Margrit Ruhstaller

Schweizer Skilangläuferin

Margrit Ruhstaller (* 1965) ist eine ehemalige Schweizer Skilangläuferin.

Margrit Ruhstaller Skilanglauf
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag 1965
Karriere
Verein SC Einsiedeln
Status zurückgetreten
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Gesamtweltcup 66. (1981/82)
 

WerdegangBearbeiten

Ruhstaller, die für den SC Einsiedeln startete, trat international erstmals in der Saison 1981/82 in Erscheinung. Dabei holte sie beim Weltcup in Furtwangen mit dem 20. Platz über 5 km ihren ersten und einzigen Weltcuppunkt. Bei den Schweizer Meisterschaften 1982 belegte sie den vierten Platz mit der Staffel. In der Saison 1982/83 wurde sie Zweite über 5 km am Ibergeregg[1] und errang bei den Schweizer Meisterschaften 1983 den siebten Platz über 20 km und den vierten Platz mit der Staffel. In der folgenden Saison wurde sie Zweite in Vättis über 10 km[2] und bei den Schweizer Meisterschaften 1984 in Saint-Imier Achte über 10 km, Siebte über 20 km und Fünfte über 5 km. Im folgenden Jahr lief sie bei den Juniorenweltmeisterschaften in Täsch auf den 23. Platz über 10 km und auf den fünften Platz mit der Staffel.[3][4] und bei den Schweizer Meisterschaften auf den sechsten Platz über 10 km und auf den fünften Rang über 5 km. Im April 1985 siegte sie in Urnerboden über 5 km.[5] Bei den Schweizer Meisterschaften 1986 in Trun kam sie auf den achten Platz über 5 km und auf den fünften Rang mit der Staffel und bei den Schweizer Meisterschaften 1987 in Blonay auf den neunten Platz über 20 km Freistil, auf den siebten Rang über 5 km klassisch und auf den sechsten Platz über 10 km klassisch. Im Januar 1987 errang sie beim Weltcup in Canmore den dritten Platz in der Staffel.[6] Nach der Saison 1986/87 beendete sie ihre Karriere.[7]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Emmanuel Buchs Westschweizer Meister Freiburger Nachrichten vom 10. Januar 1983, S. 8
  2. Renggli vor Ambühl Freiburger Nachrichten vom 27. Dezember 1983, S. 5
  3. Schaad verpasste Medaille, Freiburger Nachrichten vom 15. Februar 1985, S. 11
  4. Schweizer Staffel verlor im Sprint, Freiburger Nachrichten vom 18. Februar 1985, S. 6
  5. Sieg für Jacques Niquille Urnerboden, Freiburger Nachrichten vom 9. April 1985, S. 5
  6. Herren Zweite hinter Schweden, Thuner Tagblatt vom 13. Januar 1987, S. 14
  7. Rücktritte bei den Damen, Thuner Tagblatt vom 25. April 1987, S. 13