Michelle Weiß

deutsche Fußballspielerin

Michelle Weiß (* 27. Mai 2001 in Ravensburg) ist eine deutsche Fußballspielerin.

Michelle Weiß
2023 beim SV Werder Bremen
Personalia
Geburtstag 27. Mai 2001 (22 Jahre)
Geburtsort RavensburgDeutschland
Größe 159 cm
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
0000–2015 SV Oberzell
2015–2018 SV Alberweiler
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2018–2021 FC Bayern München II 51 (1)
2021– Werder Bremen II 1 (0)
2021– Werder Bremen 37 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017 Deutschland U16 3 (0)
2017–2018 Deutschland U17 6 (1)
2019 Deutschland U19 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 12. April 2024

2 Stand: 30. August 2019

Karriere Bearbeiten

Vereine Bearbeiten

Weiß begann beim SV Oberzell mit dem Vereinsfußball und gehörte anschließend von 2015 bis 2018 der Jugendabteilung des SV Alberweiler an. Als B-Jugendliche kam sie für den Verein in ihren ersten zwölf Punktspielen in der Staffel Süd der B-Juniorinnen-Bundesliga zum Einsatz, in der ihr auch ein Tor gelang. In der Folgesaison bestritt sie alle 18 Saisonspiele, in denen sie drei Tore erzielte; in ihrer letzten Saison waren es ebenfalls 18 Saisonspiele, in denen sie jedoch ein Tor mehr erzielte als zuvor – mit dem dritten Platz erzielte sie mit ihrer Mannschaft zudem das beste Ergebnis.

Dem Jugendalter entwachsen, wurde sie zur Saison 2018/19 vom FC Bayern München verpflichtet,[1] für deren Zweite Mannschaft sie in der 2. Bundesliga eingesetzt wurde. Während ihrer drei Jahre währenden Zugehörigkeit bestritt sie 51 Punktspiele. Ihr Debüt im Seniorenbereich gab sie am 19. August 2018 (1. Spieltag) beim 2:0-Sieg im Heimspiel gegen den SV 67 Weinberg von Beginn an. Beim 4:1-Sieg über den BV Cloppenburg am 21. Oktober 2018 (6. Spieltag) gelang ihr mit dem Treffer zum Endstand in der 89. Minute ihr einziges Tor für den FC Bayern München II.

Zur Saison 2021/22 wurde sie von Werder Bremen verpflichtet,[2] für den sie in der Bundesliga am 29. August 2021 (1. Spieltag), bei der 0:8-Niederlage im Auswärtsspiel gegen den FC Bayern München, ihr Pflichtspieldebüt gab. Sie bestritt in ihrer Erstliga-Premierensaison 14 weitere Punktspiele und zwei im Wettbewerb um den DFB-Pokal.

Auswahl- / Nationalmannschaft Bearbeiten

Als Spielerin der Auswahlmannschaft des Württembergischen Fußball-Verbandes bestritt sie im Wettbewerb um den Länderpokal von 2015 bis 2017 in den Altersklassen U14 (vier; 1 Tor), U16 (sieben) und U18 (sechs) 17 Spiele, in denen sie ein Tor erzielte.

Mit der U16-Nationalmannschaft nahm sie im Jahr 2017 am Wettbewerb um den Nordic-Cup in Finnland teil, bestritt vom 30. Juni bis 6. Juli drei Turnierspiele und debütierte als Nationalspielerin in Kempele im ersten Spiel der Gruppe B beim 4:2-Sieg im Elfmeterschießen gegen die Auswahlmannschaft der Niederlande.

Für die U17-Nationalmannschaft bestritt sie von 2017 bis 2018 sechs Länderspiele; ihr Debüt in dieser Altersklasse am 22. August beim 11:0-Sieg über die U17-Nationalmannschaft Litauens im Rahmen des Vier-Nationen-Turniers krönte sie mit ihrem ersten Tor, dem Treffer zum 10:0 in der 75. Minute. Mit der Mannschaft nahm sie auch an der Endrunde um die Europameisterschaft 2018 in Litauen teil und kam am 15. Mai 2018 im letzten Spiel der Gruppe A, beim 8:0-Sieg über die U17-Nationalmannschaft Litauens in Alytus bis zu ihrer Auswechslung für Sophie Weidauer in der 41. Minute, zum Einsatz. Für die U19-Nationalmannschaft debütierte sie am 30. August 2019 in Wuustwezel beim 3:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen die U19-Nationalmannschaft Belgiens.

Erfolge Bearbeiten

Sonstiges Bearbeiten

Am 12. März 2017 gewann sie mit dem SV Alberweiler die Deutsche B-Juniorinnen-Meisterschaft im Futsal. Beim 3:0-Sieg im Premierenfinale über den 1. FC Köln steuerte sie zwei Tore bei.[3]

Weblinks Bearbeiten

Commons: Michelle Weiß – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Ravensburgerin wechselt zum FC Bayern auf schwaebische.de
  2. WEISS WECHSELT ZU WERDER BREMEN auf werder.de
  3. SV Alberweiler erhält Bonuszahlung für Michelle Weiß auf sv-alberweiler.de