Hauptmenü öffnen

La Mézière (bretonisch: Magoer) ist eine französische Gemeinde mit 4853 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne; sie gehört zum Arrondissement Rennes und zum Kanton Melesse. Die Einwohner werden Macérien genannt.

La Mézière
Wappen von La Mézière
La Mézière (Frankreich)
La Mézière
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Rennes
Kanton Melesse
Gemeindeverband Val d’Ille-Aubigné
Koordinaten 48° 13′ N, 1° 45′ WKoordinaten: 48° 13′ N, 1° 45′ W
Höhe 39–114 m
Fläche 16,23 km2
Einwohner 4.853 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 299 Einw./km2
Postleitzahl 35520
INSEE-Code
Website http://www.lameziere.com/

Rathaus von La Mézière

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

La Mézière liegt am etwa 15 Kilometer nordnordwestlich von Rennes. Umgeben wird La Mézière von den Nachbargemeinden Vignoc im Norden, Montreuil-le-Gast im Nordosten, Melesse im Osten, La Chapelle-des-Fougeretz im Süden, Pacé im Südwesten sowie Gévezé im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 137 (heutige: D137).

GeschichteBearbeiten

Zum ersten Mal wurde der Ort als Macéria im 13. Jahrhundert erwähnt. Sowohl ein Menhir (genannt Der weiße Fels – La Roche Blanche) als auch die durch archäologische Untersuchungen hervorgebrachten Silices deuten auf eine Besiedlung seit der Jungsteinzeit hin. 1597 wurden zahlreiche Menschen durch eine Feuersbrunst getötet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 920 1.005 1.247 1.614 2.142 3.121 3.987 4.345

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin, ursprünglich 1235 erbaut, größtenteils umgebaut im 15. Jahrhundert, achteckiger Turm aus dem 17. Jahrhundert, erhebliche Umbauten 1871, Monument historique
  • Schloss Mauvière
  • Schloss Loges mit Kapelle

PersönlichkeitenBearbeiten

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit folgenden Gemeinden bestehen Partnerschaften:

  • Kosel, Schleswig-Holstein, Deutschland, seit 1986
  • Belmonte, Distrikt Castelo Branco, Portugal, seit 1988
  • Toukoto, Mali
  • Odolanów, Großpolen, Polen

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes d’Ille-et-Vilaine. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-072-8, S. 733–736.

WeblinksBearbeiten

  Commons: La Mézière – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien