Moris Foun (Comoro)

Moris Foun (tetum für „Neues Leben“) ist eine osttimoresische Aldeia im Sucos Comoro (Verwaltungsamt Dom Aleixo, Gemeinde Dili).[1] 2015 lebten in Moris Foun 1810 Menschen.[2]

Moris Foun
Moris Foun (Osttimor)
Moris Foun
Moris Foun
Koordinaten 8° 34′ S, 125° 32′ OKoordinaten: 8° 34′ S, 125° 32′ O
Karte des Sucos ComoroKarte des Sucos Comoro
Basisdaten
Staat Osttimor

Gemeinde

Dili
Verwaltungsamt Dom Aleixo
Suco Comoro
Einwohner 1810 (2015)

Lage und EinrichtungenBearbeiten

Moris Foun liegt im Zentrum vom Suco Comoro, am Westufer des Rio Comoro. Westlich liegen die Aldeias 30 de Agosto und 12 de Outubro. Jenseits des Rio Comoros befinden sich die Aldeias Fomento I, Fomento II und im Südosten der Suco Manleuana. Die Avenida Nicolau Lobato bildet die Grenze von Moris Foun an den Suco Madohi. Im Süden reicht Moris Foun bis an die Gemeinde Liquiçá.[1]

Der Rio Comoro führt nur in der Regenzeit Wasser. Die Avenida Nicolau Lobato überquert das Flussbett über die CPLP-Brücke. Weiter südlich verbindet die Hinodebrücke die Rua Tali Laran I am Westufer mit der Avenida de Hudi-Laran.[1]

In Moris Foun befindet sich das Centro de Inspecção de Veículos de Comoro (Fahrzeuginspektionszentrum Comoro) und das Instituto Nacional de Saude (Nationales Gesundheitsinstitut).[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Direcção-Geral de Estatística: Atlas der Gemeinde Dili, abgerufen am 21. Dezember 2020.
  2. Direcção-Geral de Estatística: Ergebnisse der Volkszählung von 2015, abgerufen am 23. November 2016.