Hauptmenü öffnen

Liste der Mitglieder der Volkskammer der DDR (9. Wahlperiode)

Liste der Mitglieder der 9. Wahlperiode

Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Volkskammer der DDR in der 9. Wahlperiode (1986–1990).

ZusammensetzungBearbeiten

Bei der Volkskammerwahl 1986 am 8. Juni 1986 stimmten nach offiziellen Angaben bei einer Wahlbeteiligung von 99,74 % insgesamt 99,94 % der Wähler für den Wahlvorschlag der Nationalen Front.

Fraktion Sitze nach Parteizugehörigkeit
SED 127 276
DBD 52 52
CDU 52 54
LDPD 52 53
NDPD 52 53
FDGB 61
DFD 32
FDJ 37
Kulturbund 21
Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe 14
parteilos 12
gesamt 500 500

Die Wahl hatte auf die Stärke der Fraktionen keinen Einfluss. Ihre Größe wurde im Voraus festgelegt. In der rechten Spalte der obigen Tabelle sind die Parteizugehörigkeiten der Mitglieder der Fraktionen des FDGB, des DFD, der FDJ, des Kulturbundes und der VdgB berücksichtigt.

PräsidiumBearbeiten

Erstes PräsidiumBearbeiten

Das Präsidium trat zu Beginn der 11. Tagung der Volkskammer vom 13. November 1989 geschlossen zurück. Somit konnte ein neues Präsidium gewählt werden. Die Wahl fand, im Rahmen der erstmals im DDR-Fernsehen übertragenen Sitzung, nach demokratischen Grundsätzen in geheimer Wahl statt.

Zweites PräsidiumBearbeiten

Für die Wahl zum Präsidenten der Volkskammer der DDR bewarben sich folgende Kandidaten:

Kandidat Stimmen im ersten Wahlgang Stimmen im zweiten Wahlgang
Günther Drefahl (Kulturbund) 53
Manfred Gerlach (LDPD) 111 230
Günther Maleuda (DBD) 185 246
Manfred Mühlmann (NDPD) 61
Christine Wieynk (CDU) 62

Da keiner der Kandidaten nach dem ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit erreicht hatte, kam es zu einer Stichwahl zwischen Maleuda und Gerlach, die der DBD-Vorsitzende Maleuda mit 246 Stimmen für sich entschied.

Zum Stellvertreter des Volkskammerpräsidenten wurde der neue SED-Fraktionsvorsitzende Werner Jarowinsky gewählt. Er wurde am 11. Januar 1990 durch Käte Niederkirchner in beiden Funktionen ersetzt.

In das Präsidium wurden 11 Abgeordnete gewählt, wobei fünf davon bereits dem alten Präsidium angehörten.

FraktionsvorsitzendeBearbeiten

AbgeordneteBearbeiten

Name Fraktion Anmerkungen
Josef Aberth DBD
Rudolf Agsten LDPD Mitglied des Präsidiums der Volkskammer
Vorsitzender der LDPD-Fraktion
Lutz Ahnfeld FDJ
Cornelia Albrecht SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Erika Albrecht DFD
Hans Albrecht SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Heinz Albrecht SED am 17. November 1989 nachgerückt
Gudrun Anders LDPD
Erich Arand VdgB am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Manfred von Ardenne Kulturbund
Otto Arndt SED
Karlheinz Arnold SED
Helmut Ast FDGB
Eberhard Aurich FDJ am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Bärbel Aust VdgB
Hermann Axen SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Ursula Bahr SED am 3. März 1989 für den Abg. Hertwig nachgerückt
Martina Baumert SED
Gerhard Baumgärtel CDU
Manfred Becher DBD
Wolfgang Beck SED am 17. November 1989 nachgerückt
Eva Becker DFD
Christel Bednareck FDGB am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Kerstin Bednarsky DFD
Friedl Behnke FDGB
Armin Behrendt LDPD
Bärbel Behrens CDU
Petra Belitz FDGB
Bruno Benthien LDPD
Erna Berg DBD
Wiete Bergmann FDGB
Barbara Beyer FDJ
Wolfgang Beyreuther FDGB
Ewald Bialas FDGB
Jürgen Biering DBD
Erwin Binder DBD
Bernd Blässe SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Bettina Bleil FDGB
Karl-Joachim Blume DBD
Simone Blumhagen FDJ
Frank Bochow FDGB am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Heinz Böhm CDU
Günter Böhme SED
Hans-Joachim Böhme SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Reinhard Bolduan SED
Klaus-Dieter Bormann FDGB
Kerstin Braasch FDJ
Horst Brasch SED am 18. August 1989 verstorben
Manfred Brendel LDPD
Heidemarie Brenner SED
Ellen Brombacher SED
Christoph Brückner LDPD
Horst Brünner SED am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Günter Brust LDPD
Klaus Buchholz LDPD
Horst Buder SED am 17. November 1989 nachgerückt
Wolfgang Büchner FDGB
Margitta Buhr SED
Siegfried Bunzel SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Lothar Burkhardt SED
Siegfried Burkhardt VdgB
Heinz Busch LDPD
Johannes Chemnitzer SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Andreas Claus DBD
Gerhard Clausner SED
Manfred Clauß SED am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Arthur Czadzeck FDGB
Dietmar Czok CDU
Fritz Dallmann VdgB
Siegfried Dallmann NDPD
Friedrich Dickel SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Jürgen Dietel FDGB
Karl Döring SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Horst Dohlus SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Heike Dombrowski DBD
Heinz Dreblow SED
Gottfried Drechsel VdgB
Heike Drechsler FDJ
Günther Drefahl Kulturbund
Beatrix Dreschel SED am 3. März 1989 für den Abg. Felfe nachgerückt
Paul Eberle LDPD ab 12. Januar 1990 Fraktionsvorsitzender der LDPD
Werner Eberlein SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Günter Ehrensperger SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Hans-Jürgen Ehricht NDPD am 26. Juni 1987 für den Abg. Götze nachgerückt
Herbert Eichhorn DBD
Renate Eichhorn CDU am 3. März 1989 für den Abg. Voigtberger nachgerückt
Heinz Eichler SED Mitglied des Präsidiums der Volkskammer
Klaus Elsner DBD
Gottfried Engelmann LDPD
Karin Engert DBD
Albert Enke FDGB
Hans-Ludwig Erlenbeck SED am 17. November 1989 nachgerückt
Heino Ernst FDGB
Manfred Ewald SED
Ulrich Fahl CDU
Heinz Fahrenkrog FDGB
Herbert Fechner SED
Klaus Fehrmann SED
Werner Felfe SED am 7. September 1988 verstorben
Kurt Fenske SED
Lothar Fichtner SED
Otto Fiedler DBD
Horst Fischer NDPD
Klaus-Christian Fischer NDPD
Oskar Fischer SED
Sabine Fischer FDGB
Manfred Flegel NDPD
Petra Flemming SED am 17. November 1989 nachgerückt
Peter Florin SED
Renate Fölsch FDGB
Renate Foltys DFD am 29. Januar 1990 für die Abg. Schubert nachgerückt
Heidi Franke NDPD
Heinz Freier SED
Lutz Frenkel FDJ
Norberta Freundel NDPD
Peter Freyer SED am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Ekkehard Friedrich SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Steffen Fritzsche SED am 18. Dezember 1987 für den Abg. Schubert nachgerückt
Gisela Fuchs DFD
Friedel Fuckel DFD
Liesbeth Füßler DBD
Otto Funke SED am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Uwe Gajewski FDJ
Dieter Gaudian SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Manfred Gehmert SED
Bärbel Geppert SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Elke Gerhard SED am 17. November 1989 nachgerückt
Manfred Gerlach LDPD
Joachim-Ernst Gierspeck LDPD
Andreas Gleisberg DBD
Rosemarie Göbbels NDPD am 1. Dezember 1989 für den Abg. Homann nachgerückt
Gerda Göbel CDU
Manfred Goedecke NDPD
Beate Göhring FDGB
Sybille Göttert FDJ
Gerald Götting CDU Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer am 13. November Rücktritt von diesem Amt
am 17. November Abberufung des Volkskammermandats
Lore Götz FDGB am 29. Januar 1990 nachgerückt
Otto-Christoph Götze NDPD am 12. Januar 1987 verstorben
Andrea Golbs FDJ
Ernst Goldenbaum DBD am 1. Dezember 1989 von Mandat entbunden
Alfred Grandke LDPD
Renate Graupner DFD am 11. Januar 1990 nachgerückt
Günther Grewe CDU
Jana Grießbach FDJ
Hannelore Grimm FDGB am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Ines Grosche CDU
Irmgard Groschupf NDPD
Jurij Grós SED
Manfred Grund LDPD
Petra Gündel SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Karin Günther NDPD am 30. Juni 1988 für den Abg. Otto nachgerückt
Gabriele Günzel SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Klaus Gysi Kulturbund
Kerstin Haake SED
Susanne Häber DBD
Elke Hädrich SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Helge Häger SED
Hans Härtel FDJ
Anita Häußler SED
Kurt Hager SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Erika Hahn LDPD
Walter Halbritter SED am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Willy Hallbauer SED am 26. Juni 1987 für den Abg. Verner nachgerückt
Manfred Hamann NDPD
Gero Hammer NDPD
Georg Handrick SED
Hans-Joachim Hanisch LDPD
Brunhilde Hanke SED
Martin Hanke SED
Siegfried Hanusch FDGB
Christel Hartinger Kulturbund am 26. Juni 1987 für den Abg. Koch nachgerückt
Gertrud Hartmann DBD
Günter Hartmann NDPD
Monika Hasalik DFD
Hannelore Hauschild DFD ab 12. Januar 1990 Fraktionsvorsitzende des DFD
Petra Hecht DBD
Elke Heinicke FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Werner Heilemann FDGB am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Helga Heinrich SED am 17. November 1989 für den Abg. Brasch nachgerückt
Horst Heintze Horst FDGB am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Gerda Heller LDPD
Leonhard Helmschrott DBD
Karlheinz Hengst NDPD
Katrin Hensel FDJ
Johannes Herda CDU
Wolfgang Herger SED
Joachim Herrmann SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Hans-Joachim Hertwig SED am 28. September 1988 verstorben
Edith Herzig DBD
Klaus Herzog FDJ
Hans-Joachim Heusinger LDPD
Kerstin Heyduck FDJ
Wolfgang Heyl CDU
Lothar Hilbert VdgB
Wolfgang Hinz DBD
Heino Hinze Kulturbund
Annelotte Hochhaus DFD
Ruth Höwe DBD
Hans-Joachim Hoffmann Kulturbund
Erna Hofmann FDGB
Heinz Hofmann Kulturbund
Klaus Hofmann DBD
Reiner Hofmann DBD
Witho Holland LDPD
Gerhard Holtz-Baumert Kulturbund
Heinrich Homann NDPD am 1. Dezember 1989 Mandatsaufhebung
Erich Honecker SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Margot Honecker SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Claus Howitz DBD
Claus-Jürgen Huch NDPD
Max Hübner Hubner FDGB
Kerstin Hugel FDJ am 1. Dezember 1989 für den Abg. U. Lorenz nachgerückt
Dietmar Huhn SED am 17. November 1989 nachgerückt
Helga Isenberg LDPD am 11. Januar 1990 Mandatsniederlegung
Barbara Jacob FDGB
Lysann Jacob FDJ am 29. Januar 1990 für den Abg. Aurich nachgerückt
Brunhild Jaeger SED
Günther Jahn SED
Frank Janetzky FDJ
Werner Jarowinsky SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Norbert Jaskulla NDPD
Christa Jauch LDPD
Hans Jendretzky FDGB
Regina Jeske-Schmidtchen NDPD
Peter Johannis SED am 17. November 1989 nachgerückt
Hertha Jung DFD
Wolfgang Junker SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Ingeborg Kachel FDGB
Erich Kärger DBD
Susanne Kahlert DFD
Siegfried Kaiser FDGB
Werner Kaiser NDPD
Hermann Kalb CDU
Eberhard Kallenbach NDPD
Werner Kalweit SED
Hermann Kant Kulturbund
Dietmar Karl SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Werner Karn FDGB
Regina Karpinski CDU am 1. Dezember 1989 für den Abg. Götting nachgerückt
Werner Karwath CDU
Christa Kaufhold CDU
Torsten Kaye FDJ
Karl Kayser Kulturbund
Gert Keller CDU
Heinz Keßler SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Annelis Kimmel FDGB am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Friedrich Kind CDU
Hans-Karl Kiok VdgB
Werner Kirchhoff SED
Helmtraut Klara DFD
Günther Kleiber SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Helmut Klein SED
Volker Klemm NDPD
Gottfried Klepel CDU
Eveline Klett DFD
Horst Klose SED am 17. November 1989 nachgerückt
Claus-Dieter Knöfler LDPD
Rolf Knöpfler FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Rudolf Kober NDPD
Hans Koch Kulturbund am 18. Juni 1986 verstorben
Ursula Köckritz DFD
Lothar Köhler LDPD
Klaus Köhlitz SED am 17. November 1989 nachgerückt
Ingrid Körner FDGB
Werner Körner LDPD
Lothar Kolditz Kulturbund
Michael Koplanski DBD
Erhard Krack SED
Ewald Kramer CDU
Fritz Krausch LDPD
Gerhard Krause FDGB
Hans Krause DBD
Marika Krause NDPD
Rosemarie Krautzig CDU
Andrea Krebs VdgB
Egon Krenz SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Walter Kresse SED
Horst Kreter NDPD
Waldemar Kreutzberger NDPD
René Kriemann FDJ
Adolf Kriesche SED
Hubertus Kriesel CDU
Walter Kröhl SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Werner Krolikowski SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Brigitte Krüger FDGB am 29. Januar 1990 nachgerückt
Christian Kruscha SED am 17. November 1989 nachgerückt
Hermann Kühne DBD
Eberhard Kuhnert LDPD am 11. Januar 1990 für die Abg. Isenberg nachgerückt
Heinz Kuhrig SED
Doris Kurth SED
Ingrid Kurzke SED
Günter Kutzschebauch SED
Helga Labs FDGB
Harald Lange FDGB
Ingeburg Lange SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Hendry Lehmann FDGB
Wolfgang Lesser Kulturbund
Hans-Harm Leweke NDPD
Hermann Liefländer LDPD
Gustav Liepack SED
Bruno Lietz SED am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Karin Limprecht FDJ
Regina Limprecht SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Gerhard Lindner LDPD
Elke Löbl FDGB
Siegfried Löffler CDU
Christa Löhn DFD
Johannes Löhn LDPD
Rainer Lösekann LDPD
Gottfried Lonitz LDPD
Siegfried Lorenz SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Uwe Lorenz FDJ am 1. Dezember 1989 Mandatsaufhebung
Werner Lorenz Kulturbund am 1. Dezember 1989 Mandatsaufhebung
Werner Lorenz CDU
Monika Maak SED
Günther Maleuda DBD am 13. November zum Präsidenten der Volkskammer gewählt
Mechthild Marchewka CDU
Karl-Heinz Markwart VdgB
Kerstin Marschner SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Werner Marusch DBD am 11. Januar 1990 für den Abg. Mecklenburg nachgerückt
Roland Materna DBD am 1. Dezember 1989 für den Abg. Goldenbaum nachgerückt
Ernst Mecklenburg DBD am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Ludwig Mecklinger SED
Peter Mederake NDPD
Felix Meier SED
Jürgen Meißner DBD
Katrin Mende FDJ
Werner Mennicke SED
Sieglinde Metten LDPD
Adelheid Micklisch SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Erich Mielke SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Gerhard-Peter Mielke NDPD
Mielke FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Uwe Milinowski FDGB
Wolfgang Mill SED am 17. November 1989 nachgerückt
Günter Mittag SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Tatjana Mitterer FDJ
Hartmut Mitzenheim CDU
Hans Modrow SED
Bernhard Mögling NDPD
Hans-Dietrich Möller NDPD am 19. Juli 1987 verstorben
Ute Mohrmann Kulturbund
Peter Moreth LDPD
Helga Mucke-Wittbrodt DFD am 11. Januar 1990 Mandatsniederlegung
Helga Mudra LDPD
Erich Mückenberger SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Paul Mühlbrandt VdgB am 29. Januar 1990 für den Abg. Arand nachgerückt
Manfred Mühlmann NDPD
Anita Müller FDGB
Gerhard Müller Muller SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Günter Müller FDGB
Inge Müller DFD
Margarete Müller SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Harald Naumann CDU
Gudrun Nause DFD
Gerhard Nennstiel FDGB Immunitätsaufhebung durch Staatsrat vom 27. November 1989 am 1. Dezember 1989 bestätigt
am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Heinz Nerlich NDPD
Christian Neubert FDGB
Rosel Neuhäuser SED am 17. November 1989 nachgerückt
Alfred Neumann SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Gisela Neumann DFD
Karlheinz Niedermeier FDGB
Adolf Niggemeier CDU
Walter Nörenberg LDPD
Volker Oertel NDPD
Friedrich Otto NDPD Mandatsaufhebung am 30. Juni 1988 wegen Invalidisierung
Engelbert Pade FDGB
Marga Paulitschke DFD
Elisabeth Pech DBD
Thomas Peinke DBD
Heike Pemsel CDU
Margit Petrat FDGB am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Joachim Pfeiffer SED am 17. November 1989 nachgerückt
Gabriele Pfeil FDGB
Klaus Pille LDPD
Alois Pisnik SED
Gundel Plaul SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Mayk Plewka FDJ am 1. Dezember 1989 für den Abg. Straube nachgerückt
Elke Plümke DBD
Rolf Poche SED
Christa Pörschmann FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Gerhard Pohl CDU
Eberhard Poppe Kulturbund
Wilfried Poßner FDJ
Margot Pschebizin FDGB
Gerhard Quade FDGB
Bernhard Quandt SED
Monika Quinger SED am 17. November 1989 nachgerückt
Detlef Radke FDGB
Michael Rammer SED am 26. Juni 1987 für den Abg. Seydewitz nachgerückt
Klaus Rank DBD
Hans-Dieter Raspe LDPD
Wolfgang Rauchfuß SED
Ursula Raurin-Kutzner CDU
Eberhard Rebling Kulturbund
Hans Reichelt DBD
Ute Reiher FDGB
Hans Dieter Reßler FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Sylvia Retzke SED
Ursula Reumann SED
Edith Reumuth NDPD
Ilona Richter SED
Konrad Richter NDPD
Karl-Heinz Richtetzky SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Hans-Joachim Riebow SED
Brunhilde Rienecker DFD
Renate Ritter DBD
Ilse Rodenberg NDPD
Annette Römhild VdgB
Fritz Rösel FDGB am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Doris Röwe CDU
Alfred Rohde SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Eva Rohmann DFD
Ulrike Rommel NDPD
Monika Roppel FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Karla Rose CDU
Horst Rusch FDGB
Wilmar Rutt FDGB
Anneliese Sälzler Kulturbund
Franz-Josef Salbreiter CDU
Eberhard Sandmann SED am 17. November 1989 nachgerückt
Gertrud Sasse LDPD
Günter Schabowski SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Manfred Scheler VdgB
Werner Scheler Kulturbund
Richard Schimko SED am 17. November 1989 nachgerückt
Bärbel Schindler-Saefkow DFD
Gregor Schirmer Kulturbund
Wilhelmine Schirmer-Pröscher DFD
Volker Schliebe NDPD
Ursula Schlosser DFD
Verena Schlüsselburg DBD
Anneliese Schmidt DFD
Bettina Schmidt FDJ
Gerhard Schmidt DBD
Burkhard Schneeweiß CDU
Dorothea Schneider CDU
Ilse Schneider LDPD
Ursula Schönburg SED am 17. November 1989 nachgerückt
Horst Schönfelder CDU
Edelgard Schönicke DBD
Gerhard Scholz FDGB
Paul Scholz DBD
Werner Schramm SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Sigrid Schröder SED
Ingeborg Schubert DFD am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Manfred Schubert SED am 7. August 1987 verstorben
Gerhard Schürer SED am 11. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Renate Schüßler SED
Heinz Schulze SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
Gisela Schütt DFD
Karl-Heinz Schulmeister Kulturbund
Joachim Schultz NDPD
Gerd Schulz FDJ
Marion Schulz VdgB
Rudolph Schulze CDU
Horst Schumann SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Gustav-Adolf Schur SED
Brigitte Schuster SED
Rainer Schwabe SED am 17. November 1989 nachgerückt
Peter Schwartze Kulturbund
Ekkehard Schweitzer NDPD
Max Sefrin CDU
Helmut Semmelmann SED
Hannelore Senkpiel SED am 17. November 1989 nachgerückt
Max Seydewitz SED am 8. Februar 1987 verstorben
Günter Sieber SED
Rosemarie Sievert LDPD
Käte Sima-Niederkirchner SED am 11. Januar 1990 Wahl zum Stellvertreter des Volkskammerpräsidenten
ab 12. Januar 1990 Fraktionsvorsitzende der SED-PDS
Lothar Simon LDPD
Horst Sindermann SED Präsident der Volkskammer
am 13. November 1989 als Volkskammerpräsident abgewählt
am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Thomas Singer SED am 17. November 1989 nachgerückt
Wilhelm Sitte Kulturbund
Günther Skrzypek SED
Werner Skunde DBD
Reinhard Sommer FDGB
Ullrich Sommer LDPD
Klaus Sorgenicht SED am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Thomas Speck FDJ
Gudrun Spelly SED am 17. November 1989 nachgerückt
Roland Spiegel SED
Gerhard Springer LDPD
Gerd Staegemann NDPD
Karl-Hermann Steinberg CDU
Helmut Steinbrück LDPD
Wilfried Stern NDPD
Albert Stief SED
Dieter Stollberg LDPD
Willi Stoph SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Frank Straube FDJ am 1. Dezember 1989 Mandatsaufhebung
Paul Strauß SED am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Sybille Ströhla DFD am 11. Januar 1990 nachgerückt
Heidemarie Stübner NDPD
Michael Succow LDPD
Ellen Süß FDJ
Anja Susset FDJ
Renate Tappert DFD
Kerstin Taubert SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Ilse Thiele DFD am 11. Januar 1990 Mandatsniederlegung
Jochen Thiele SED am 17. November 1989 nachgerückt
Edeltraud Thieme FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Klaus-Dieter Thiemes DBD
Lieselotte Thoms-Heinrich DFD
Hans-Manfred Thurm CDU
Kurt Tiedke SED
Ernst Timm SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Harry Tisch SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Johanna Töpfer FDGB am 7. Januar 1990 durch Suizid verstorben
Heinrich Toeplitz CDU
Hannelore Tomaschek CDU
Annerose Tomschin FDJ
Gottfried Torbicki NDPD
Harry Trumpold LDPD
Fritz Tschetschorke DBD
Kerstin Uhlich FDGB
Andreas Uhlig FDGB
Uta Ullrich FDJ
Dietrich Unangst NDPD
Johannes Unger FDGB
Gisela Unrein FDGB
Hannelore Vater Kulturbund am 1. Dezember 1989 für den Abg. W. Lorenz nachgerückt
Paul Verner SED am 12. Dezember 1986 verstorben
Kerstin Völzer FDJ
Ingo Vogel FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Karl Vogel SED
Bernd Voigt SED am 17. November 1989 nachgerückt
Manfred Voigt SED am 17. November 1989 nachgerückt
Volker Voigt FDJ
Dietrich Voigtberger CDU am 17. Dezember 1988 verstorben
Uta Voigtländer FDJ
Rudolf Wabersich DBD
Manfred Wahls CDU
Werner Walde SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Hans Waldmann SED
Christa Waldmann-Hojer CDU
Marion Walsmann CDU
Rosel Walther NDPD
Horst Wambutt SED
Albert Wappler FDGB am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Dieter Wartewig NDPD
Hans Watzek DBD
Simone Wecks FDJ
Wolfgang Weichelt SED
Klaus-Peter Weichenhain LDPD
Werner Weichenhain LDPD
Dietrich Weisel DBD
Wilhelm Weißgärber DBD
Herbert Weiz SED
Werner Welke SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Gert Wendelborn CDU
Sabine Wenzel NDPD
Rudolf Werion NDPD
Karl-Heinz Werner DBD
Monika Werner SED
Gerolf Wetzel DBD
Ruth Weyh LDPD
Christine Wieynk CDU
Barbara Wigrim SED-PDS am 29. Januar 1990 nachgerückt
Karin-Christiane Wilhelm CDU
Richard O. Wilhelm CDU
Herbert Willem SED
Hans-Joachim Willerding FDJ
Karin Winkel SED am 17. November 1989 nachgerückt
Hanna Wolf LDPD
Klaus Wolf CDU
Manfred Wolf FDGB
Cornelia Wolfram FDJ
Lothar Wolter LDPD
Dieter-Gerhardt Worm CDU
Werner Wünschmann CDU
Karl-Heinz Wüstefelde SED am 17. November 1989 nachgerückt
Uwe Wulf SED-PDS am 11. Januar 1990 nachgerückt
am 29. Januar 1990 Mandatsaufhebung auf Antrag bestätigt
Artur Wurm NDPD am 18. Dezember 1987 für den Abg. Möller nachgerückt
Tom Zentrich FDJ
Gisela Zepp DFD
Herbert Ziegenhahn SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Heinz Ziegner SED am 16. November 1989 Mandatsniederlegung nach Fraktionsbeschluss
Brigitte Zienert DBD
Ines Zill VdgB
Johannes Zillig CDU
Bernd Zimmermann FDGB am 11. Januar 1990 nachgerückt
Udo Zylla NDPD

QuellenBearbeiten

  1. vgl. Andreas Herbst, Winfried Ranke, Jürgen Winkler: So funktionierte die DDR. Band 2: Lexikon der Organisationen und Institutionen M–Z. Rowohlt, Reinbek 1994.

LiteraturBearbeiten

  • Sekretariat der Volkskammer im Auftrag des Präsidenten der Volkskammer der DDR (Hrsg.): Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik. 9. Wahlperiode. Staatsverlag der DDR, Berlin 1987.