Hauptmenü öffnen

Der Greifswalder FC ist ein deutscher Fußballverein aus Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern.

Greifswalder FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Greifswalder FC e. V.
Sitz Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern
Gründung 1. Juli 2015
Farben rot-weiß
Präsident Heiko Jaap
Website greifswalder-fc.de (mit Wappen)
Erste Mannschaft
Cheftrainer Roland Kroos
Spielstätte Volksstadion Greifswald
Plätze 8000
Liga Fußball-Oberliga Nordost-Nord
2018/19 3. Platz
Heim


GeschichteBearbeiten

Der Verein geht zurück auf den 1911 gegründeten, 1945 zwangsweise aufgelösten und 1990 wiedergegründeten Traditionsverein Greifswalder SC. Dieser musste im Jahr 2002 Insolvenz anmelden und wurde 2003 nach Abschluss des Insolvenzverfahrens aufgelöst; in der Folge kam es 2004 zur Gründung des Greifswalder SV 04. Der Greifswalder FC entstand am 1. Juli 2015 durch Fusion des Greifswalder SV 04 mit dem FC Pommern Greifswald, nachdem bereits vor der Spielzeit 2014/15 mit dem Gespräche über eine Fusion der beiden Vereine geführt worden waren. Die Mannschaft des FC Pommern Greifswald wurde aus der Oberliga zurückgezogen, und der gesamte Verein wurde aufgelöst. Die Mitglieder traten dem Greifswalder SV 04 bei, der in Greifswalder FC umbenannt wurde.

Trotz Startberechtigung in der Oberliga entschied sich der Verein dazu, den Platz des Greifswalder SV 04 in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern zu übernehmen. Nach zwei Vizemeisterschaften in Folge gelang dem Greifswalder FC in der Saison 2017/18 der Aufstieg in die Oberliga Nordost. Dort wurden die Greifswalder in der Saison 2018/19 auf Anhieb Dritter hinter den Berliner Vereinen SV Lichtenberg 47 und Tennis Borussia.

StatistikBearbeiten

Saisondaten 2015–2019 
Saison Liga Platz Tore Punkte
2015/16 Verbandsliga 2. 78:22 63
2016/17 Verbandsliga 2. 103:27 71
2017/18 Verbandsliga 1. 98:22 78
2018/19 Oberliga Nordost 3. 67:44 59
Grün unterlegt: Aufstieg • Rot unterlegt: Abstieg
 
Volksstadion Greifswald (2005)

StadionBearbeiten

Der Greifswalder FC trägt seine Heimspiele im Greifswalder Volksstadion aus, das eine Kapazität von 8000 Plätzen besitzt.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten