Hauptmenü öffnen

Heike Meißner

deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin

Heike Meißner (* 29. Januar 1970 in Dresden), ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2002 in München Silber über 400 Meter Hürden gewann. Bei den Europameisterschaften 1994 gewann sie die Bronzemedaille mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel.

Heike Meißner ist studierte Grundschullehrerin und startete zuletzt für den LAC Erdgas Chemnitz (vorherige Vereine: SC Einheit Dresden, Dresdner SC, SC Magdeburg). Ihr Trainer war Dietmar Jarosch. Ihre Spezialstrecke waren die 400 Meter Hürden, sie machte aber auch einen Ausflug auf die 800-Meter-Distanz, wo sie bei den Europameisterschaften 1998 in Budapest Sechste wurde. Sie beendete im Jahr 2003 ihre Karriere. Während ihrer aktiven Laufbahn war sie 1,73 m groß und wog 56 kg.

ErfolgeBearbeiten

Jahr Erfolg Disziplin Leistung
1989 Junioreneuropameisterin 4 × 400 Meter  
3. Platz Junioreneuropameisterschaften 400 Meter Hürden  
1991 7. Platz Weltmeisterschaften 400 Meter Hürden 55,26 s
Deutsche Meisterin 400 Meter Hürden  
1992 6. Platz Olympische Spiele 4 × 400 Meter  
Teilnahme Olympische Spiele (im Vorlauf ausgeschieden) 400 Meter Hürden 55,62 s
Deutsche Meisterin 400 Meter Hürden  
1993 5. Platz Weltmeisterschaften 4 × 400 Meter  
Teilnahme Weltmeisterschaften (im Halbfinale ausgeschieden) 400 Meter Hürden 54,64 s
Universiade-Siegerin 400 Meter Hürden  
1994 3. Platz Europameisterschaften 4 × 400 Meter 3:24,10 min
1995 4. Platz Weltmeisterschaften 400 Meter Hürden 54,86 s
Universiade-Siegerin 400 Meter Hürden  
Deutsche Meisterin 400 Meter Hürden  
1996 5. Platz Olympische Spiele 400 Meter Hürden 54,03 s
1998 6. Platz Europameisterschaften 800 Meter  
2001 Deutsche Meisterin 400 Meter Hürden  
2002 Vizeeuropameisterin 400 Meter Hürden 55,89 s
Deutsche Meisterin 400 Meter Hürden  
2003 European Indoor Cup 800 Meter 2:05,31 min

Persönliche BestleistungenBearbeiten

Disziplin Leistung Datum Ort
400 Meter 53,19 s 6. September 2002 Berlin
400 Meter (Halle) 53,19 s 9. Februar 2001 Chemnitz
400 Meter Hürden 54,03 s 31. Juli 1996 Atlanta
800 Meter 1:59,50 min 12. August 1998 Zürich
800 Meter (Halle) 1:59,74 min 1. Februar 1998 Stuttgart

LeistungsentwicklungBearbeiten

Jahr 400 Meter Hürden
(in s)
800 Meter
(in min)
1986 59,61 2:19,2
1987 60,99 2:20,4
1988  -  -
1989 56,77  -
1990 56,78  -
1991 54,77  -
1992 55,09  -
1993 54,64  -
1994 54,52  -
1995 54,86 1:59,75
1996 54,03  -
1997  -  -
1998 56,05 1:59,50
1999 56,29 2:00,76
2000 54,84  -
2001 55,03  -
2002 55,67  -
2003 55,00  -

WeblinksBearbeiten