Kanton Questembert

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Questembert (bretonisch: Kanton Kistreberzh) ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Vannes, im Département Morbihan und in der Region Bretagne; sein Hauptort ist Questembert.

Kanton Questembert
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Vannes
Hauptort Questembert
Gründungsdatum 15. Februar 1790
Einwohner 34.857 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km²
Fläche 446,43 km²
Gemeinden 16
INSEE-Code 5616

Lage des Kantons Questembert im
Département Morbihan

GeschichteBearbeiten

Der Kanton entstand am 15. Februar 1790. Von 1801 bis 2015 gehörten acht Gemeinden zum Kanton Questembert. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich wechselten 2015 vier der sieben Gemeinden des bisherigen Kantons Elven und sechs der acht Gemeinden des Kantons Rochefort-en-Terre zum Kanton Questembert. Gleichzeitig wechselten die bisherigen Gemeinden Péaule und Pleucadeuc zu anderen Kantonen. Somit zählt der neue Kanton Questembert sechzehn Gemeinden.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 16 Gemeinden mit insgesamt 34.857 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 446,43 km²:

Gemeinde  Bretonisch   Einwohner 
(2018)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Berric Berrig 1.973 21,52 56230 56015
Caden Kaden 1.609 38,18 56220 56028
Elven An Elven 6.173 64,33 56250 56053
Larré Lare 1.050 17,12 56230 56108
Lauzach Laozag 1.156 10,88 56190 56109
La Vraie-Croix Langroez 1.488 16,64 56250 56261
Le Cours Ar C'hour 671 15,69 56230 56045
Limerzel Limerzher 1.324 25,17 56220 56111
Malansac Malañseg 2.200 36,36 56220 56123
Molac Moulleg 1.590 28,50 56230 56135
Pluherlin Pluhernin 1.530 35,39 56220 56171
Questembert Kistreberzh 7.723 65,64 56230 56184
Rochefort-en-Terre Roc'h-an-Argoed 636 1,25 56220 56196
Saint-Gravé Sant-Gravez 727 15,87 56220 56218
Sulniac Sulnieg 3.714 28,09 56250 56247
Trédion Tredion 1.293 25,80 56250 56254
Kanton Questembert Kistreberzh 34.857 446,43 - 5616

Kanton Questembert bis 2015Bearbeiten

Der alte Kanton Questembert umfasste bis zur landesweiten Neugliederung der Kantone 2015 acht Gemeinden auf einer Fläche von 233,45 km². Diese waren: Berric, Le Cours, Larré, Lauzach, Molac, Péaule, Pleucadeuc und Questembert (Hauptort).

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
10.683 10.427 10.636 11.602 11.871 13.040 15.350 17.356

EinzelnachweiseBearbeiten