Kiatisak Senamuang

thailändischer Fußballspieler und -trainer

Kiatisak Senamuang , auch „Zico“ genannt, (Thai: เกียรติศักดิ์ เสนาเมือง; * 11. August 1973 in Udon Thani, Thailand) ist ein ehemaliger thailändischer Fußballspieler. Er war einer der besten und populärsten Spieler in Asien. Den Spitznamen „Zico“ bekam er in Anlehnung an den großen brasilianischen Spieler Zico, wegen seiner Tricks und Dribblings. Heute ist er Cheftrainer des thailändischen Erstligisten FC Chonburi. Sein größtes Ziel ist es, sich einmal als Trainer mit der Thailändischen Fußballnationalmannschaft für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifizieren zu können. Als Spieler blieb Ihm dieses Erlebnis versagt.[1]

Kiatisak „Zico“ Senamuang
Kiatisuk Senamuang.jpg
Kiatisak Senamuang
Personalia
Geburtstag 11. August 1973
Geburtsort Udon ThaniThailand
Größe 171 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1989–1995 FC Krung Thai Bank 145 (98)
1995–1996 FC Raj Pracha 27 (18)
1996–1998 FC Royal Thai Police 25 (21)
1998–1999 Perlis FA 21 (22)
1999 FC Raj Pracha
1999–2000 Huddersfield Town 0 0(0)
2000–2001 FC Raj Pracha 26 (18)
2001–2002 FC Singapore Armed Forces 20 (13)
2002–2006 Hoàng Anh Gia Lai 75 (59)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Thailand U-16
1993–2007 Thailand 134 (71)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2006 Hoàng Anh Gia Lai
2008 FC Chula-Sinthana
2009 Chonburi FC
2010 Hoàng Anh Gia Lai
2011–2012 BBC U FC
2012 Bangkok FC
2013–2017 Thailand
2017 Port FC
2020– Hoàng Anh Gia Lai
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

SpielerBearbeiten

VereinBearbeiten

Seine Karriere startete er 1989 beim FC Krung Thai Bank im Alter von 16 Jahren. Dort spielte er sechs Jahre lang, bevor er über die Stationen FC Raj Pracha und FC Royal Thai Police das erste Mal ins Ausland wechselte, nach Malaysia zum Perlis FA. Dafür gab er dann auch seinen Beruf bei der Polizei auf. Im Sommer 1999 wurde er zu einem Probetraining beim FC Middlesbrough eingeladen. Dort angekommen konnte er jedoch nicht mittrainieren, da er kein vorläufiges Transferzertifikat seines Vereins Raj Pracha vorweisen konnte. Im September desselben Jahres erhielt Zico ein Vertragsangebot von Huddersfield Town einem Verein aus der damaligen zweiten englischen Liga. Die Verhandlungen und Modalitäten zogen sich jedoch über zwei Monate lang hin. Am 22. November 1999 konnte Kiatisak den Vertrag unterschreiben. Sein Gehalt belief sich auf etwa 1.000 Pfund pro Woche. Er stand nur im Kader der Reserve des Vereins wo er selten zum Einsatz kam. Er versuchte alles um mit den fremden Gegebenheiten zurechtzukommen und aß sogar typisch englisches Essen. Zu seinen Versuchen sich an den englischen Fußball zu gewöhnen äußerte er sich später wie folgt: „When I joined, I did nothing but physical training during the first three months. I had to train like the English so I started to eat boiled chicken, potatoes and baked beans every day. I still cannot believe I could eat that....[2] Ein Probetraining bei Crystal Palace, während seiner Zeit in England, war sein letzter Versuch doch noch Fuß zu fassen. In einem Freundschaftsspiel zwischen Crystal Palace und Northampton Town wurde er dabei in der zweiten Halbzeit eingewechselt, konnte aber keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Er ging dann anschließend für eine kurze Zeit zurück nach Thailand, um dann gleich weiter nach Singapur zu ziehen. Beim Verein FC Singapore Armed Forces konnte er dann auch endlich seinen ersten Titel feiern, als er 2002 Meister wurde. Er erzielte dabei 15 Tore in 20 Spielen. Anschließend wechselte er 2002 nach Vietnam zu Hoàng Anh Gia Lai. Er führte diesen Verein aus der 2. Liga zu zwei Meistertiteln, 2003 und 2004. 2004, sogar ausgezeichnet als Spieler des Jahres der V-League, war er auf dem Höhepunkt seiner Karriere angekommen. Tawan Sripan, mit dem er befreundet ist, folgte ihm dann 2004 nach Vietnam zu Hoàng Anh Gia Lai. Mit 33 Jahren ging er zurück nach Thailand und wechselte zu BEC-Tero Sasana zusammen mit Tawan Sripan, wo er noch eine Saison absolvierte und dann seine Karriere beendete.

NationalmannschaftskarriereBearbeiten

Sein erstes Länderspiel für Thailand bestritt er am 8. April 1993 in Kōbe gegen Japan. Seinen ersten Titel mit der Nationalmannschaft konnte er 1993 erringen, als Thailand die Südostasienspiele gewann. Es sollten bis 1999 noch drei weitere folgen und er wurde dabei auch Torschützenkönig 1999.[3] 2004 trat er das erste Mal aus der Nationalmannschaft zurück, um jedoch 2006 wieder zurückzukommen. Das Ziel war der Gewinn des King’s Cup 2007, was auch gelang. Im Oktober 2007 bestritt Kiatisuk sein Abschiedsspiel. Es wurde im Suphachalasai-Stadion ausgetragen. Gegner war die Nationalmannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate.[4]

TrainerBearbeiten

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere begann er als Trainer zu arbeiten. 2008 trainiert er zunächst den Premier-League-Aufsteiger FC Chula-Sinthana. Seit 2009 ist er Cheftrainer des FC Chonburi.

AuszeichnungenBearbeiten

Auszeichnungen als SpielerBearbeiten

Auszeichnungen als TrainerBearbeiten

ASEAN Football Federation

Trainer des Jahres: 2015, 2017

V.League 1

ErfolgeBearbeiten

Erfolge als SpielerBearbeiten

VereinBearbeiten

Krung Thai Bank

  • Kor Royal Cup: 1989
  • Khǒr Royal Cup: 1993

Singapore Armed Forces

Meister: 2002
Vizemeister 2001

Hoang Anh Gia Lai

Meister 2003, 2004
Sieger: 2003, 2004

NationalmannschaftBearbeiten

4. Platz: 1998, 2002
Sieger: 1996, 2000, 2002
Goldmedaille: 1993, 1995, 1997, 1999
Sieger: 2000, 2007

Erfolge als TrainerBearbeiten

VereinBearbeiten

Chonburi FC

  • Kor Royal Cup: 2009

Hoang Anh Gia Lai

Finalist: 2010

NationalmannschaftBearbeiten

Thailand

PrivatesBearbeiten

Kiatisak ist verheiratet und hat drei Kinder. Er gründete die Stiftung „Zico for Kids“ deren Ziel es ist, Kinder kostenlos mit Fußballausrüstung zu versorgen. Die ersten Gelder flossen aus den Einnahmen eines Buches welches Zico schrieb.

WeblinksBearbeiten

Erläuterungen / EinzelnachweiseBearbeiten

  1. uk.reuters.com: Reutersbreicht mit Zitat Zico's
  2. wsc.co.uk: Bericht mit dem Zitat
  3. rsssf.com: Details des Turniers mit Torschützenliste
  4. thaifootball.com: Bericht der Bangkok Post (Memento des Originals vom 10. April 2008 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.thaifootball.com
  5. vietnamnews: http://vietnamnews.vnanet.vn/2004-07/07/Stories/26.htm Bericht zur Wahl über die Spieler des Jahres
  6. Trainer des Monats V.League 1, April 2021. In: thairath.co.th. Abgerufen am 10. April 2021.