Jadwiga Emilewicz

polnische Politikerin

Jadwiga Katarzyna Emilewicz (* 27. August 1974 in Krakau) ist eine polnische, parteilose Politikerin von ehemals Porozumienie. Von 2018 bis 2019 leitete sie das Ministerium für Unternehmertum und Technologie und von 2019 bis 2020 das neu geschaffene Ministerium für Entwicklung. Im Jahr 2020 war sie zeitweise auch stellvertretende Ministerpräsidentin im Kabinett Morawiecki II.

Jadwiga Emilewicz (2019)

LebenBearbeiten

Sie ist Absolventin des Instituts für Politische Wissenschaften an der Jagiellonen-Universität in Krakau. Von 1999 bis 2002 arbeitete sie in der Kanzlei des Ministerpräsidenten in der Abteilung für Internationale Angelegenheiten. Seit 2003 unterrichtete sie an der privaten Europäischen Pastor-Józef-Tischner Hochschule (polnisch Wyższa Szkoła Europejska im. ks. Józefa Tischnera) in Krakau. Im Jahr 2009 übernahm sie die Leitung des Museums über die Volksrepublik Polen in Nowa Huta. Im Jahr 2011 legte sie ihre Doktorarbeit an der Fakultät für Internationale und Politische Lehre der Jagiellonen-Universität vor, mit dem Titel: Analiza polityczności i władzy na przykładzie reformy samorządowej z 1998 roku (Eine Analyse von Politik und Macht am Beispiel der Reform der Selbstverwaltung von 1998).

Im April 2015 wurde sie zu einer der Vizepräsidentinnen von Polska Razem gewählt.[1] Im November 2015 wurde sie Unterstaatssekretärin im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung. Anschließend wurde sie im Januar 2018 zur Ministerin für Unternehmertum und Technologie im Kabinett Morawiecki I berufen. Nach der Parlamentswahl in Polen 2019 wurde sie in das Kabinett Morawiecki II berufen und übernahm die Leitung des Ministeriums für Entwicklung. Im September 2020 wurde sie zum Mitglied des Sozialrats des klinischen Krankenhauses der Medizinischen Universität Posen ernannt.[2] Am 6. Oktober 2020 beendete sie damit alle ihre Regierungsfunktionen.

PrivatesBearbeiten

Sie ist verheiratet und hat drei Söhne.

WeblinksBearbeiten

Commons: Jadwiga Emilewicz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. I Kongres Polski Razem Zjednoczonej Prawicy vom 27. April 2015 auf http://polskarazem.pl/ (polnisch)
  2. Beschluss Nr. 275/2020 des Senats der Medizinischen Universität Posen vom 23. September 2020 (PDF-Datei)