John Fredy Parra

kolumbianischer Radrennfahrer
John Fredy Parra Straßenradsport
Zur Person
Vollständiger Name John Fredy Parra Celada
Geburtsdatum 9. November 1974
Nation KolumbienKolumbien Kolumbien
Disziplin Straße
Karriereende 2011
Wichtigste Erfolge
Panamerikameisterschaften
2005 PanAmericanJersey.png – Straßenrennen
2004 PanAmericanJersey.png – Zweier-Mannschaftsfahren
Letzte Aktualisierung: 8. Mai 2020

John Fredy Parra Celada (* 9. November 1974 in Bogotá) ist ein ehemaliger kolumbianischer Radrennfahrer.

KarriereBearbeiten

John Fredy Parra wurde 2002 kolumbianischer Vizemeister im Straßenrennen, und er gewann eine Etappe beim Clásico RCN. Im Jahr darauf war er dreimal bei der Vuelta a la Independencia Nacional erfolgreich, gewann eine Etappe bei der Vuelta a Colombia, zwei Etappen sowie die Gesamtwertung beim Clàsica Gobernacion de Casanare und je ein Teilstück bei der Vuelta a Guatemala und beim Clásico RCN.

2004 wurde Parra mit José Serpa Panamerikameister im Zweier-Mannschaftsfahren auf der Bahn; 2005 wurde er Dritter im Punktefahren und gewann das Straßenrennen. Außerdem entschied er ein weiteres Teilstück der Vuelta a la Independencia Nacional für sich. In seinem ersten Jahr dort gewann er jeweils eine Etappe der Tour de Beauce und beim Clásico Ciclístico Banfoandes. 2007 war er bei der Vuelta a San Luis Potosi und bei der Vuelta a Colombia auf Tagesabschnitten erfolgreich. Außerdem wurde er nationaler Vizemeister im Straßenrennen. Bis 2013 gewann er insgesamt 13 Etappen bei Rundfahrten, hauptsächlich in Südamerika.

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

2001
  •   Panamerikameisterschaft (U23) – Einzelzeitfahren
2002
2003
2005
  •   Panamerikameister – Straßenrennen
2006
2007
2010
2011

BahnBearbeiten

2004
  •   Panamerikameister – Zweier-Mannschaftsfahren (mit José Serpa)
2005
  •   Panamerikameisterschaft – Punktefahren

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten