Milwaukee Badgers

American-Football-Team aus Milwaukee, Wisconsin

Die Milwaukee Badgers waren ein professionelles American-Football-Team aus Milwaukee, Wisconsin. Sie spielten 1922 bis 1926 in der National Football League. Das Team spielte seine Heimspiele in Athletic Park, ab 1927 bekannt als Borchert Field, im Norden von Milwaukee.[1]

GeschichteBearbeiten

Die Badgers wurden 1922 vom ehemaligen Spieler Ambrose McGurk und Joe Plankett gegründet.[1] Der Aufbau wurde durch Starspieler Fritz Pollard unterstützt, der in der ersten Saison zusammen mit Budge Garrett sich auch die Head-Coach-Position teilte. Als General Manager verpflichtete man Plankett. Die Badgers beendeten ihre erste Saison mit zwei Siegen, vier Niederlagen und drei Unentschieden. Bemerkenswert war dabei Defensive Tackle John Alexander, der sich gelegentlich ins Backfield stellte und damit zum ersten Outside Linebacker in der NFL-Geschichte wurde. Nach dieser Saison wechselte Pollard zu den Hammond Pros[2] Angeführt durch Spieler und Head Coach Jimmy Conzelman konnten die Badgers in der Saison 1923 sieben ihrer zwölf Spiele gewinnen und verloren nur zwei. Nach dieser relativ erfolgreichen Saison begann jedoch ein sportlicher Abstieg.[1]

1925 begann die Saison für die Badgers mit fünf Niederlagen in Folge, weshalb sie mitten in der Saison den Spielbetrieb einstellten. Kurz vor Saisonende hatten die Chicago Cardinals einen 9-2-1-Bilanz, womit sie in der Tabelle hinter den Pottsville Maroons lagen. Die Cardinals setzten daraufhin zwei weitere Spiele an, um die Meisterschaft dennoch zu gewinnen. Eines dieser Spiele war gegen die Badgers. Da diese jedoch nicht genug Spieler hatten, verpflichtete Cardinals-Spieler Art Folz mehrere Highschool-Spieler und statte diese mit falschen Identitäten aus. Die Cardinals gewannen das Spiel mit 59:0. Als jedoch NFL-Präsident Joe Carr davon erfuhr, verbannte er Folz auf Lebenszeit und die Badgers wurden mit einer 500 $ Geldstrafe bestraft. Zudem wurde Badgers-Eigentümer McGurk dazu gezwungen innerhalb von 90 Tagen das Team zu verkaufen. 1926 stellten die Badgers noch ein Team, jedoch waren sie durch die hohe Geldstrafe und mit nur zwei Siegen einer schlechten sportlichen Leistung derart belastet, dass die Badgers nach der Saison den Spielbetrieb endgültig einstellten. Viele der Spieler schlossen sich im Anschluss den Pittsburgh Pirates an.[3] Head Coach während der letzten beiden Spiele war der Spielertrainer John Bryan, der gleichzeitig jedoch auch für die konkurrierenden Cardinals spielte.[4]

Mitglieder in der Pro Football Hall of FameBearbeiten

Name Position Zeit bei den Badgers
Jimmy Conzelman Quarterback/Head Coach 1922–1924
John McNally Runningback 1925–1926
Fritz Pollard Runningback 1922

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Milwaukee’s NFL history a blip in Packers’ rise. FOX Sports, abgerufen am 28. Juni 2018 (englisch).
  2. John M. Carroll: Fritz Pollard: Pioneer in Racial Advancement. University of Illinois Press, 1998, ISBN 978-0-252-06799-0, S. 151–155.
  3. The day Milwaukee almost killed the NFL. Milwaukee Journal Setinel, abgerufen am 28. Juni 2018 (englisch).
  4. John Maxymuk: NFL Head Coaches: A Biographical Dictionary, 1920-2011. McFarland, 2012, ISBN 978-0-7864-9295-4, S. 359.