Penkensee

kleiner See im Kärntner Keutschacher Seental südlich des Wörthersees

Der Penkensee ist ein kleiner See im Kärntner Keutschacher Seental südlich des Wörthersees.

Penkensee
Penkensee1.jpeg
Penkensee
Geographische Lage Keutschacher Seental, Kärnten, Österreich
Zuflüsse Wiesenbach, Grundwasser
Abfluss Bach zum Hafnersee
Daten
Koordinaten 46° 34′ 57″ N, 14° 7′ 30″ OKoordinaten: 46° 34′ 57″ N, 14° 7′ 30″ O
Penkensee (Kärnten)
Penkensee
Höhe über Meeresspiegel 620 m ü. A.
Fläche 5,16 ha

Der Penkensee befindet sich in einer flachen Senke an der Nordseite des Sattnitzzuges. Er liegt in 620 m Seehöhe. Es handelt sich bei ihm um ein teichartiges seichtes Gewässer mit einer Fläche von 5,16 Hektar; davon ist nur ein Viertel freie Wasserfläche, der Großteil ist von Schilf und Binsen bewachsen.[1]

Das Seewasser ist, bedingt durch die Huminsäuren aus den umliegenden vermoorten Verlandungsgebieten, bräunlich. Es weist einen geringen Phosphorgehalt (10 mg/m³) auf. Dadurch hat der See einen geringen Gehalt an Phytoplankton.[1]

Der Penkensee wird durch einen kleinen Wiesenbach sowie durch Grundwasser gespeist. Der Abfluss erfolgt durch einen kleinen Bach gegen Norden, der in den Hafnersee mündet.[1]

Der See liegt im Landschaftsschutzgebiet Keutschacher-See-Tal und auf dem Gebiet der Marktgemeinde Schiefling am Wörthersee.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Penkensee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

BelegeBearbeiten

  1. a b c Hans Sampl: Seen und Teiche des Keutschacher Seentals. In: Bettina Golob, Helmut Zwander (Hrsg.): Die Sattnitz. Konglomerat der Natur im Süden Kärntens. Naturwissenschaftlicher Verein für Kärnten, Klagenfurt 2006, ISBN 3-85328-041-2, S. 29–44.