Kandhamal

Distrikt in Indien

Der Distrikt Kandhamal (Oriya କନ୍ଧମାଳ ଜିଲ୍ଲା Kandhamāḷa Jillā) befindet sich im indischen Bundesstaat Odisha. Verwaltungssitz ist die Stadt Phulbani.

Distrikt Kandhamal
କନ୍ଧମାଳ ଜିଲ୍ଲା
Staat: Indien Indien
Bundesstaat: Odisha
Verwaltungssitz: Phulbani
Gegründet: 1994
Koordinaten: 20° 28′ N, 84° 14′ OKoordinaten: 20° 28′ 0″ N, 84° 14′ 0″ O
Fläche: 8 021 km²
 
Einwohner: 733.110 (2011)
Bevölkerungsdichte: 91 Einwohner je km²
Religionen: (2011) 79,2 % Hindus
20,3 % Christen
0.5 % übrige und k. A.
Soziale Daten (Zensus 2011)[1][2]
Alphabetisierungsrate: 64,1 %
(M: 76,9 %, F: 51,9 %)
Geschlechterverhältnis: 0,965 (M:F)
Urbanisierungsgrad: 9,9 %
Scheduled Castes: 15,8 %
Scheduled Tribes: 53,6 %
 
Website:
Positionskarte des Distrikts Kandhamal

Der Distrikt entstand am 1. Januar 1994 mittels Teilung des damaligen Distrikts Phulbani in die neu gegründeten Distrikte Kandhamal und Boudh.[3]

LageBearbeiten

Der Distrikt erstreckt sich über eine Fläche von 8021 km² (nach anderen Angaben 7654 km²) im Bergland der Ostghats.[4][3] Die Flüsse Tel und Mahanadi umfließen das Distriktgebiet im Westen und Norden.

EinwohnerBearbeiten

Beim Zensus 2011 betrug die Einwohnerzahl 733.110.[4] Das Geschlechterverhältnis lag bei 1037 Frauen auf 1000 Männer.[4] Die Alphabetisierungsrate belief sich auf 64,13 % (76,93 % bei Männern, 51,94 % bei Frauen).[4]

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Distrikt besteht aus zwei Sub-Divisionen:[3] Baliguda und Kandhamal.

Zur Dezentralisierung der Verwaltung ist der Distrikt in 12 Blöcke unterteilt:[3]

  • Balliguda
  • Chakapad
  • Daringibadi
  • G.Udayagiri
  • Kanjamendi Nuagaon
  • Khajuripada
  • Kotagarh
  • Phiringia
  • Phulbani
  • Raikia
  • Tikabali
  • Tumudibandh

Des Weiteren gibt es 12 Tahasils:[3]

  • Balliguda
  • Chakapada
  • Daringibadi
  • G. Udayagiri
  • Kandhamal
  • Kanjamendi Nuagaon
  • Khajuripada
  • Kotagarh
  • Phiringia
  • Raikia
  • Tikabali
  • Tumudibandha

Im Distrikt befinden sich folgende ULBs: die Municipality Phulbani sowie das Notified Area Council (NAC) G. Udayagiri.[3] Außerdem sind 153 Gram Panchayats im Distrikt vorhanden.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Distrikt Kandhamal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. District Census 2011. Census of India, abgerufen im Jahr 2021 (englisch).
  2. Population Enumeration Data (Final Population): A Series Including Primary Census Abstract Data (Final Population) > Primary Census Abstract Data Tables (India & States/UTs - District Level) (Excel Format). (XLS) Office of the Registrar General & Census Commissioner, India, abgerufen im Jahr 2021 (englisch).
  3. a b c d e f g kandhamal.nic.in
  4. a b c d www.census2011.co.in