungen zu

  • dem Präsidium der Fußballföderation[2]
  • dem Amt für die Regelung des Marktes für Tabak, Tabakprodukte und alkoholische Getränke (TAPDK) [2]

Başesgioğlu spricht Französisch, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. [1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h Große Nationalversammlung der Türkei: Biografie des Abgeordneten Murat Başesgioğlu abgerufen am 20. Juli 2008
  2. a b c d e Büro des Ministerpräsidenten – Generaldirektion für Presse und Informationen: Aufgabenverteilung der Staatsminister der 60. Regierung der Republik Türkei abgerufen am 20. Juli 2008