Hauptmenü öffnen

Wilfried Poßner

deutscher Pädagoge, Vorsitzender der Pionierorganisation Ernst Thälmann in der DDR, Mitglied des ZK der SED, MdV

Wilfried Poßner (* 13. September 1949 in Neustadt an der Orla) war Vorsitzender der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ und Staatssekretär in der Regierung Modrow der DDR.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Poßner, Sohn einer Arbeiterfamilie, absolvierte 1964 bis 1968 eine Berufsausbildung als Maurer mit Abitur. Von 1968 bis 1970 leistete er 18 Monate Wehrdienst bei den Grenztruppen der NVA.[1] Er wurde als Gefreiter entlassen und war später Oberleutnant der Reserve.[2] Er trat 1964 der FDJ und 1969 der SED bei. Von 1970 bis 1974 studierte er an der Pädagogischen Hochschule Potsdam, wo er bis 1976 FDJ-Sekretär war. 1976 bis 1979 war er Aspirant an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim Zentralkomitee der KPdSU und wurde zum Dr. phil. promoviert.

Danach war er Leiter der Abteilung Studenten und von Dezember 1980[3] bis 1989 Sekretär und Mitglied des Büros des Zentralrates der FDJ. Vom 15. Februar 1985[4] bis 1989 war er gleichzeitig als Nachfolger von Helga Labs Vorsitzender der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“. Er war 1984 bis 1986 Mitglied der Jugendkommission beim Politbüro des Zentralkomitees der SED und 1986 bis 1989 Mitglied des ZK der SED sowie 1986 bis 1990 Abgeordneter der Volkskammer.

Am 17. Dezember 1989 schlug Ministerpräsident Hans Modrow auf der 12. Tagung der Volkskammer vor, einen Minister für Bildung und Jugend in der neuen Regierung vorzusehen. Im Ergebnis der Koalitionsverhandlungen benannte die SED für diese Funktion den Abgeordneten Wilfried Poßner von der FDJ-Fraktion. Zum Minister wurde dann aber am 19. November 1989 Hans-Heinz Emons gewählt.[5] Am 30. November 1989 wurde er schließlich Staatssekretär und Leiter des neugeschaffenen Amtes für Jugend und Sport beim Ministerrat der DDR und behielt dieses Amt bis zum April 1990.

Seit einigen Jahren arbeitet Poßner als freiberuflicher Dozent im Bereich der Erwachsenenqualifizierung und -weiterbildung im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

AuszeichnungenBearbeiten

SchriftenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Volksstimme vom 30. Mai 1986
  2. Junge Welt vom 16. Februar 1985
  3. Junge Welt vom 20. Dezember 1980
  4. Junge Welt vom 16. Februar 1985
  5. Neues Deutschland vom 20. November 1989