Hauptmenü öffnen

Laurie Berthon

französische Bahnradsportlerin
Laurie Berthon Straßenradsport
Laurie Berthon (2017)
Laurie Berthon (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 26. August 1991
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Bahnradsport
Fahrertyp Ausdauer, Kurzzeit
Karriereende 2019
Team(s)
2013 Bourgogne – Pro Dialog (Frankreich)
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2016 Silber – Omnium
Letzte Aktualisierung: 24. Juli 2019

Laurie Berthon (* 26. August 1991 in Lyon) ist eine ehemalige französische Bahnradsportlerin.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2009 wurde Laurie Berthon gemeinsam mit Olivia Montauban Junioren-Europameisterin im Teamsprint. In den folgenden Jahren verlegte sie sich zunehmend auf die Bahn-Wettbewerbe Scratch und Omnium. Bis 2014 errang sie vier französische Meistertitel in diesen beiden Disziplinen. Auf internationaler Ebene wurde sie im selben Jahr Vize-Europameisterin (U23), ebenfalls im Omnium. 2013 wurde sie jeweils Vize-Europameisterin (U23) in Scratch und Omnium.

2014 startete Berthon bei den Bahn-Europameisterschaften der Elite auf Guadeloupe und errang die Silbermedaille im Scratch. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2016 in London wurde sie Vize-Weltmeisterin im Omnium. Im selben Jahr wurde sie für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nominiert, wo sie im Omnium Platz zehn belegte.

Im Juli 2019 gab Laurie Berthon ihren Rücktritt vom aktiven Radsport bekannt.[1]

ErfolgeBearbeiten

2009
2012
2013
2014
2016
2017
  •   Französische Meisterin – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Marion Borras)
2018

WeblinksBearbeiten

  Commons: Laurie Berthon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dominique Turgis: Laurie Berthon raccroche. In: Direct Velo. 23. Juli 2019, abgerufen am 24. Juli 2019.