Mordelles

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Mordelles
Morzhell
Wappen von Mordelles
Mordelles (Frankreich)
Mordelles
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Ille-et-Vilaine (35)
Arrondissement Rennes
Kanton Le Rheu
Gemeindeverband Rennes Métropole
Koordinaten 48° 4′ N, 1° 51′ WKoordinaten: 48° 4′ N, 1° 51′ W
Höhe 19–51 m
Fläche 30,27 km²
Einwohner 7.356 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 243 Einw./km²
Postleitzahl 35310
INSEE-Code
Website http://www.ville-mordelles.fr/

Rathaus von Mordelles

Mordelles (bretonisch: Morzhell) ist eine französische Gemeinde mit 7356 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne; sie gehört zum Arrondissement Rennes und zum Kanton Le Rheu. Die Einwohner werden Mordelais(es) genannt.

GeographieBearbeiten

Der Fluss Meu, in den am westlichen Stadtrand der Nebenfluss Vaunoise einmündet, begrenzt die Gemeinde im Süden. Umgeben wird Mordelles von den Nachbargemeinden La Chapelle-Thouarault und L’Hermitage im Norden, Le Rheu im Nordosten, Chavagne im Osten, Goven im Südosten, Bréal-sous-Montfort im Süden, Talensac im Westen und Cintré im Nordwesten. Durch die Gemeinde führt die Route nationale 24.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 2268 2921 3869 5149 5362 5901 6628 7230

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Pierre
  • Kirche Saint-Pierre, errichtet von 1856 bis 1861 (Turm von 1878 bis 1881) im neogotischen Stil an der Stelle der früheren Kirche aus dem 15. Jahrhundert
  • Rathaus aus dem 19. Jahrhundert
  • Mühle aus dem Jahr 1656
  • Château de Beaumont, errichtet am Ende des 17. Jahrhunderts, seit 1995 Monument historique, mit Kapelle (erbaut Ende des 14. Jahrhunderts)
  • Château de la Haichois mit Kapelle (17. Jahrhundert), Taubenhaus und englischem Park, teilweise Monument historique seit 2007
  • Château de la Ville-du-Bois aus dem 14. Jahrhundert
  • Château d’Artois (erbaut im 17. Jahrhundert) mit Orangerie (Ende des 18. Jahrhunderts)
  • Château de la Haute-Forêt, erbaut 1857

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes d’Ille-et-Vilaine. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-072-8, S. 1007–1012.

WeblinksBearbeiten

Commons: Mordelles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien