Klaudia Siciarz

Polnische Hürdenläuferin
Klaudia Siciarz Leichtathletik
Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 15. März 1998 (21 Jahre)
Geburtsort Polen
Karriere
Disziplin 100-Meter-Hürden
Bestleistung 12,89 s
Verein AZS-AWF Kraków
Trainer Ewa Ślusarczyk
Status aktiv
Medaillenspiegel
U20-Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Logo der EAA U20-Europameisterschaften
0Bronze0 Grosseto 2017 100 m Hürden
letzte Änderung: 16. Juni 2019

Klaudia Siciarz (* 15. März 1998) ist eine polnische Hürdenläuferin, die sich auf die 100-Meter-Distanz spezialisiert hat.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Ihren ersten Wettkampf bei internationalen Meisterschaften bestritt Klaudia Siciarz beim Europäischen Olympischen Jugendfestival in Utrecht 2013, bei welchem sie in der Vorrunde über 100 Meter Hürden ausschied. Zwei Jahre später erreichte sie bei den U18-Weltmeisterschaften in Cali den achten Rang. Wiederum zwei Jahre später gewann sie bei den U20-Europameisterschaften in Grosseto die Bronzemedaille hinter der Britin Alicia Barrett.

2017 wurde sie polnische Hallenmeisterin über 60 Meter Hürden und verbesserte dort ihre Bestleistung auf 8,00 s. Damit verbesserte sie den von Ulrike Denk und Monique Éwanjé-Épée gehaltenen U20-Weltrekord von 8,06 s um 6 Hundertstelsekunden.[1]

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • 100 Meter: 11,78 s (+1,5 m/s), 25. Mai 2019 in Łódź
    • 60 Meter (Halle): 7,56 s, 11. Februar 2017 in Toruń
  • 200 Meter: 23,67 s (−0,1 m/s), 13. Mai 2017 in Krakau
  • 100 m Hürden: 12,89 s (+0,3 m/s), 16. Juni 2019 in Chorzów
    • 60 m Hürden (Halle): 7,95 s, 16. Februar 2019 in Toruń

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weltrekord-Ratifikationen vom April 2017