Hauptmenü öffnen
Joti Polizoakis Eiskunstlauf
Kavita Lorenz und Joti Polizoakis bei der Nebelhorn Trophy 2015
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 9. Juni 1995
Geburtsort Bietigheim-Bissingen, Deutschland
Größe 170 cm
Karriere
Disziplin Eistanz
Ehemalige Partner/in Kavita Lorenz
Verein EC Oberstdorf
Trainer Marina Zueva, Martin Skotnický
Ehemalige Trainer Massimo Scali, Oleg Epstein
und Igor Shpilband
Status aktiv
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 157.02 WM 2018
 Kür 95.22 Golden Spin 2016
 Kurzprogramm 62.34 Ondrej Nepela Memorial 2016
letzte Änderung: 25. März 2018

Panagiotis „Joti“ Polizoakis (* 9. Juni 1995 in Bietigheim-Bissingen) ist ein deutscher Eistänzer. Mit seiner Eistanzpartnerin Kavita Lorenz wurde er in den Jahren 2016 bis 2018 Deutscher Meister im Eistanz. Sie starteten für den EC Oberstdorf. Ihre Trainer waren Marina Zueva, Massimo Scali und Martin Skotnický. Sie trainierten in Canton (Michigan).

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Joti Polizoakis begann zunächst als Einzelläufer. Er ist der Deutsche Juniorenmeister von 2013 und 2014. 2015 wechselte er zum Eistanz. Das Paar gewann nach nur 9 Monaten gemeinsamen Trainings auf Anhieb die Deutsche Meisterschaft 2016. Diesen Erfolg wiederholten Polizoakis und Lorenz 2017 und 2018. Nach den Weltmeisterschaften 2018 beendete Lorenz ihre Karriere, Polizoakis ist daher auf Partnerinnensuche.[1]

Seit Juli 2017 ist Polizoakis Sportsoldat der Bundeswehr.[2]

2019 nahm er mit Sarah Lombardi bei Dancing on Ice teil und gewann mit ihr das Finale.

PersönlichesBearbeiten

Polizoakis ist das älteste Kind einer Tschechin und eines Griechen, das in Deutschland geboren wurde. Er spricht neben Deutsch, Tschechisch und Griechisch auch Englisch und Französisch fließend. Er hat zwei jüngere Geschwister.

Erfolge und ErgebnisseBearbeiten

EistanzBearbeiten

(mit Kavita Lorenz)

Wettbewerb / Saison 2015–16 2016–17 2017–18
International
Olympische Winterspiele 16.
Weltmeisterschaften 17. 19. 16.
Europameisterschaften 14. 14.
Skate Canada 8.
CS Nebelhorn Trophy 4. 5. 3.
CS Nepela Trophy 5. 5.
CS Tallinn Trophy 5.
CS Warschau Cup 5.
CS Golden Spin 4.
Open d'Andorra 1.
NRW Trophy 2.
Volvo Cup 2.
Bavarian Open 3.
National
Deutsche Meisterschaften 1. 1. 1.

EinzellaufBearbeiten

Wettbewerb / Saison 2008–09 2009–10 2010–11 2011–12 2012–13 2013–14 2014–15
National
Deutsche Meisterschaften 13. J. 6. J. 4. J. 3 .J. 1. J. 1. J. 6.
J. = Junioren

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutsche Eistanz-Meister Lorenz/Polizoakis trennen sich, abgerufen am 4. Juli 2018
  2. Tanzpaar Lorenz/Polizoakis legt Grundstein für Olympia, abgerufen am 4. Juli 2018