Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt

Landesministerium in Magdeburg

Das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt (MLV) ist ein Landesministerium von Sachsen-Anhalt. Minister ist Thomas Webel.

Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt

Wappen Sachsen-Anhalt
Staatliche Ebene Land
Stellung Oberste Landesbehörde
Gründung 1991
Hauptsitz Magdeburg, Sachsen-Anhalt
Behördenleitung Thomas Webel
Netzauftritt mlv.sachsen-anhalt.de

Das Ministerium sitzt in der Turmschanzenstraße 30 im Areal der ehemaligen Angerkaserne in Magdeburg.

GeschichteBearbeiten

Nach dem Zweiten Weltkrieg bestanden zunächst noch keine Ministerien. In der 1945 gebildeten „Provinzialverwaltung Sachsen“ war für Verkehr ein Vizepräsident zuständig. 1946 wurde dann ein Ministerium für Wirtschaft und Verkehr gegründet, welches 1949 zunächst aufgespalten wurde. 1950 wurden sie wieder zum Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Aufbau und Arbeit zusammengelegt, welches bis zur Auflösung des Landes 1952 bestand.

Das heutige Ministerium wurde 1991 als Ministerium für Raumordnung, Städtebau und Wohnungswesen aus einer Abteilung des Innenministeriums (Städtebau und Wohnungswesen) und den in der Staatskanzlei angesiedelten Referaten für Raumordnung und Landesplanung gegründet. 1994 kam der Bereich „Verkehr“ aus dem Wirtschaftsministerium hinzu und der Bereich „Raumordnung“ wurde an das Umweltministerium abgegeben, seitdem hieß die Behörde Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr. 2002 erfolgte eine Umbenennung in Ministerium für Bau und Verkehr, seit 2011 trägt das Ministerium den heutigen Namen.

Aufbau des MinisteriumsBearbeiten

Das Ministerium gliedert sich in folgende Abteilungen:[1]

  • Abteilung 1: Allgemeine Angelegenheiten
  • Abteilung 2: Städtebau und Bauaufsicht, Landesentwicklung
  • Abteilung 3: Verkehr und Straßenbau
  • Abteilung 4: Geoinformation und Demografie

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Organisationsplan. (PDF) Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, 15. Mai 2020, abgerufen am 7. Juni 2020.

Koordinaten: 52° 7′ 18,7″ N, 11° 37′ 57,4″ O