Hauptmenü öffnen
Kommunikation mit der erdabgewandten Seite des Mondes mit Lander und Rover über den Relais-Satelliten Elsternbrücke (Queqiao) (Schema)

Jadehase 2 (chinesisch 玉兔二号, Pinyin yùtù èr hào, englisch Jade Rabbit 2) ist der Rover der am 7. Dezember 2018 gestarteten chinesischen Mondmission Chang’e-4.

Inhaltsverzeichnis

MissionBearbeiten

Nach der Landung im Von-Kármán-Krater des Südpol-Aitken-Beckens hat der Rover den Lander am 3. Januar 2019 um 22:22 Uhr nach Pekinger Zeit (14:22 GMT) über eine Rampe verlassen. Er ist der erste, der die Rückseite des Mondes befährt.[1]

Der Rover der Chinesischen Weltraumbehörde (CNSA) ist nach dem Jadehasen der Chang’e 3[2] der zweite Mondrover Chinas. Das Wort Jadehase (玉兔, yùtù) bezeichnet in der chinesischen Mythologie den Begleiter der Mondgöttin Chang’e (siehe Hase im Mond). Chefentwickler des chinesischen Mondprogramms ist Wu Weiren (吴伟仁), der Chefingenieur der Mission Sun Zezhou (孙泽洲).

AufbauBearbeiten

Die Maße des Chang'e-4-Rovers betragen ca. 1,5 × 1 × 1 Meter und das Gewicht 140 kg.

Er besitzt folgende Nutzlasten:[3]

  • eine Panoramakamera (PCAM)[4], um dreidimensionale Bilder von der Landestelle und der patrollierten Mondoberfläche für die Untersuchung der Oberflächenmorphologie und der geologischen Struktur zu erhalten
  • ein Mondradar (Lunar Penetrating Radar, LPR), ein Bodenradar[4] zur Vermessung der Monduntergrundstruktur zur Untersuchung der Oberflächenmorphologie und der geologischen Struktur
  • ein Infrarot-Bildgebungsspektrometer (Visible und Near-Infrared Imaging Spectrometer, VNIS) für die Infrarotspektroskopie der Mondoberfläche der untersuchten Mondfläche und bildverarbeitende Erkundung zur Untersuchung der Zusammensetzung des Mondoberflächenmaterials und der verfügbaren Ressourcen
  • Strahlungsdetektoren: einen Mond-Neutronen- und Strahlungsdosis-Detektor (Lunar Neutron and Radiation Dose Detector (LND), Deutschland) und einen Analysator für neutrale Atome (Advanced Small Analyzer for Neutrals, ASAN, Schweden)[5] zur Beobachtung energieneutraler Atome und positiver Ionen im Patrouillenbereich zur Untersuchung der Partikelstrahlungsumgebung im untersuchten Bereich.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 嫦娥四号着陆器与巡视器顺利分离 玉兔二号在月背留下人类探测器的第一道印迹-国家航天局 (cnsa.gov.cn) - Abgerufen am 4. Januar 2019
  2. Der am 1. Dezember 2013 gestarteten chinesischen Mondmission Chang’e-3.
  3. Chang’e 3, 4 (CE 3, 4) / Yutu. Abgerufen am 4. Januar 2019.
  4. a b The scientific objectives and payloads of Chang’E−4 mission. In: Planetary and Space Science. Band 162, 1. November 2018, ISSN 0032-0633, S. 207–215, doi:10.1016/j.pss.2018.02.011 (sciencedirect.com [abgerufen am 4. Januar 2019]).
  5. Sweden joins China's historic mission to land on the far side of the Moon in 2018. Abgerufen am 4. Januar 2019.

WeblinksBearbeiten