Hauptmenü öffnen

Millene Karine Fernandes Arruda

brasilianische Fußballspielerin

Millene Karine Fernandes Arruda (* 13. Dezember 1994 in Cacoal), gelegentlich auch Mih genannt, ist eine brasilianische Fußballspielerin.

Millene
Personalia
Name Millene Karine Fernandes Arruda
Geburtstag 13. Dezember 1994
Geburtsort Cacoal, ROBrasilien
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
2010–2011 Atlético Mineiro
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2012 Atlético Mineiro (3)
2014 SER Chapadão
2014 Neves FC
2015–2017 Rio Preto EC 93 (43)
2018– SC Corinthians 54 (32)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2016– Brasilien 11 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 4. Oktober 2019

2 Stand: 19. September 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Geboren im brasilianischen Hinterland aber aufgewachsen in Belo Horizonte begann Millene ihre Karriere im Alter von fünfzehn im Nachwuchs des Clubs Atlético Mineiro, mit dem sie ab 2011 in der ersten Mannschaft spielend zweimal in Folge die Staatsmeisterschaft von Minas Gerais gewinnen konnte.[1] Zum ersten Titelgewinn hatte sie dabei drei Tore beigesteuert.[2] Nach der Auflösung der Frauenfußballabteilung von Atlético ist sie zur SERC in Chapadão do Sul gewechselt, mit der sie 2014 die Staatsmeisterschaft von Mato Grosso do Sul gewannen.[3] Im selben Jahr ist sie zum Neves FC in Ribeirão das Neves gewechselt, für den sie im brasilianischen Pokal 2014 ein Tor erzielt hat.[4]

Zur Saison 2015 ist Millene zum Rio Preto EC gewechselt, für den sie am 25. April 2015 in der Staatsmeisterschaft von São Paulo beim 1:0 gegen Ferroviária ihr Debüt gegeben hat. Ihr erstes Tor hat sie am 17. Mai 2015 beim 11:0 Erfolg gegen den América FC aus São Manuel erzielt. In der folgenden nationalen Meisterschaft ist Millene zwölfmal zum Einsatz gekommen und hat dabei drei Tore zum Titelgewinn beigesteuert.[5] Mit zehn Toren in der Meisterschaft 2016 ist sie zur Torschützenkönigin avanciert und hatte maßgeblichen Anteil am erneuten Finaleinzug des Rio Preto EC, welches allerdings gegen den CR Flamengo verloren ging.[6] In der gewonnenen Staatsmeisterschaft von São Paulo 2016 hat sie elf Tore in siebzehn Spielen erzielt, zur Titelverteidigung 2017 traf sie elfmal in dreiundzwanzig Einsätzen.

Zum Neujahrstag 2018 wurde der Wechsel von Millene zum SC Corinthians nach São Paulo bekannt gegeben.[7][8] In ihrem ersten Pflichtspieleinsatz am 25. April 2018 in der Série A1 gegen den São Francisco EC erzielte sie zugleich ihr erstes Tor für Corinthians.[9] Mit ihrem neuen Verein erreichte Millene bereits in ihrer ersten Saison zum dritten Mal das Finale um die nationale Meisterschaft, wo sie auf ihren Exclub Rio Preto traf. Im Rückspiel im Estádio Alfredo Schürig am 26. Oktober 2018 erzielte sie dabei nach nur siebzehn Sekunden das schnellste Finaltor der Meisterschaftsgeschichte. Ein denkwürdiges Tor erzielte Millene am 21. August 2019 im Rückspiel des Viertelfinales der Série A1 im Estádio Alfredo Schürig gegen den São José EC zum 1:0-Sieg des SC Corinthians. Als ihr 19. Saisontreffer überbot sie damit die von Florencia Soledad Jaimes in der Saison 2017 aufgestellte Rekordmarke an Toren innerhalb einer Meisterschaftssaison. Und als ihr insgesamt 46. Treffer überrundete sie damit ihre Teamkollegin Gabi Nunes in der ewigen Tabelle der Torjägerinnen der Série A1, deren ersten Platz sie nunmehr einnimmt. Weiterhin besiegelte dieses Tor den 28. Sieg in Folge (Série A1 und Staatsmeisterschaft) des SC Corinthinas, der damit die bis dahin von den Herren des The New Saints FC aus Wales gehaltene Weltrekordmarke an Pflichtspielsiegen in Folge überbot.[10][11][12][13]

NationalmannschaftBearbeiten

Im November 2016 ist Millene von Emily Lima in den Kader der A-Nationalmannschaft für das Vier-Nationen-Turnier in Manaus (Dezember 2016) berufen worden.[14][15][16] Zu ihrem ersten Länderspieleinsatz ist sie durch ihre Einwechslung beim 6:0-Erfolg gegen Costa Rica am 7. Dezember 2016 gekommen.[17]

Von Nationaltrainer Vadão wurde Millene in den Kader für die im April 2018 in Chile ausgetragene Südamerikameisterschaft berufen, in der sie zu zwei Einsätzen kam. Beim 7:0-Sieg gegen Bolivien am 13. April 2018 im Estadio Francisco Sánchez Rumoroso, ihrem achten Länderspieleinsatz, erzielte sie ihr erstes Länderspieltor.[18] Nachdem sie trotz anhaltender Formstärke nicht für das Aufgebot zur Weltmeisterschaft in Frankreich berücksichtigt wurde, kam sie erst unter der neuen Nationaltrainerin Pia Sundhage anlässlich des Vier-Nationen-Turniers im August 2019 wieder zu Länderspieleinsätzen.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Corinthians quebra recordes coletivos, individuais e Millene é a maior goleadora do time. In: espn.com.br. ESPN, 8. September 2019, abgerufen am 4. Oktober 2019.
  2. fmfnet.com.br (Artilharia 2011).
  3. jovemsulnews.com.br - Jogadora que passou pela SERC e convocada para a selecão Brasileira, abgerufen am 7. Januar 2017.
  4. cbf.com.br (Artilharia Copa do Brasil Feminino 2014).
  5. cbf.com.br (Artilharia 2015).
  6. cbf.com.br (Artilharia 2016).
  7. Corinthians acerta com nova atacante para time feminino. In: gazetaesportiva.com. Gazeta Esportiva, 1. Januar 2018, abgerufen am 4. Januar 2018.
  8. corinthians.com.br - Millene é nova atacante do time feminino do Corinthians (1. Januar 2018), (Memento des Originals vom 4. Januar 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.corinthians.com.br abgerufen am 4. Januar 2018.
  9. Corinthians domina o São Francisco na estreia do feminino na Arena. In: gazetaesportiva.com. Gazeta Esportiva, 25. April 2018, abgerufen am 26. April 2018.
  10. Corinthians bate São José, vai à semi do Brasileiro Feminino e pode impor novo recorde no futebol mundial. In: globo.com. O Globo, 21. August 2019, abgerufen am 4. Oktober 2019.
  11. Equipa feminina do Corinthians bate recorde de vitórias consecutivas. In: jn.pt. Jornal de Notícias, 22. August 2019, abgerufen am 4. Oktober 2019.
  12. Corinthians Women break world record for wins. In: espn.com. ESPN, 21. August 2019, abgerufen am 4. Oktober 2019.
  13. 28 Vollerfolge in Serie - Corinthians' Frauen brechen Siegrekord. In: srf.ch. SRF, 22. August 2019, abgerufen am 4. Oktober 2019.
  14. news.portalbraganca.com.br (15. November 2016), abgerufen am 2. Dezember 2016.
  15. dhojeinterior.com.br (14. November 2016) (Memento des Originals vom 21. Dezember 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dhojeinterior.com.br, abgerufen am 8. Dezember 2016.
  16. Rondoniense é convocada para atuar na Seleção Brasileira de Futebol. In: globo.com. O Globo, 20. November 2016, abgerufen am 20. September 2019.
  17. Em estreia, Seleção goleia a Costa Rica por 6 a 0. In: cbf.com.br. CBF, 8. Dezember 2016, abgerufen am 8. Dezember 2016.
  18. Brasil goleia a Bolívia pela Copa América Feminina. In: cbf.com.br. CBF, 13. April 2018, abgerufen am 13. April 2018.