Mekseb Debesay

eritreischer Radrennfahrer
Mekseb Debesay Straßenradsport
Mekseb Debesay (2019)
Mekseb Debesay (2019)
Zur Person
Geburtsdatum 15. Juni 1991
Nation EritreaEritrea Eritrea
Disziplin Straßenradsport
Fahrertyp Bergfahrer
Zum Team
Aktuelles Team Bike Aid
Funktion Fahrer
Team(s)
2014–2015
2016–2018
04/19–
Bike Aid-Ride for Help
Team Dimension Data
Bike Aid
Wichtigste Erfolge
UCI Africa Tour
2014 Union-Cycliste-Internationale-Logo.svg – Einzelwertung
Afrikameisterschaften
2019 AfricanChampionJersey.png – Straßenrennen
2015, 2016, 2018, 2019 AfricanChampionJersey.png – Mannschaftszeitfahren
Letzte Aktualisierung: 11. Mai 2019

Mekseb Debesay (* 15. Juni 1991 in Asmara) ist ein eritreischer Radrennfahrer. Bis einschließlich 2019 wurde er vier Mal afrikanischer Meister im Mannschaftszeitfahren.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2011 sowie gewann Mekseb Debesay jeweils eine Etappe der Giro d’Eritrea, 2013 entschied er die Gesamtwertung dieser Rundfahrt für sich. 2014 gewann er eine Etappe der Tour d’Algérie und deren Gesamtwertung sowie das kamerunische Radrennen Grand Prix Chantal Biya. Im selben Jahr wurde er eritreischer Vize-Meister im Einzelzeitfahren. Die Gesamtwertung der UCI Africa Tour 2014 schloss er mit dem ersten Platz ab. 2015 errang er gemeinsam mit Daniel Teklehaimanot, Merhawi Kudus und Natnael Berhane zum ersten Mal den Titel des Afrikameisters im Mannschaftszeitfahren. Er gewann die Tour International de Blida, Criterium International de Sétif, eine Etappe der Tour International de Sétif und zwei Etappen der Tour of Rwanda. 2017 entschied er eine Etappe der Tour de Langkawi für sich und wurde eritreischer Meister im Einzelzeitfahren.

Bis einschließlich 2018 wurde Debesay drei Mal afrikanischer Meister im Mannschaftszeitfahren. 2016 wurde er zudem Dritter im Straßenrennen

2019 wurde Debesay zweifacher Afrikameister, im Straßenrennen sowie mit Yakob Debesay, Sirak Tesfom und Meron Teshome zum vierten Mal im Mannschaftszeitfahren. An dem Tag, an dem er den Titel als afrikanischer Straßenmeister gewann, siegte seine Schwester Mossana im Rennen der Frauen und wurde afrikanische Straßenmeisterin.

EhrungenBearbeiten

2014 wurde Mekseb Debesay zu „Afrikas Radsportler des Jahres“ vor dem Südafrikaner Louis Meintjes und seinem Landsmann Natnael Berhane gewählt. Der Preis wurde von einer 21-köpfigen Jury vergeben, zu der auch die Radsportler Chris Froome und Bernard Hinault zählten.[1]

ErfolgeBearbeiten

2011
2012
  • eine Etappe Tour of Eritrea
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

WeblinksBearbeiten

Commons: Mekseb Debesay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Debesay Afrikas Radsportler 2014. radsport-news.com, 22. Dezember 2014, abgerufen am 23. Dezember 2014.