Hauptmenü öffnen

Der Maltschacher See ist ein kleiner österreichischer Badesee rund drei Kilometer südöstlich von Feldkirchen in Kärnten.

Maltschacher See
Maltschacher See (2).JPG
Der Maltschacher See nahe Feldkirchen i. K.
Geographische Lage SO von Feldkirchen
Abfluss Maltschacher Bach
Daten
Koordinaten 46° 42′ 12″ N, 14° 8′ 33″ OKoordinaten: 46° 42′ 12″ N, 14° 8′ 33″ O
Maltschacher See (Kärnten)
Maltschacher See
Höhe über Meeresspiegel 594 m ü. A.
Fläche 12,902 3 ha
Volumen 537.688 m³
Maximale Tiefe 6,7 m
Mittlere Tiefe 4,2 m
Einzugsgebiet 1 km²

Im Westen des Sees befindet sich ein Niederungsmoor. Vom Abfluss des Maltschacher Sees wird der Strußnigteich gespeist.

Der See war ursprünglich durch einen dichten Makrophyten- und Schilfgürtel gekennzeichnet. Durch 1975 eingesetzte Amurkarpfen wurden sowohl Makrophytenbestände als auch die Schilfgürtel vernichtet. Seit 1991 wurden jedoch keine Amurkarpfen mehr nachgewiesen.

Am Maltschacher See liegt ein Strandbad der Stadt Feldkirchen und eine Ferienanlage von Sotour Austria.

Inhaltsverzeichnis

Tiere im MaltschacherseeBearbeiten

Im Maltschachersee kommen folgende 15 Fischarten vor: [1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Maltschachersee (Kärntner Institut für Seenforschung)