Liga Asobal 2011/12

Die Liga ASOBAL ist die höchste Spielklasse im spanischen Handball. Die Saison 2011/2012 der Liga ASOBAL ist die 52. in ihrer Geschichte. FC Barcelona Intersport ist der Titelverteidiger, die ihren 18. Titel in der vorherigen Saison gewonnen haben. Die Saison beginnt am 10. September 2011 und endet am 2. Juni 2012. Der Tabellenführer nach dem 30. Spieltag ist automatisch Spanischer Meister 2011. Insgesamt 16 Mannschaften kämpfen um die Meisterschaft, von denen bereits 14 Mannschaften in der Saison 2010/11 gewetteifert haben, und von denen zwei aus der División de Honor B aufgestiegen sind.

Vereine & SpielstättenBearbeiten

Die Tabelle zeigt die Vereine mit dazugehöriger Heimspielstätte und deren Zuschauerkapazität.
In der Karte kann man die Lage der Vereine in Spanien sehen.

Verein Spielstätte Kapazität
CAI BM Aragón Pabellón Príncipe Felipe 12.000
FC Barcelona Palau Blaugrana 7.500
BM Atlético de Madrid Palacio de Vistalegre 15.000
Quabit BM Guadalajara Palacio Multiusos de Guadalajara 5.800
BM Granollers Palacio de Deportes de Granollers 5.685
Ademar León Palacio Municipal de Deportes 7.000
CB Torrevieja Polideportivo Su Alteza Real Infanta Cristina 4.500
CB Ciudad de Logroño Palacio de los Deportes de La Rioja 3.851
BM Valladolid Polideportivo Huerta del Rey 3.502
SD Octavio Pabellón de As Travesas 3.500
BM Huesca Palacio Municipal de Huesca 5.500
SDC San Antonio Pabellón Universitario de Navarra 3.000
Antequera 2010 Pabellón Municipal Fernando Argüelles 2.575
Alser Puerto Sagunto Pabellón Municipal 2.500
Cuenca 2016 Pabellón Municipal Javier Lozano 1.900
SCDR Anaitasuna Pabellón Anaitasuna 2.500

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. FC Barcelona Intersport (M, CL) 30 29 00 01 1012:7520 +260 0058:2000
02. BM Atlético de Madrid 30 28 01 01 1047:7710 +276 0057:3000
03. Reale Ademar León 30 20 04 06 0906:7960 +110 0044:1600
04. Cuatro Rayas Valladolid 30 20 03 07 0855:7790 +76 0043:1700
05. Caja3 BM Aragón 30 16 00 14 0882:8610 +21 0032:2800
06. BM Ciudad Encantada 30 15 01 14 0808:8740 −66 0031:2900
07. Naturhouse La Rioja 30 12 05 13 0845:8620 −17 0029:3100
08. Fraikin BM Granollers 30 12 02 16 0844:8670 −23 0026:3400
09. CBM Torrevieja 30 10 06 14 0785:8020 −17 0026:3400
10. AMAYA Sport San Antonio 30 10 04 16 0864:8880 −24 0024:3600
11. BM Huesca (N) 30 09 04 17 0827:9140 −87 0022:3800
12. Helvetia Anaitasuna (N) 30 08 06 16 0781:8810 −100 0022:3800
13. Academia Octavio (N) 30 07 06 17 0800:8930 −93 0020:4000
14. Quabit BM Guadalajara 30 07 04 19 0787:8710 −84 0018:4200
15. Maygar BM Antequera 30 07 03 20 0783:8920 −109 0017:4300
16. Alser Puerto Sagunto 30 03 05 22 0758:8810 −123 0011:4900
Legende
Spanischer Meister 2012 und Teilnahme an der EHF Champions League 2012/13
Teilnahme an der EHF Champions League 2012/13
Teilnahme am EHF-Pokal 2012/13
Absteiger in die División de Honor Plata 2012/13
(M) Spanischer Meister 2011
(CL) EHF-Champions-League-Sieger 2011
(N) Aufsteiger aus der División de Honor Plata 2010/11

WeblinksBearbeiten