Hauptmenü öffnen

Jannik Bandowski (* 30. März 1994 in Korbach) ist ein deutscher Fußballspieler. Er steht bei der SpVgg Unterhaching unter Vertrag.

Jannik Bandowski
Personalia
Geburtstag 30. März 1994
Geburtsort KorbachDeutschland
Größe 192 cm
Position Außenverteidiger (links),
Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
SC Blau-Gelb Korbach
0000–2009 TSV Korbach
2009–2011 SC Paderborn 07
2011–2013 Borussia Dortmund
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2016 Borussia Dortmund II 25 (1)
2013–2016 Borussia Dortmund 0 (0)
2015–2016 → TSV 1860 München (Leihe) 15 (2)
2016–2019 VfL Bochum 9 (1)
2019– SpVgg Unterhaching 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2013 Deutschland U20 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 6. Juni 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Bandowski begann seine Karriere bei den Vereinen SC Blau-Gelb Korbach und TSV Korbach. Im Jahr 2009 holte ihn der SC Paderborn 07. Aufgrund seiner Leistungen bekundeten einige Profivereine Interesse an Bandowski, und so wechselte er im Jahr 2011 in das Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Dortmund.[1] Dort spielte er mit der A-Jugend in der U-19-Bundesliga und belegte in der Saison 2011/12 den fünften Rang. In der folgenden Saison nahm er mit seiner Mannschaft an der NextGen Series teil, einem europäischen Vereinswettbewerb für U-19-Mannschaften. In einer Gruppe mit Rosenborg Trondheim, Inter Mailand und dem FC Liverpool belegte man mit fünf Punkten aus sechs Spielen den letzten Platz und schied aus.[2]

Zum Jahreswechsel wurde er in den erweiterten Kader der zweiten Mannschaft aufgenommen, um Spielpraxis und Erfahrung zu sammeln. Am 26. Januar 2013 absolvierte Bandowski sein Debüt im Profibereich beim 2:2 gegen Wacker Burghausen, bei dem er in der 57. Minute für Marcel Halstenberg eingewechselt wurde.[3] Bis Mitte April wurde er überwiegend in der A-Jugend eingesetzt, damit er sich auf seine anstehenden Abiturprüfungen vorbereiten konnte. Zur Saison 2013/14 rückte Bandowski in den Profikader auf. In der Wintervorbereitung auf die Rückrunde riss er sich das Syndesmoseband und die Außenbänder im Sprunggelenk und fiel für den Rest der Saison aus.[4]

Ende Januar 2015 wurde er an den Zweitligisten TSV 1860 München verliehen.[5] Bereits bei seinem ersten Einsatz für die Münchner Löwen am 15. Februar 2015 konnte Bandowski beim Auswärtsspiel gegen den SV Darmstadt 98 ein Tor erzielen, in dem er seine Mannschaft in der 26. Spielminute mit 1:0 in Führung brachte.[6] Gegen den MSV Duisburg zog er sich einen Ermüdungsbruch zu und fiel lange aus.[7]

Sein Vertrag bei Borussia Dortmund lief bis zum 30. Juni 2017.[8] Am 31. August 2016 wurde sein Wechsel zum VfL Bochum bekannt, wo er einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieb.[9]

Am 5. August 2017 erzielte er, nach über einem Jahr Verletzungspause, bei seinem ersten Einsatz für den VfL Bochum gegen den MSV Duisburg seinen ersten Treffer. Nachdem er lediglich zwei Minuten auf dem Feld war, traf er im Ruhrderby gegen den MSV Duisburg zum 1:1-Ausgleichstreffer.[10] Von Mai 2018 bis April 2019 fiel der Defensivspieler erneut verletzungsbedingt aus und kehrte erst am 31. Spieltag der Zweitligasaison 2018/19 wieder auf den Rasen zurück. Sein zum Saisonende auslaufender Vertrag wurde im Frühjahr nicht mehr verlängert[11] und der Defensivspieler unterschrieb einen bis Juni 2021 gültigen Vertrag beim Drittligisten SpVgg Unterhaching.[12]

NationalmannschaftBearbeiten

Am 6. September 2013 spielte Bandowski erstmals für eine DFB-Auswahlmannschaft. Beim 2:0-Sieg gegen die Auswahl Polens in Pfullendorf im Rahmen einer „Internationalen Spielrunde“ (mit Italien, Polen und der Schweiz) wurde er für Patrick Schorr, einem weiteren U20-Debütanten, zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ziel: Bundesliga spielen, wlz-fz.de
  2. A-Junioren NextGen Series 2012/13, weltfussball.de
  3. Wagner fordert mehr Konzentration, ruhrnachrichten.de
  4. Lange Verletzungspause: Saison für Bandowski wohl beendet
  5. Löwen verstärken sich mit BVB-Youngster. In: tz. 31. Januar 2015, abgerufen am 31. Januar 2015.
  6. Balogun bestraft Okoties Fehlschuss. In: kicker.de. 15. Februar 2015, abgerufen am 15. Februar 2015.
  7. Schock für Bandowski: Nächste OP für Verteidiger. In: https://www.tz.de. 3. Mai 2016 (tz.de [abgerufen am 6. August 2017]).
  8. BVB verlängert mit Jannik Bandowski, bvb.de
  9. Bochum kauft BVB-Talent, sport1.de
  10. Dominik Hamers: VfL-Torschütze Bandowski: "Als hätte ich nie in einem Stadion gespielt". (derwesten.de [abgerufen am 6. August 2017]).
  11. Verabschiedungen: 8 Spieler, 1 Trainer, vfl-bochum.de, abgerufen am 17. Mai 2019
  12. Jannik Bandowski wechselt vom VfL Bochum zur SpVgg Unterhaching., spvggunterhaching.de, abgerufen am 6. Juni 2019