Hauptmenü öffnen
Helmut Hubacher (1986)

Helmut Hubacher (* 15. April 1926 in Krauchthal, Kanton Bern) ist ein Schweizer Politiker (SP).[1]

Beruf und KarriereBearbeiten

Helmut Hubacher absolvierte eine Lehre bei der SBB und engagierte sich politisch als Jungsozialist sowie ab 1953 als Gewerkschaftssekretär. 1963 rutschte er als erster Ersatzmann in den Schweizer Nationalrat. Im gleichen Jahr wurde er Chefredaktor der Basler Zeitung (BaZ). Von 1975 bis 1990 polarisierte er als Präsident der Sozialdemokratischen Partei (SP) der Schweiz. Bekannt war er durch seine Skandalisierung der Armee. Beispielsweise machte er auf Missstände im Beschaffungswesen aufmerksam wie auf den Kauf des Radarsystems «Florida» und dem Bau des Schweizer Panzers 68. Trotz seiner Kritik bekannte sich Hubacher jedoch stets zur Landesverteidigung.[2] Hubacher positionierte die Sozialdemokratische Partei als moderne linke Volkspartei.[3]

Seit 1991 lebt er im aktiven Ruhestand und schreibt Bücher sowie regelmässig Kolumnen für die Basler Zeitung (BaZ). Er setzt sich dabei kritisch mit der Schweizer Politlandschaft auseinander.[4][5]

Im Februar 2019 verkündet die Online-Zeitung «persoenlich.com», dass Hubacher künftig alle zwei Wochen in seiner eigenen Kolumne «Der Alte» in der Schweizer Tageszeitung Blick seine Ansichten teilen wird.[6]

PrivatesBearbeiten

Helmut Hubacher ist seit über 70 Jahren mit seiner Partnerin Gret liiert. Sie lernten sich bei den Jungsozialisten in Basel kennen. Seine Texte schreibt Hubacher auf der Schreibmaschine — das Internet nutzt er nicht. Jedoch hat er ein Handy.[7]

WerkeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ratsmitglied ansehen. Abgerufen am 12. Februar 2019.
  2. Marc Tribelhorn, Heidi Gmür, Marc Tribelhorn, Heidi Gmür: «Ich wollte nie jedermanns Darling sein» | NZZ. 27. März 2018, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 12. Februar 2019]).
  3. Marc Tribelhorn, Heidi Gmür, Marc Tribelhorn, Heidi Gmür: «Ich wollte nie jedermanns Darling sein» | NZZ. 27. März 2018, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 12. Februar 2019]).
  4. Helmut Hubacher: Wird es ruhiger ohne «Blocher-Zeitung»? In: Basler Zeitung. 12. April 2018, ISSN 1420-3006 (bazonline.ch [abgerufen am 12. Februar 2019]).
  5. Basler Zeitung: Sozialdemokrat Helmut Hubacher würdigt Somm. Abgerufen am 12. Februar 2019 (englisch).
  6. Blick: Helmut Hubacher ergänzt das Kolumnen-Team. Abgerufen am 12. Februar 2019 (englisch).
  7. Marc Tribelhorn, Heidi Gmür, Marc Tribelhorn, Heidi Gmür: «Ich wollte nie jedermanns Darling sein» | NZZ. 27. März 2018, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 12. Februar 2019]).
  8. Philipp Loser: Helmut Hubachers Abrechnung. In: Tages-Anzeiger vom 25. Mai 2014