Levi Heimans

niederländischer Radrennfahrer
Levi Heimans Straßenradsport
Levi Heimans (2008)
Levi Heimans (2008)
Zur Person
Geburtsdatum 24. Juli 1985
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Bahn (Ausdauer/Kurzzeit) / Straße
Letzte Aktualisierung: 9. April 2017

Levi Heimans (* 24. Juli 1985 in Diemen) ist ein ehemaliger niederländischer Radrennfahrer.

2001, mit 16 Jahren, wurde Levi Heimans Niederländischer Meister der Jugend auf der Straße. Seitdem wurde er viermal Landesmeister in verschiedenen Altersklassen und Disziplinen und belegte Podiumsplätze, auch bei Weltcup-Rennen und Europameisterschaften.

Heimans große Stärken sind die Bahnradsport-Disziplinen Einer- sowie die Mannschaftsverfolgung. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2005 in Los Angeles wurde er Dritter in der Einer-Verfolgung und gewann Bronze in der Mannschaftsverfolgung gemeinsam mit Jens Mouris, Peter Schep und Niki Terpstra.

2006 unterbrach Heimans seine Radsportkarriere für ein Jahr, um sein Studium zu beenden.[1] 2008 in Peking nahm er zum zweiten Mal an Olympischen Spielen teil und belegte mit dem niederländischen Bahn-Vierer, so wie 2004, Platz fünf. Bei den Spielen in London 2012 belegte er gemeinsam mit Jenning Huizenga, Wim Stroetinga und Tim Veldt Platz sieben mit der neuen nationalen Rekordzeit von 4:03,818 Minuten.

Nach den Olympischen Spielen 2012 beendete Heimans seine aktive Laufbahn als Radsportler. Er beendete sein Studium der Bewegungswissenschaft an der Vrije Universiteit Amsterdam und ist seitdem als Trainer und Motivationssprecher tätig.

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2002
2003
  •   Niederländischer Meister (Junioren, U23, Elite) – Einerverfolgung
  •   Niederländischer Junioren-Meister – 1000-Meter-Zeitfahren
2004
2005
2009
  •   Niederländischer Meister – Einerverfolgung
2010

StraßeBearbeiten

2001
  •   Niederländischer Jugend-Meister – Einzelzeitfahren

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wielerexpress.nl: „Levi Heimans – of de terugkeer van een verloren zoon“ abgerufen am 3. März 2010 (niederländisch)