Hauptmenü öffnen
Die Orangerie am 16. Juni 2013

Der Hessentag 2013 war der 53. Hessentag. Er fand vom 14. Juni bis 23. Juni 2013 in Kassel statt und hatte die Rekordbesucherzahl von 1.830.000 Gästen.[1] Kassel richtete den Hessentag zum zweiten Mal nach 1964 aus. Er fand gleichzeitig mit dem 1100. Geburtstag der Stadt statt. Das Hessentagspaar bildeten Alexandra Berge und Tobias Krechel.[2]

Wahl des VeranstaltungsortesBearbeiten

Ursprünglich erhielt Vellmar, Nachbarstadt von Kassel, im Jahr 2008 den Zuschlag für die Ausrichtung des Hessentages. Im Sommer 2011 gab Vellmar diese allerdings aufgrund finanzieller Bedenken wieder zurück.[3] Nach dem Vellmarer Rückzug zeigten mehrere Städte Interesse an der Ausrichtung. Hierzu gehörten Korbach,[4] Bad Wildungen[5] und Kassel.[6] Im Dezember 2011 erhielt schließlich Kassel den Zuschlag.[7]

Verbunden mit dem Zuschlag an Kassel sind finanzielle Förderungen in Höhe von rund 5,5 Millionen € und zinsgünstige Darlehen in Höhe von knapp 8 Millionen €.[8]

Bearbeiten

Am 21. Juni 2012 präsentierten Oberbürgermeister Bertram Hilgen und der Chef der Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, das Logo des Hessentages. Das Logo zeigt eine Silhouette der Kasseler Sehenswürdigkeiten und steht unter dem Motto „IN HESSEN. GANZ OBEN.“.[9]

VeranstaltungenBearbeiten

 
Das Auestadion war Veranstaltungsort für Konzerte und …
 
… für Just White.

Veranstaltungsorte waren unter anderem das Auestadion und die Rothenbach-Halle, wo Sunrise Avenue mit der hr-Bigband, 3 Doors Down, Stanfour, Susanne Blech, The Hollies, Suzi Quatro, Spider Murphy Gang sowie Mickie Krause und Jürgen Drews auftraten. Ferner fand dort die You FM Night mit Max Herre, Prinz Pi und Marteria statt. Im Auestadion gab es acht Openair-Konzerte, darunter mit den Toten Hosen, Peter Maffay und Laith Al-Deen, Die Ärzte mit der Vorgruppe LaBrassBanda, Philipp Poisel, Maria Mena und Alin Coen Band, Unheilig, David Garrett sowie Santiano und Helene Fischer. Ferner fand dort die Open-Air-Veranstaltung Just White mit Yasha, Icona Pop, Madcon, Taboo, DJ Antoine und Howard Donald statt.

Auch in der Innenstadt, insbesondere auf dem Königsplatz, am Rathaus, auf dem Friedrichsplatz, in der Wilhelmstraße, in der St. Elisabeth-Kirche und der Martinskirche fanden Veranstaltungen und Konzerte statt, darunter von Manfred Mann’s Earth Band, Annett Louisan, Milky Chance, Clemens Bittlinger und Anselm Grün, Die Jungen Tenöre, Wildecker Herzbuben, Rodgau Monotones und Kabarettist Urban Priol. Ein weiterer Veranstaltungsort war die Großsporthalle Auepark, wo das Comedy-Duo Mundstuhl auftrat sowie das Musical SimsalaGrimm und Lauras Stern – Die Show aufgeführt wurden. Weitere Bühnen waren die Stadthalle Kassel, wo das Rilke Projekt (mit Ben Becker, Hannelore Elsner, Giora Feidman, Nina Hoger, Max Mutzke) aufgeführt wurde und Sascha Grammel auftrat sowie die Gärtnerplatzwiese am Auedamm, wo der Circus Roncalli gemeinsam mit der Kölner Band Höhner gastierte.

Das Konzert von Lucia Aliberti in der Stadthalle Kassel wurde aus „organisatorischen Gründen“ abgesagt.[10]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hessentag endet mit Rekord: 1,83 Millionen Gäste kamen nach Kassel. In HNA.de, 23. Juni 2013. Abgerufen am 24. Juni 2013
  2. Christina Hein: Alexandra Berge und Tobias Krechel sind Hessentagspaar 2013. In: Hessische/Niedersächsische Allgemeine. 29. Mai 2012, abgerufen am 25. August 2012.
  3. Volker Schmidt: Hessentag 2013: Vellmar spart sich den Hessentag. In: Frankfurter Rundschau. 17. August 2011, abgerufen am 25. August 2012.
  4. Korbach hat Interesse an Hessentag 2013. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 18. August 2011, abgerufen am 25. August 2012.
  5. Andreas Hermann: Kein Hessentag 2013 in Vellmar: Korbach und Bad Wildungen in Wartestellung. In: Hessische/Niedersächsische Allgemeine. 30. August 2011, abgerufen am 25. August 2012.
  6. Kassel bewirbt sich für den Hessentag 2013. In: Die Welt. 12. Dezember 2011, abgerufen am 25. August 2012.
  7. Kassel richtet Hessentag 2013 aus. In: Oberhessische Presse Marburg. 12. Dezember 2011, abgerufen am 25. August 2012.
  8. Bouffier freut sich auf das Landesfest in Kassel. In: Die Welt. 13. Dezember 2011, abgerufen am 25. August 2012.
  9. Kassel präsentiert Logo zum Hessentag 2013. In: Hessische/Niedersächsische Allgemeine. 21. Juni 2012, abgerufen am 25. August 2012.
  10. http://www.hessentag2013.de/tickets/luciaaliberti/index.html

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hessentag 2013 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien