Jewhenija Sawranska

ukrainische Tennisspielerin

Jewhenija Sawranska (hebräisch בגניה סברנסק, ukrainisch Євгенія Савранська, engl. Transkription Yevgenia Savranska; * 20. Februar 1984 in der Ukrainischen SSR, Sowjetunion) ist eine ehemalige ukrainische Tennisspielerin.

Jewhenija Sawranska Tennisspieler
Nation: IsraelIsrael Israel
UkraineUkraine Ukraine
Geburtstag: 20. Februar 1984
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 146.080 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 265:184
Karrieretitel: 0 WTA, 8 ITF
Höchste Platzierung: 172 (17. Juli 2006)
Doppel
Karrierebilanz: 122:102
Karrieretitel: 0 WTA, 11 ITF
Höchste Platzierung: 191 (10. Juli 2006)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Sawranska gewann während ihrer Karriere acht Einzel- und elf Doppeltitel des ITF Women’s Circuits. Auf der WTA Tour sah man sie erstmals im Hauptfeld bei den Internationaux de Strasbourg 2008 zusammen mit Mihaela Buzărnescu im Doppel, wo sie ihr Erstrundenmatch gegen Casey Dellacqua/Natalie Grandin mit 2:6 und 3:6 verlor.

Sie spielte 2003 für die israelische Fed-Cup-Mannschaft eine Partie im Doppel, die sie verlor.

Außerdem stand sie 2007 im Kader des TEC Waldau Stuttgart, der in der 1. Tennis-Bundesliga antrat.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. Dezember 2001 Israel  Ashkelon ITF $10.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Chantal Coombs 4:6, 6:3, 6:0
2. Februar 2002 Portugal  Faro ITF $10.000 Hartplatz Italien  Giulia Meruzzi 6:3, 6:1
3. Mai 2002 Israel  Tel Aviv ITF $10.000 Hartplatz Israel  Shahar Peer 7:5, 1:6, 6.4
4. September 2002 Italien  Cuneo ITF $10.000 Sand Italien  Vittoria Maglio 6:1, 6:3
5. Oktober 2002 Israel  Haifa ITF $10.000 Hartplatz Israel  Maria Gugel 6:0, 6:0
6. September 2005 Deutschland  Durmersheim ITF $25.000 Sand Deutschland  Adriana Barna 2:6, 7:5, 6:1
7. Juli 2006 Frankreich  Périgueux ITF $25.000 Sand Frankreich  Pauline Parmentier 1:6, 7:63, 6:2
8. Juli 2006 Deutschland  Vaihingen (Stuttgart) ITF $25.000 Sand Rumänien  Monica Niculescu 7:64, 7:5

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. März 2002 Kroatien  Makarska ITF $10.000 Sand Slowenien  Tina Hergold Kroatien  Ivana Abramović
Slowakei  Lenka Tvarošková
5:7, 6:3, 7:5
2. März 2002 Kroatien  Makarska ITF $10.000 Sand Slowenien  Tina Hergold Italien  Silvia Disderi
Tschechien  Zuzana Hejdová
6:3, 7:5
3. Juli 2002 Frankreich  Le Touquet ITF $10.000 Sand Moldau Republik  Evghenia Ablovatchi Frankreich  Audrey Hernandez
Frankreich  Amandine Singla
6:2, 6:3
4. Oktober 2002 Israel  Ramat HaSahron ITF $10.000 Hartplatz Israel  Yael Glitzenshtein Vereinigtes Konigreich  Melissa Berry
Vereinigtes Konigreich  Natalie Neri
6:74, 6:2, 6:3
5. Mai 2004 Turkei  Istanbul ITF $10.000 Hartplatz Weissrussland 1995  Iryna Kurjanowitsch Tschechien  Hana Šromová
Spanien  Gabriela Velasco Andreu
6:3, 6:4
6. Juli 2004 Deutschland  Horb am Neckar ITF $10.000 Hartplatz Russland  Maria Arkhipova Tschechien  Janette Bejlková
China Volksrepublik  Yuan Meng
6:4, 6:3
7. Juli 2005 Polen  Toruń ITF $25.000 Sand Weissrussland 1995  Nadseja Astrouskaja Tschechien  Zuzana Hejdová
Polen  Joanna Sakowicz-Kostecka
6:1, 7:5
8. Juli 2005 Frankreich  Les Contamines-Montjoie ITF $25.000 Hartplatz Weissrussland 1995  Nadseja Astrouskaja Russland  Nina Brattschikowa
Russland  Ekaterina Kosminskaya
6:1, 2:6, 6:4
9. Juli 2006 Deutschland  Darmstadt ITF $25.000 Sand Rumänien  Monica Niculescu Osterreich  Daniela Klemenschits
Osterreich  Sandra Klemenschits
1:6, 6:0, 6:1
10. Februar 2007 Frankreich  Belfort ITF $25.000 Teppich (Halle) Weissrussland 1995  Iryna Kurjanowitsch Tschechien  Veronika Chvojková
Tschechien  Eva Hrdinová
6:3, 7:5
11. April 2007 Frankreich  Biarritz ITF $25.000 Sand Russland  Jewgenija Rodina Russland  Jekaterina Iwanowa
Weissrussland 1995  Iryna Kurjanowitsch
2:6, 6:1, 6:3

WeblinksBearbeiten