Hauptmenü öffnen
Mouth & MacNeal, 1971

Mouth & MacNeal war ein niederländisches Gesangsduo, das Anfang der 1970er Jahre im „Middle-of-the Road-Sound“ Erfolge in ganz Europa verzeichnete.

BandgeschichteBearbeiten

Willem Duyn († 3. Dezember 2004) begann als Schlagzeuger im „Holland Quartett“, wurde dann Sänger bei den „Jay-Jays“, Discjockey und gründete schließlich 1970 die Band „Speedway“. 1971 gründete er zusammen mit Maggie MacNeal das Duo „Mouth & MacNeal“.

International bekannt wurde das Duo mit dem Gassenhauer How Do You Do?, der im Frühjahr 1972 Platz 5 in der deutschen Hitparade und Platz 8 in den US Billboard Charts belegte. In deutscher Sprachversion von Peter Petrel unter dem Namen „Die Windows“ gecovert, wurde das Lied im selben Jahr in Deutschland zum Top-Hit. Mit der Nachfolgesingle Hello-A standen Mouth & MacNeal 1972 in Deutschland mehrere Wochen lang auf Platz 1. Im selben Jahr war You-Kou-La-Le-Lou-Pie noch ein Top-20-Hit, während sich Battering Ram im Frühjahr 1973 in Deutschland nicht mehr platzieren konnte.

Mit I See a Star vertraten die beiden 1974 die Niederlande beim Eurovision Song Contest und belegten Platz 3 hinter dem Siegertitel Waterloo von ABBA und von Gigliola Cinquetti. Kurz darauf trennte sich das Duo. Während sich Maggie MacNeal fortan als Solistin betätigte, gründete Mouth mit seiner neuen Partnerin Ingrid Kup das Duo „Big Mouth & Little Eve“.

Willem Duyn starb am 3. Dezember 2004 an einem Herzstillstand.

2007 wurde die Melodie von How Do You Do? von Scooter für den Song The Question Is What Is the Question übernommen.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Vereinigte Staaten  US Niederlande  NL
1972 How Do You Do? /
Mouth & MacNeal (NL)
77
(16 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Juni 1972

Weitere Alben

  • 1972: Hello (DE) / Hello and Thank You (NL)
  • 1972: Mouth & MacNeal II
  • 1973: Pocketful of Hits

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Vereinigte Staaten  US Niederlande  NL
1974 I See a Star / Ik zie een ster (NL)
300! 9
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1974

Weitere Kompilationen

  • 1973: Sing a Song with Mouth & MacNeal
  • 1974: Mouth & MacNeal – Stars für Millionen
  • 1980: The Best Of (Mouth & MacNeal / Big Mouth & Little Eve)
  • 1995: The Singles
  • 1999: How Do You Do
  • 2000: Absolutely the Best
  • 2001: The Singles + (2 CDs)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US Niederlande  NL
1971 Hey, You Love
How Do You Do? / Mouth & MacNeal (NL)
300! 300! 300! 300! 87
(3 Wo.)
5
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1971
Charteintritt in US erst im Oktober 1972
Autoren: Hans van Hemert, Harry van Hoof
How Do You Do?
How Do You Do? / Mouth & MacNeal (NL)
5
(16 Wo.)
300! 1
(14 Wo.)
300! 8
(19 Wo.)
1
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 1971
Autor: Andreas Dries Holten
1972 Hello-a
Hello / Hello and Thank You (NL)
1
(27 Wo.)
13
(4 Wo.)
2
(16 Wo.)
300! 300! 1
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1972
Autor: Hans van Hemert
You-kou-la-le-lou-pie
Sing a Song with Mouth & MacNeal
15
(12 Wo.)
300! 300! 300! 300! 7
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1972
Autor: Hans van Hemert
1973 Batteringram
Pocketful of Hits
300! 300! 300! 300! 300! 21
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1973
Autor: Hans van Hemert
Minnie, Minnie
Pocketful of Hits
300! 17
(4 Wo.)
300! 300! 300! 10
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1973
Autor: Hans van Hemert
Do You Wanna Do It
Pocketful of Hits
300! 300! 300! 300! 300! 21
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1973
Autor: Hans van Hemert
1974 I See a Star / Ik zie een ster (NL)
I See a Star / Ik zie een ster (NL)
300! 300! 300! 8
(10 Wo.)
300! 3
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1974
Autoren: Hans van Hemert, Gerrit den Braber
Ah, l’amore
300! 300! 300! 300! 300! 10
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1974
Autoren: Ciro Sebastianelli, Ermanno Capelli,
Ettore Lombardi, Hans van Hemert

Weitere Singles

  • 1972: Talk a Little Louder
  • 1973: Medizinmann
  • 1973: Wie denn? Wo denn? Was denn?
  • 1974: We’re Gonna Have a Party
  • 1974: Ein Gold’ner Stern (I See a Star)

LiteraturBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US NL-Singles NL-Alben

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mouth & MacNeal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien