St. Louis All-Stars

US-amerikanische American-Football-Mannschaft der National Football League (NFL) aus St. Louis, Missouri

Die St. Louis All-Stars waren eine US-amerikanische American-Football-Mannschaft aus St. Louis, Missouri, die eine Saison in der National Football League (NFL) spielte.

TeamgeschichteBearbeiten

Ollie Kraehe war ein Guard an der Washington University in St. Louis und spielte 1922 für die Rock Island Independents. Nachdem er feststellte, dass in der Mittelstadt Rock Island etwas Profit durch Profifootball erzielt werden könnte, beschloss er in einer Großstadt ein eigenes Team zu bilden. Er wählte dafür St. Louis, da er aufgrund seiner College-Zeit dort bereits Beziehungen hatte.[1] Für 100 $ erwarb er ein Franchise-Recht von der NFL. Nachdem die All-Stars zuerst mit 25:0 ein Nicht-NFL-Team besiegten, folgten zwei punktlose Unentschieden gegen die Green Bay Packers und Hammond Pros.[2] Den Oktober schlossen die All-Stars mit zwei 0:6-Niederlagen bei Auswärtsspielen ab.[3] Die All-Stars hatten jedoch finanzielle Probleme, da der Zuschauerzuspruch nur gering ausfiel. Das erste Heimspiel im Sportsman’s Park verfolgten nur 719 Personen. Kraehe schob dies auf das schlechte Wetter und die Konkurrenz mit der gleichzeitig stattfindenden World Series. Hinzu kam der geringe sportliche Erfolg, da in den ersten vier Ligaspielen es der Mannschaft nicht gelang einen einzigen Punkt zu erzielen.[2] Als Grund für die geringe Zuschauerzahl werden jedoch auch die hohen Ticketpreise genannt: für einen Sitzplatz zahlte man 1,65 $, für einen Stehplatz 1,10 $. Das erste Spiel im November 1923 war ein Heimspiel gegen die Packers. Bei schlechtem Wetter und vor 750 Zuschauern verloren die All-Stars mit 0:3.[3] Ihren einzigen Sieg erreichten die All-Stars am 11. November 1923 mit 14:7 gegen die Oorang Indians.[4] Dieser Sieg wurde bei gutem Wetter vor ca. 5000 Zuschauern erzielt. Zwei Wochen später spielten die All-Stars daheim gegen die Milwaukee Badgers, welche von Jimmy Conzelman, einem der berühmtesten Footballspieler in St. Louis, angeführt wurden. Dennoch kamen nur 2395 Zuschauer, die sahen wie die Badgers mit 17:0 gewannen.[3] Aufgrund von Verletzungsproblemen mussten die All-Stars das finale Ligaspiel gegen die Cleveland Indians absagen.[2][3] Es folgte noch ein Nicht-Liga-Spiel in Benld, Illinois, wo die All-Stars 7:9 verloren.[3] Kraehe brach das Projekt in der Folge ab und das Team wurde aufgelöst.[2] Insgesamt verlor Kraehe etwa 6300 $.[2]

TabellenständeBearbeiten

Spieljahr Gewonnen Verloren Unentschieden Endstand Head Coach
1923 1 4 2 14. (von 20) Ollie Kraehe
Quelle:[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. John Maxymuk: NFL Head Coaches: A Biographical Dictionary, 1920-2011. McFarland, 2012, ISBN 978-0-7864-9295-4, S. 381 f.
  2. a b c d e Frank P. Jozsa Jr: National Football League Strategies: Business Expansions, Relocations, and Mergers. Springer, 2014, ISBN 978-3-319-05705-7, S. 13 f.
  3. a b c d e Bob Carroll: OLLIE'S ALL-STARS. In: The Coffin Corner. Band 5, Nr. 7, 1983.
  4. Tod Maher: IN THE BEGINNING. In: The Coffin Corner. Band 15, Nr. 3, 1993.
  5. St. Louis All-Stars Franchise Encyclopedia. Abgerufen am 3. Februar 2019 (englisch).